Satellite
Show on map
  • Day14

    Dive day numero due

    May 24, 2018 in Indonesia ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute morgen hieß es wieder aufstehen, denn auf 7:20 sollten wir abgeholt werden. Nachdem um 8 Uhr noch immer keiner da war, wir am Tag davor auch von jemandem in Zivil abgeholt wurden, sprich ohne Tauchschulen Shirt oder ähnlichem, kam um kurz nach 8 ein Van der zum abholen kam, er sprach nicht viel, sammelte uns ein und fuhr los. Im Auto sagte Kalina dann, das sie glaubt das wir nicht richtig sind, gut mein Fehler ich hätte den wortlosen Stein auch fragen können, aber hab in dem Moment nicht nachgedacht das es ja auch ne andere Tauchschule sein könnte. So war es dann aber, sehr freundlich wurde uns dann nur gesagt das wir hier totally wrong sind. Schön das ihr Driver irgendwelche Leute einsammelt hat habe ich dann nur gesagt aber wenigstens wurden wir zurück gefahren so das ich unsere Tauchschule anrufen konnte und fragen konnte wo unser Pick Up denn bleibt. Natürlich ihr könnt es euch denken war er genau in diesen 10 Minuten nach einer Stunde Verspätung jetzt da gewesen. Naja mir ja egal dann musste er halt nochmal fahren. Wäre er pünktlich gewesen hätte es das Problem gar nicht erst gegeben. Nach nochmaligen 20 Minuten warten kam er dann endlich und wir fuhren Richtung Dive Site. Wir stießen dort auf die anderen Taucher die heute mit uns unsererseits sein würden und unsere beiden Divemaster die uns Guiden würde. Nach einer kurzen Einweisung und Erläuterung was die Tauch Site angeht ging's in die Tauchsachen und ab ins Wasser. Die erste war die jemuluk Wall welche über einen sandigen Patch nach unten führte auf ca 25 Meter und dann an einer riesigen Wand endete die allerlei zu bieten hatte. Wir sahen wirklich coole Sachen, von Tintenfischen, über Rochen, Schildkröte und viele viele kleine und große bunte Fische. Nach 67 Minuten ging es dann wieder zurück an die Wasseroberfläche und wir beendeten einen wirklich genialen Tauchgang. Dann hatten wir eine gute Stunde Pause in der es Tee gab und wir hatten uns lecker Kekse mitgebracht die gut taten zwischen den Tauchgängen. Dann fuhren wir 5 Minuten weiter mit dem Auto zu den Pyramiden! Natürlich unter Wasser, wir sind ja nicht in Ägypten! Auch eine wirklich coole Dive Site mit insgesamt 9 Pyramiden die besiedelt sind von allen möglichen Koralen. Wir haben auch hier wieder tolle Sachen sehen dürfen und waren eine knappe Stunde unter Wasser. Unser Highlight des Tages war das wir ein wildes Seepferdchen gesehen haben. Das war vllt ein gigantisches Gefühl und auch unser Dive master hat sich gefreut wie ein kleines Kind an Weihnachten. Es war genial. Außerdem hat es einfach wieder riesig Spaß gemacht und wir freuten uns schon darauf das wir morgen noch ein letztes Mal, zumindest was Amed angeht, in die Tauchsachen schlüpfen und unter Wasser dürfen.Read more