Satellite
Show on map
  • Day9

    Und weiter geht's

    November 9, 2017 in Vietnam ⋅ ⛅ 31 °C

    Es regnet ununterbrochen und der Wasserpegel steigt unaufhörlich. Nachdem wir uns in Hue die Zeit mit Billardspielen, Lesen, Manikure und leckerem Essen totgeschlagen haben, geht's am 09.11. mit dem Flugzeug nach Ho Chi Minh (ehem. Saigon☝️). Schon im Anflug auf die Stadt sehen wir, dass das Wetter weitaus besser ist, als wir befürchtet hatten. Keine überschwemmten Strassen und Felder - endlich warm und TROCKEN☀️☀️☀️!
    Wir checken in ein "traumhaftes😝" Hostel ein und beziehen unser Zimmer im 6. Stockwerk

    positiv: tolle Aussicht, vor allem nachts

    negativ: direkt an einer vielbefahrenen Hauptstraße. Was bedeutet, dass wir von dem beruhigendem Gehupe SÄMTLICHER Roller, Busse und Autos in den Schlaf begleitet werden😁 und am morgen mit ca. 25 Tropfen Wasser pro Minute eine erfrischende Dusche zu uns nehmen können (eiskalt☝️)...der Wasserdruck im 3. Stockwerk wäre wohl bedeutend besser gewesen🤣...aber egal, Bagpacker müssen nicht zwingend gut riechen 😉.

    Diese Stadt ist riesig, laut und bunt (8,4 Millionen Einwohner). Aber es gibt auch kleine schnuckelige Seitengassen, in denen man vor allem abends gemütlich sitzen und was leckeres essen und trinken kann. Als "Weißer" bekommt man hautnah mit, wie diese Stadt von Touristen überrollt wird. Und die Einheimischen sind bestens darauf vorbereitet! Man kann keine 10 Schritte laufen, ohne dass ein Brillenhändler, ein Taxifahrer, ein Lebensmittelhändler etwas anbietet. Ganz schlimm wird es in einer der großen Markthallen, wenn man am Ärmel festgehalten wird, um total kitschige Bademode, eine viel zu kleine Hose (man sieht doch von weitem, dass mir XS NICHT passt!!!😠), Schmuck oder Ähnliches zu kaufen.

    Empfehlenswert sind die kleinen mobilen Küchen der Einheimischen👍. Hatten heute eine süße Oma - es gab Suppe und gebratene Nudeln - lääääcker👌!!!
    Read more