August - September 2017
  • Day18

    Vulkan Ijen! (2800 meter)

    August 27, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 19 °C

    ok, es geht noch krasser! nach etlich stunden im minibus und einer jungeltour for free sind wir im hostel mitten in der botanik angekommen! das abendessen war wieder sehr international und gemütlich, bin anschließend noch in den mit heißem quellwasser gefüllten whirlpool. um 01.00 uhr sind wir zum vulkan aufgebrochen, dort angekommen waren wir eine gruppe von ca. 10 personen inklusive guide. ein ekelhafter aufstieg! der weg nach oben, war einfach so wie gott in schuf, man musste sich also wirklich abrackern um nach 2! stunden einen kleineren abstieg, der durchaus wirklich gefährlich war, vor allem bei nacht, zum bluefire zu meistern! es war wirklich turbo anstrengend. unten angekommen war eine art "bergwerk" wo schwefel abgebaut wurde. abartig! die arbeiter hämmerten mit brechstangen die schwefelbrocken aus dem berg, laden ihn in körbe und hiefen diese die komplette strecke zum fuß des vulkans! ein wirklich grausamer arbeitsplatz. wir wurden alle mit atemschutz ausgestattet, die arbeiter natürlich nicht. keine minute habe ich es in den schwefelschwaden ausgehalten, wirklich unmenschlich! Anschließend sind wir weiter zum topview, auf den vulkanring! dieser aufstieg dauerte "nur" eine stunde, aber war jede sekunde wehrt! noch nie in meinem leben habe ich etwas schöneres gesehen! dieser sonnenaufgang hatte alle farben, den perfekte vorder und hintergrund und war fast menschenleer! im vulkan war ein schwefelsee der in grün/blau strahlte, es war atemberaubend!Read more

  • Day17

    Vulkan Bromo! (2300 meter)

    August 26, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 20 °C

    so etwas krasses habe ich noch nie erlebt! nachdem ich gegen 22 uhr in meiner höchst spartanischen behausung angekommen bin, sind wir auch schon wieder um 03.30 zum vulkan aufgebrochen. wo soll man da anfangen zu erzählen? die Serpentinen jinauf ist fast komplett bewohnt, immermal wieder kleinere und größere dörfchen. man muss sich das ganz a la need for speed most wanted vorstellen, denn nachts werden hier wirklich illegale straßenrennen gefahren, als wir mit dem jeep hochgefahren sind, kamen uns die jungs entgegen...unglaublich! oben am viewpoint angekommen konnte man den bilderbuchsonnenaufgang anschauen, für mich als sunriselover natürlich ein gefundenes fressen ;) leider hatte es da oben nur keine 5 grad, also hatte ich nur mit meiner kurzen hosen bewaffnet, allen meinen 4 t-shirts und meiner regenjacken dabei eher schlechte karten ;) anschließend wieder runter und zum fuß des vulkan, ab dort ging es zu fuß weiter, anstrengender anstieg, aber war ok! aber alleine schon auf diesem schwarzen feinstaubplateau auf den vulkan zuzuwandern war unfassbar beeindruckend. oben angekommen war es wie man es sich vorstellt, extrem lautes brodeln und zischen, ein abartiger gestank aber eine ÜBERRAGENDE aussicht und wahnsinnsgefühl! es war wirklich atemberaubend! Anschließend zurück zum "hotel" und weiter mit dem bus nach ijen zum nächsten vulkan!Read more

  • Day16

    immer weiter!

    August 25, 2017 in Indonesia ⋅ ☀️ 27 °C

    bin heute früh um 8 richtung Probolinggo weitergezogen, um dort am folgetag um 03.30 eine vulkanbesichtung anzutreten. nach einer 12 stündigen autofahrt sind wir am fuß des vulkans angekommen, dort hat uns ein anderer fahrer über die Serpentinenstreckezu unseren hostels gebracht!bei nacht, richtig richtig geile scheisse! würde ich gerne mal mit dem cabrio hochprügeln. bin gespannt auf morgen!Read more

  • Day15

    Daytrip!

