Risiko oder Reisefreude
  • Day11

    This is the end..

    November 10, 2020 in Greece ⋅ 🌬 20 °C

    ...einer tollen Reise. Ich habe viel gesehen, lecker gegessen,mich gut erholt, viel gelesen. Es war eine recht einsame,deshalb aber nicht minder schöne Reise. Ich habe wenig Leute getroffen und mich kaum unterhalten,mittlerweile kann ich es aber sehr genießen, mein eigener Herr zu sein. Auch das Essen im Restaurant alleine macht mir nichts aus. Manchmal nehme ich mitleidige Blicke von Frauen wahr,das lässt mich nur grinsen. Ich fühle mich nicht bemitleidenswert. Oft sind es die Frauen,die 2 Stunden wortlos am Tisch mit ihrem Mann sitzen..
    Ich bringe meinen Mietwagen an den Flughafen und checke ein. Es regnet immer noch. In Athen ist dann strahlend blauer Himmel. Zum Abschied nochmal das beste Gesicht zeigen. Ich frage mich,ob ich jemals wieder her komme. So vieles gibt es noch auf der Welt zu sehen. Vielleicht bleibt keine Zeit für Wiederholungen. Es kommt,wie es kommt.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day10

    Last day

    November 9, 2020 in Greece ⋅ 🌧 16 °C

    Der Tag heute ist bewölkt,aber nicht wirklich kühl und im Vergleich der letzten Tage recht windstill. Ich genieße ein letztes Frühstück mit einem Gläschen Cremant ,checke aus und verbringe den Mittag am Pool. Ich unterhalte mich länger mit einem Pärchen aus Leipzig, wie so oft ist Corona das Thema und wieder wundere ich mich,welch eigenartige Meinungen es zu diesem Thema gibt, wie viel Ignoranz,wie viele Fakten und Zahlen ignoriert werden...
    Am Nachmittag mache ich mich auf zu meiner letzten Unterkunft,direkt in Heraklion. Leider kann ich aufgrund des lockdown die Stadt nicht anschauen. Außerdem beginnt es schnell,wie aus Kübeln zu regnen. Also bleibe ich drin in diesem kleinen,witzigen Stadthotel.
    Read more

  • Day9

    Relax

    November 8, 2020 in Greece ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute hangele ich mich vom Frühstück zum Yoga zum Gym,danach in die Sauna und hinterher zum Lesen an den Pool. Am Nachmittag dauert es dann doch eine Weile,bis ich die ganze Anlage erkundet habe und an jeder Bar einen Kaffee genossen habe. Dabei erschließt sich mir allerdings nicht,warum der manchmal gratis ist und manchmal nicht..
    Das Wetter hält heute,fürs Sonnenbaden oder gar schwimmen ist es allerdings zu kalt.
    Am Abend das gleiche, wirklich nur mittelmäßige Buffet wie gestern. Die Zahl der Urlauber hat sich nochmals halbiert, das Stella Island schließt am Dienstag zur Corona- und Winterpause.
    Read more

  • Day8

    Und nochmal quer durch

    November 7, 2020 in Greece ⋅ ⛅ 19 °C

    In einem Rutsch bringt mich mein kleiner,treuer Panda von Paleochora nach Heraklion, immerhin fast 4 Stunden dauert die Reise.
    Das Wetter ist weiterhin stürmisch mit gelegentlichen Regenschauern. Immer wieder muss ich an ein Buch denken,das ich vor vielen Jahren hier gekauft und gelesen habe: Wind auf Kreta. Es handelt von Aussteigern,die sich in einem kleinen Dorf im Hinterland von Kreta niedergelassen haben. Ich muss mal stöbern und es vielleicht nochmal lesen...
    Der lockdown greift,kaum ein Auto ist unterwegs,die Straßen sind menschenleer und alle Kaffees und Restaurants sind geschlossen. Mir bleibt quasi nichts als durchzufahren .
    Beim einchecken in diesem Luxusresort folgender Dialog:
    'I have a reservation for the next two days'
    'Here???( sie mustert mich) You are shure??'
    So viel zu pretty woman...
    Der erste Eindruck der Anlage ist umwerfend. Mir wird eine deutsch sprechende Mitarbeiterin zugeteilt,die mir beim online check in behilflich ist. ( wegen Corona)
    Alles( Restaurant,Sport,Aktivitäten,Sauna,Wellness) muss man online buchen.
    Die Zimmer sind nett,die Anlage besonders,das Personal extrem freundlich ,das Essen nicht mehr als gut, aber sind das wirklich 5 Sterne???
    Schon nach kurzer Zeit frage ich mich, in welchem Land ich eigentlich gerade bin. Die ganze Anlage könnte man genau so nehmen und in ein anderes Land verpflanzen.
    Und dann kommen alle Akademiker,Ärztegattinnen und sonstige,die sich das leisten können,nach Hause und erzählen,wie toll es in Griechenland( oder Portugal,oder Italien,oder,oder...) war.
    Für die momentane Situation und den Moment war das die richtige Wahl( wegen Corona), ansonsten wäre das sicher nicht meine Art von Urlaub.
    Zu wenig ursprüngliches, zu wenig Land und Leute, kein bisschen authentisch.
    Read more

