Satellite
Show on map
  • Day8

    Und nochmal quer durch

    November 7, 2020 in Greece ⋅ ⛅ 19 °C

    In einem Rutsch bringt mich mein kleiner,treuer Panda von Paleochora nach Heraklion, immerhin fast 4 Stunden dauert die Reise.
    Das Wetter ist weiterhin stürmisch mit gelegentlichen Regenschauern. Immer wieder muss ich an ein Buch denken,das ich vor vielen Jahren hier gekauft und gelesen habe: Wind auf Kreta. Es handelt von Aussteigern,die sich in einem kleinen Dorf im Hinterland von Kreta niedergelassen haben. Ich muss mal stöbern und es vielleicht nochmal lesen...
    Der lockdown greift,kaum ein Auto ist unterwegs,die Straßen sind menschenleer und alle Kaffees und Restaurants sind geschlossen. Mir bleibt quasi nichts als durchzufahren .
    Beim einchecken in diesem Luxusresort folgender Dialog:
    'I have a reservation for the next two days'
    'Here???( sie mustert mich) You are shure??'
    So viel zu pretty woman...
    Der erste Eindruck der Anlage ist umwerfend. Mir wird eine deutsch sprechende Mitarbeiterin zugeteilt,die mir beim online check in behilflich ist. ( wegen Corona)
    Alles( Restaurant,Sport,Aktivitäten,Sauna,Wellness) muss man online buchen.
    Die Zimmer sind nett,die Anlage besonders,das Personal extrem freundlich ,das Essen nicht mehr als gut, aber sind das wirklich 5 Sterne???
    Schon nach kurzer Zeit frage ich mich, in welchem Land ich eigentlich gerade bin. Die ganze Anlage könnte man genau so nehmen und in ein anderes Land verpflanzen.
    Und dann kommen alle Akademiker,Ärztegattinnen und sonstige,die sich das leisten können,nach Hause und erzählen,wie toll es in Griechenland( oder Portugal,oder Italien,oder,oder...) war.
    Für die momentane Situation und den Moment war das die richtige Wahl( wegen Corona), ansonsten wäre das sicher nicht meine Art von Urlaub.
    Zu wenig ursprüngliches, zu wenig Land und Leute, kein bisschen authentisch.
    Read more