Satellite
  • Day2

    Bangkok

    April 28, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Pünktliche Landung: Check
    Angenehmer, komfortabler Flug: Check
    All inclusive Getränke: Check
    Eine Ahnung davon, wie es von dort weitergeht: Fehlanzeige

    Bangkok Flughafen bei strömenden Regen... genau was man sich wünscht, wenn man nach 10 1/2 Stunden dort ankommt, wo die eigentliche Reise erst beginnt. Aber man möchte sich ja nicht beschweren. Also nimmt man das ganze so hin. Auch, dass die Kreditkarte nicht funktioniert, da sie auf einmal einen PIN möchte, den ich nebenbei nicht habe und ich, nachdem ich die erste Rolltreppe aus Spaß mal runter gefahren bin, plötzlich völlig alleine da stand, konnte mein Enthusiasmus nicht ausbremsen.

    Allerdings stellte sich die Suche nach dem Bus, als sehr schwierig heraus. So stand ich nun unter lauter, plötzlich nicht-englisch-sprechenden, Thais und jeder wedelte mit den Händen rum und erzählte mir etwas auf (vermutlich) Thai. Das ganze ging etwas 30 Minuten, als eine ältere Dame wohl keine Lust mehr auf einen deutschen Dummkopf hatte, mich an der Hand packte und in einen Bus schleppte. Natürlich folgte ich ihr widerstandslos, da es eh sinnlos schien ihr zu widersprechen, geschweige dem zu fragen, wo wir den eigentlich hingehen.

    Nach kurzer, herzlicher Verabschiedung (sie winkte nur ab und murmelte irgendwas lautstark auf Thai) stand ich somit mit 20 anderen Thai's im Bus auf dem Weg nach.... jaaaa...

    Wie sich herausstellte fuhr ich zu einem einheimischen Busbahnhof, der aufgrund der Wassermassen schon fast unter Wasser stand. Nach kurzem englisch Geplänkel hatte ich nun ein Ticket in der Hand und wartete auf meinen Bus an die Grenze zu Kambodscha.
    Read more