Satellite
Show on map
  • Day13

    Rise & Shine

    September 3, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    Der heutige Tag begann früher als gewohnt. Um 1:30 läuteten unsere Wecker und wir machten uns fertig für unsere Wanderung zum Gipfel des Mount Batur, einem der Vulkane auf Bali. Schlaftrunken begaben wir uns zum vereinbarten Abholpunkt am Supermarktparkplatz, wo unser Fahrer auf uns wartete und uns zum Startpunkt am Fuße des Berges brachte. Dort angekommen lernten wir unser fünftes Gruppenmitglied Sarah und unseren Guide Tari kennen.
    Mit Taschenlampen gewappnet machten wir uns um 3:30 an den Aufstieg. Vor uns lagen 2 Stunden auf steilen, engen, staubigen und gerölligen Pfaden, welche uns auch oft am Abgrund entlang führten. Gemeinsam mit uns machten sich mehrere hundert Personen auf den Weg nach oben. Durch die vielen Taschenlampen bildeten wir eine Lichterkette, die sich durch die Dunkelheit den Weg nach oben schlängelte.
    Unseren österreichischen Wurzeln haben wir es zu verdanken, dass wir in Rekordzeit am Gipfel angekommen waren und uns deshalb noch eine Stunde bis Sonnenaufgang abfrieren mussten. Die Zeit vertrieben wir uns mit Frühstück (leeres Toastbrot, ein hart gekochtes Ei und eine Banane) und einem kurzen Fotoshooting.
    Wie der Sonnenaufgang war? (siehe Fotos) - das frühe Aufstehen haben wir auf jeden Fall nicht bereut!
    Auf jeden Aufstieg folgt ein Abstieg, also machten wir uns auf den Weg nach unten, mit einem Zwischenstopp beim Krater und den heißen Quellen.
    Zurück in der Unterkunft wurden wir noch mit Frühstück (fühlte sich an wie Abendessen) beglückt, woraufhin wir uns erstmal auf den Sitzmöglichkeiten um den Pool platzierten. Gemütlich ging es weiter - am frühen Nachmittag leisteten wir uns eine Massage und anschließend ein Abendessen (diesmal aber wirklich Abendessen) in einem Restaurant inmitten von Reisfeldern. Hier konnten wir auch noch die letzten Sonnenstrahlen des heutigen Tages genießen.

    Nach über 20 Stunden geht auch dieser tolle Tag zu Ende und wir freuen uns auf den morgigen aber jetzt gerade besonders aufs Bett.
    Read more