Satellite
Show on map
  • Day31

    Costa Rica 🇨🇷 Manuel Antonio

    November 2, 2021 in Costa Rica ⋅ 🌧 25 °C

    Um ehrlich zu sein war unser Start in Costa Rica nicht gerade erfreulich. Nach (aus unserer Sicht) ausreichender Recherche über die Einreisebestimmungen auf der Seite des auswärtigen Amtes kamen wir nach einem Nachtflug voller Vorfreude in Costa Rica an. Was nun folgen sollte war unser bisheriger Tiefpunkt der Reise: Die Einreise nach Costa Rica wurde uns verweigert, da wir kein Weiterreise- bzw. Rückflugticket hatten. Zuerst hieß es sogar, dass wir nach Deutschland zurück fliegen müssten. Wie ihr euch vorstellen könnt ist uns hier kurz mal das Herz stehen geblieben. Leider wurden auch sämtliche Versuche ein Weiterreiseticket noch vor Ort zu buchen nicht akzeptiert (was aus unserer Sicht bis heute absolut keinen Sinn ergibt). Glücklicherweise hat man uns dann aber „nur“ zurück nach Guatemala geschickt. Im „Keller“ des Flughafens haben wir dann unter strengster Bewachung die nächsten 6 Stunden damit verbracht Unterkünfte, Flüge und unser Mietauto umzubuchen (Gott sei Dank WiFi for free am Flughafen von San José). Selbst Wasser durften wir nicht ohne die Begleitung eines Security Mitarbeiters kaufen gehen. Da unsere Pässe von den Behörden Costa Ricas einbehalten wurden (in Umschlägen versiegelt und später im Flugzeug eingeschlossen), wurden wir schließlich auch per Privateskorte (dafür aber mit Priority Boarding ✌🏽) zurück ins Flugzeug nach Guatemala gebracht. Die Blicke der anderen Passagiere haben wir gekonnt ignoriert. Spätestens jetzt fühlten wir uns das erste Mal wie Schwerverbrecher 😉 Leider sollten die Herausforderungen an diesem Tag noch nicht vorbei sein (zumindest für Leni). Unsere Plätze im Flugzeug waren nicht nebeneinander und leider wurde unser Rückflug auch noch von einigen schweren Turbulenzen überschattet. Gut angekommen sind wir aber trotzdem 🙂 Nach wenigen Stunden Schlaf in Guatemala und dieses Mal selbstverständlich mit einem Weiterreiseticket nach Panama im Gepäck, starteten wir also unseren 2. Versuch, um nach Costa Rica zu kommen. Nach dem dritten Flug in weniger als 24 Stunden und um einige Euro ärmer hat dann aber endlich alles geklappt und wir konnten, wenn auch total übermüdet, unseren Mietwagen abholen 🙏
    Nun aber zu den schönen Dingen 🤩 Unser erster Stop in Costa Rica war das kleine Dorf Manuel Antonio, welches im Südwesten nahe der Pazifikküste liegt. Neben einer Wanderung zu den Nauyaca Wasserfällen stand außerdem ein Besuch des Manuel Antonio Nationalparks auf dem Programm. Die Tierwelt hier in Costa Rica hat uns dann schnell den ganzen Stress vergessen lassen. Affen und Aras während dem Frühstück, Agutis, Krokodile, Leguane und sogar ein Faultier haben wir innerhalb der ersten beiden Tage schon zu Gesicht bekommen 😍
    Das Lebensmotto „Pura Vida“ kommt jetzt so langsam auch bei uns an!
    Read more

    Traveler

    Das freut uns sehr das alles wieder gut läuft. Ist toll was ihr alles erlebt. Wir freuen uns sehr und wünschen euch noch schöne Tage

    11/8/21Reply
    Traveler

    Puuhh, was für eine Aufregung 🙈! Aber jetzt sogar das erhoffte Faultier gesehen 😍 Ja, wenn jemand eine Reise tut … 👌 Noch viele schöne Erlebnisse für euch 😘

    11/8/21Reply
    Traveler

    Habt ihr da auch gebadet ? 🤭

    11/9/21Reply
    Traveler

    Zum Glück nur von der Brücke aus beobachtet 😅

    11/9/21Reply
    3 more comments