Satellite
Show on map
  • Day136

    Auckland

    February 23, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

    Neuseeland begrüßt uns mit mildem aber regnerischem Wetter in Auckland. Aber das ist kein Problem, denn der erste Tag steht ganz im Zeichen der Organisation. 💪
    Nach unserer Ankunft um 05:30 Uhr genehmigen wir uns erst mal ein Frühstück am Flughafen und holen dann unseren Camper ab. Schachtel Nr. 2 ist deutlich größer als unser Gefährt in Chile und bietet neben Stehhöhe und Küchenzeile auch eine Mikrowelle und einen Kühlschrank. Na dann kann ja aufgekocht werden! 😬 Pit meistert die ersten Kilometer im auckländischen Linksverkehr mit Bravour und wir kaufen erst mal einen halben Supermarkt leer um unsere Vorräte aufzufüllen. Mmhhhmmmm lecker, was es in Neuseeland alles gibt!
    Die kommenden beiden Nächte verbringen wir nördlich des Stadtzentrums auf einem Campingplatz am Meer. Und als dort am ersten Tag alles verstaut ist, bleibt sogar noch Zeit, für ein paar Stunden Auckland zu erkunden. Leider bei Regen und stürmischem Wind. Aber das macht nichts: der Jetlag zwingt uns eh früh ins Bett und für die nächsten Tage soll es besser werden.

    Für Tag zwei in Auckland hat Pit ein echtes Highlight organisiert: 🙌 „America’s Cup Match Racing“ über den Touranbieter explore! Das heißt, zwei ehemalige original America’s Cup Segelboote treten in einer Regatta gegeneinander an und man ist Teil der Crew.
    Es war sooooooo toll, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll mit erzählen. Das Team von explore ist schon mal super. Alle sind nett und sehr lustig, die Stimmung also vom Feinsten. Außerdem bekommen wir ganz viel erklärt: zum Boot, zum America’s Cup, zur Taktik und zum Segeln an sich. Pit könnte jetzt bestimmt mehr ins Detail gehen. Jedenfalls war es mega interessant. Zudem dürfen wir uns auch körperlich austoben... so ein Segel bewegt sich schließlich nicht von alleine. Da hat man dann gleich mehrere Tage was davon. 😉 Die Boote sind sehr schnell und wahnsinnig wendig trotz ihrer Größe - was für ein Spaß! Und wer denkt, das ist alles ein abgekartetes Spiel und kein echtes Wettrennen, der täuscht: die Regatta wird von den beiden Skippern, aber auch den anderen „Profis“ an Bord ernst genommen und es gibt schon mal eine Rüge, wenn ein Manöver nicht so klappt wie geplant.
    Auch wenn’s nur um die Ehre ging (und unser Boot verloren hat 🙈), wir haben echte America‘s Cup Luft schnuppern dürfen! 🙌

    Auckland, Du hast uns den Start in Neuseeland leicht gemacht: eine schöne wohlhabende Stadt, mit ganz viel Wasser drumherum, Segeln ist hier allgegenwärtig und die Leute sind durchweg zuvorkommend und gut drauf. Wir kommen wieder! Spätestens 2021, wenn Neuseeland hier versucht, den America‘s Cup zu verteidigen. 😉
    Read more

    Nicolas Hardt

    Ich will auch!! Wenn ihr mir noch mehr Gründe liefert, muss ich mich vielleicht doch irgendwann nochmal so lange in den Flieger zwängen...

    2/27/19Reply
    Pit Hoffmann

    Hehe, das war schon mein Highlight. Aber wir sind ja auch erst gestartet. Wann seid ihr eigentlich da?

    2/28/19Reply