    August 24, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 19 °C

    heute war einer dieser tage, die man wohl als einer der geilsten in seinem leben bezeichnen kann! habe mir heute den ganzen tag einen guide gemietet, der mich zu 2 tempeln und einem vulkan/bergwerk begleitet hat. die tempel waren ÜBERRAGEND! genauso wie man sich buddhistische kultstätten so vorstellt! nur leider ultra überlaufen, das war schon sehr abartig. am ersten tempel, dem Prambanan waren wir schon am sonnenaufgang, deswegen begann mein tag schon um 04.00 uhr! dannach sind wir zum vulkan merapi, andem ich eine offroadtour/sightseeingtour gemacht habe...einfach unbeschreiblich! Anschließend sind wir noch zum Borobudur Tempel, ebenfalls überragend! einfach unvergesslich!Read more

  • Day14

    Yogykarta!

    August 23, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 25 °C

    im tiefsten herzens indonesiens auf der insel java befindet sich die stadt yogyakarta. vollkommen geprägt vom tourismus, aber trotzdem angenehm. die menschen sind mega locker, freundlich und hilfsbereit, hier gilt eher das low-life. eigentlich eine ganz schöne stadt, mit vielen gassen, streetfood, kunst und allenen anderen einkaufsmöglichkeiten, wenn der niemals endende rollerverkehr nicht wäre. habe mir heute den palast des sultan, den wasserpalast und den vogelpalast angesehen, alles keine wuchtigen bauten, aber trotzdem recht interessant. morgen erkunde ich die nähe umgebung. und das nicht allzu spät, werde um 04.00 uhr am hotel abgeholt! seid gespannt, ich bin es! ;)Read more

  • Day13

    Zugfahren in indonesien und china

    August 22, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    man muss wirklich sagen, das zufahren an sich ist in china viel angenehmer als bei uns, man hat ordentlich beinfreiheit, eine steckdose und es werden köstenlichkeiten aller art angeboten, und ich meine wirklich aller art, dass die im zug nicht noch 'ne sau geschlachtet haben ist eins ;) indonesien ist so ziemlich das selbe, man hat hier nur mehr auswahl an teuren und günstigen Zügen, es müssen ja auch nicht solche entfernung wie in china zurückgelegt werden. da schöppelt der indo-zug schon mal mit 40 durch die reisfelder ;)Read more

  • Day13

    Indonesien!

    August 22, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    selten habe ich schnell gegensetze wie hier.
    am flughafen in jakatar angekommen (hier noch alles neu) bin ich mit dem taxi in die innenstadt gefahren, zum bahnhof, wovon der ottonormal-indonesier abfährt. oder auch: da wo die scheisse zusammen fließt, würden jetzt böse zungen behaupten 😂 aber man kann sagen dort findet das wirklich leben statt, nur eben um einiges ärmlicher als wir es kennen. wer jetzt denkt, dass man hier ultra aufpassen muss, nicht abgezogen, abgestochen, gar lebend wieder raus kommt, liegt falsch. ich war ja auch mega kritisch/vorsichtig, vor allem wenn man alleine unterwegs ist, ganz im gegenteil, die menschen lächeln einen an und fragen ob sie mir helfen können. ich war schon etwas erstaunt muss ich sagen, nachdem ich mein ticket geholt habe, musste ich noch 2 stunden auf den zug warten, also hab ich mich wie alle anderen (ich war am ganzen bahnhof echt der einzige touri) auf den boden gesetzt. keine 2 minuten bis mich jemand angesprochen hat, was ich hier machen und wo ich herkomme. googleübersetzer sei dank hab ich mir 2 Sätze gemerkt "nama saya andreas" und "saya dari jerman" ich heiß andreas und komme aus deutschland. schlagartig waren 20 menschen begeistert und die 2 stunden wartezeit ruckzuck um bis sich jeder bei mir vorgestellt hat 😂Read more

  • Day12

    Bye bye china!

    August 21, 2017 in China ⋅ ⛅ 26 °C

    im großen und ganzen war es sehr interessant mal in die kultur und ihre staatsführung einzutauchen. wenn man mal die chance hat, auf jeden fall anschauen, es gibt so unglaublich viel zu sehen und erleben!