Satellite
Show on map
  • Day88

    Antigua, Guatemala

    March 29, 2019 in Guatemala ⋅ ⛅ 22 °C

    Gestern nach der Ankunft waren wir noch schnell was Essen ... Duschen ... und ins Bett gefallen!
    Heute bin ich schon vor um 7 wach gewesen. Da es mir aber echt noch etwas zu früh war und Fine mich noch überredet hat etwa rum zu chillen began dann der Tag erst mal halb 9 ... was auch ganz gut war!
    Gestern haben wir uns auch noch eine Tour zum Vulkan "Pacaya"organisiert. Die Tour geht heute 14 Uhr los. Der Aufstieg soll 2 Stunden gehen uns soll auch um einiges einfacher sein als der beim Acatenango!
    Bis Mittag schmeißen wir uns also auf die Dachterasse und Sonnen uns. Gegen Mittag geh ich auf den Markt und suche einen Schuster da meine Schuhe langsam die Huffe hoch reißen ... aber hier in Süd- bzw. Zentralamerika wird noch probiert alles zu retten was zu retten ist ... leider habe ich heute keinen gefunden aber dafür einen leckeren Bäcker!😋😆😊
    Kurz vor 14 Uhr gehen wir noch was kleines Essen um für den Aufstieg Kraft zu haben ... und so teilen wir uns eine Portion "Pollo a la leña" 🤤 hmmm lecka!
    Pünktlichst holt uns ein Kleinbus im Hostel ab.
    Unser Kleinbus wir bis auf den letzten Sitz voll. Wir sind eine durchmischte Gruppe von jung bis alt!
    Leider ist der Verkehr heute wieder die Hölle so das wir für eine Strecke die eigentlich nur 1h dauert gleich mal zwei gebraucht haben! So sind wir recht spät am Ausgangspunkt für den Vulkan aufstieg der nur max. 2h gehen sollte!
    Empfangen werden wir von einem Haufen Kinder die uns für den Aufstieg Wamderstöcke verkaufen bzw. Vermieten wollen ...mit dem Spruck "Stick Stick Stick" es war schon leicht Süß und aufdringlich aber trotzdem haben wir die kleinen unterstützt und uns paar Stöcke gekauft für 5 QZ (0,75 €)
    Vorab: Der Weg nach oben ist ein Witz als vergleich zum Aufstieg auf den Acatenango!

    Da es ein aktiver Vulkan ist ... sieht es oben auch aus wie auf dem Mond. Wir steigen soweit es geht!
    An einer Stelle holt unser Guid Murshmalows raus und zeig auf ein Loch im Boden. Tatsächlich ist da glühende Lava zu sehen uns zu spüren den die Marshmalows brauchen keine 2 sek. und schon Brennen diese!
    Weiter oben ist auch richtig fließende Lava zu sehen die dann unterirdisch weiter fließt!😳
    Schon krass das mit eigenen Augen zu sehen!
    Unseren Abstieg beginnen wir als es anfängt zu dämmern und so sehen wir das Naturschauspiel noch besser und sind vollauf begeistert!
    Der Abstieg ist dann ungeplant im Dunkeln... aber da fast jeder ein Telefon mit hat war das schon okay und dauerte nur ca. 1h
    Zurück in Antigua machte wir einen halt im Zentrum an der der Kirche an einem Straßenessenstand .... für mich gabs Enchilada mit Käse, Ei, Hänchen und und und.
    Da Fine sich nicht gut füllt (erkältet) gab es für sie nur eine heiße Schokolade!
    Im Hostel angekommen schaute ich mir noch einen Film im Gemeinschaftsraum auf dem Tablet an, während die Fine sich schon mal für ihre Rückreise nach Deutschland vorbereitet und ihren Backpack umräumte!
    Read more