Satellite
Show on map
  • Day2

    Gondelfahrt an der Rialto Brücke

    July 22, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 31 °C

    Das Wort gondola bezeichnete vor tausend Jahren alle flachen, kiellosen Boote, wie sie schon von den Römern für Fahrten auf seichten Flüssen gebaut worden waren. Die älteste überlieferte Mitteilung zu einer vermeintlichen Gondel ist in der Chronik des Giovanni Diacono, der um das Jahr 1000 lebte, enthalten: Der Doge Pietro Orseolo II. (991–1009) sei mit einer gondola nach seiner Wahl zu seinem Palast gefahren worden. Aus dem Jahr 1094 ist ein Dokument erhalten, das die Bewohner von Loreto – einer südlich gelegenen Siedlung – vom Zwang, an den Dogen von Venedig ein gondulam zu liefern, befreit. Es ist unbekannt, ob diese Worte einen speziellen Bootstyp oder nur allgemein ein Boot bezeichnen und wie diese Boote aussahen. Vom 12. bis zum 14. Jahrhundert gab es einen Bootstyp, der scaula oder scola genannt wurde, ein flaches, langgestrecktes Boot, das seinen Namen nach der Seezunge (solea, sogliola) erhalten haben soll. Vielleicht ist daraus im Laufe der Zeit gondola geworden. Read more