  • Day7

    It's raining cats and dogs

    November 6, 2020 in Greece ⋅ ⛅ 21 °C

    Schon in der Nacht hat es fürchterlich gestürmt und geregnet, und so blieb es den ganzen Tag. Ich gönnte mir ein kleines Frühstück im Ort und verbrachte den Tag sehr entschleunigt mit Lesen und Spaziergängen in den kurzen Regenpausen. Ein toller Buchtipp übrigens,liebe Sybille: Das große Los. Es wird dir gefallen..
    Da der lockdown für morgen angekündigt wurde entschied ich mich,Richtung Heraklion zu fahren und mich in einem tollen Sorglos- Hotel niederzulassen. Ein Ort wo es Essen und Getränke gab und man sich draußen aufhalten durfte. Wie sich noch herausstellen sollte,eine weise Entscheidung .
    Read more

  • Day6

    Quer durch

    November 5, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

    Nach einem ausgiebigen Frühstück mache ich mich mit meinem kleinen Panda auf den Weg. Einmal quer durchs Land nach Norden,an der Küste entlang bis Chania und wieder quer durch nach Süden. Paleochora hab ich in Erinnerung als ein beschauliches,natürlich gewachsenes Örtchen auf einer Landzunge. Fast in Sichtweise im Westen der Strand und im Osten der Hafen, an dem die Schiffe nach Sougia,Agia Roumeli und Loutro ablegen. Im Zentrum ein riesiger Baum,unter dem die Alten Backgammon spielen und vor sich hin sinnieren.
    Man hat sich zwar sichtlich bemüht,den Ort irgendwie weiterhin nett zu gestalten,aber DER ALTE BAUM FEHLT!!
    Ich hab ihn überall gesucht,aber er ist nicht mehr da.
    Sehr schade,auch wenn es dafür mittlerweile zig andere Bäume gibt. Ansonsten erkennt man zwar noch viele griechische Elemente,aber der Hippie flair ist nicht mehr present. Ich finde ein kleines Appartment,meine Herbergsmama erzählt mir,dass der lockdown in der Luft liegt ,die Restaurants schließen werden und man sich nur noch mit speziellem Passierschein ausser Haus bewegen darf. Erst mal Ruhe bewahren,die Gegend wieder neu erkunden, das ( noch) schöne Wetter genießen ( es ist Regen angesagt).So mache ich mich auf,gehe auf die angrenzende Burgruine, trinke Kaffe in den netten Lokalen am Strand und freue mich darüber,dass ich hier sein darf.
    Read more

  • Day5

    Plakias

    November 4, 2020 in Greece ⋅ ⛅ 20 °C

    Pünktlich vor Sonnenuntergang bin ich an meinem Etappenziel angekommen. Plakias gefällt mir sofort. Weitläufiger Strand,ein paar nette Lokale,etwas touristis ch,aber nicht zu sehr. Ich finde ein nettes Zimmer mit Meerblick,günstig und sehr sauber. Wie jeden Abend überlege ich,ob ich länger bleiben soll und vertage meine Entscheidung auf morgen früh.
    Ich verbringe noch einige Zeit am Strand in einer kleinen Strandbar mir Sonnenliegen.
    Am Abend entscheide ich mich nach genauerer Recherche,doch nicht die Fähre von Loutro nach Paleochora zu nehmen, sondern mit dem Auto über Chania nach Paleochora zu fahren. Da für den nächsten Tag schlechtes Wetter angesagt ist entscheide ich mich dann doch,morgen weiter zu reisen.
    Read more

  • Day5

    Nostalgie

    November 4, 2020 in Greece ⋅ ⛅ 21 °C

    Am wunderschönen,weitläufigen Strand von Triapetra vorbei geht es nach Preveli, dem legendären Palmenstrand. Mittlerweile gelangt man über Treppenstufen in die Bucht,die schmalen Pfade von damals sind verschwunden. Entsprechend tummelt sich auch das Volk dort. Vieles ist eingezäunt, und von den Hippieunterkünften ist nichts mehr zu sehen.Read more

  • Day5

    Kalamaki-Agia Galini- Agios Pavlos

    November 4, 2020 in Greece ⋅ ⛅ 20 °C

    Da das Vorankommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zunehmend schwierig wird,miete ich mir kurzer Hand ein Auto. Zuerst fahre ich an den wunderschönen Kalamaki beach. Dort genieße ich im einzig noch offenen Lokal einen mountain tea,eine Art Kräutertee,der durchaus bekömmlich ist. Nach einer Rast am Strand geht's weiter nach Agia Galini,allerdings entdecke ich nichts,was mich zum Bleiben animiert. Über atemberaubende Strecken fahre ich weiter an den Strand von Agios Pavlos,um dort den Mittag zu verbringen. Leider haben alle Lokale schon zu,und da ich keine Vorräte mehr habe bin ich bald gezwungen,weiter zu fahren.Read more

  • Day4

    Kokkini Ammos- Red beach trail

    November 3, 2020 in Greece ⋅ ⛅ 22 °C

    Am Nachmittag mache ich mich auf zum Red beach trail. Es geht über Stock und Stein,festes Schuhwerk ist Pflicht.( Auch wenn mir ein barfüßiger Rastaman entgegenkommt).
    Eine herrliche Bucht mit kleiner Kneipe- ich frage mich sofort wie die die Getränke da runter karren..
    Prima Fleck um den Nachmittag zu verweilen.
    Vor Sonnenuntergang mache ich mich auf den Rückweg,kurz umziehen in meiner fantastic1-rooms Unterkunft. Wirklich eine tolle Bleibe- extrem sauber und gut eingerichtet,mit nettem Balkon. Dann geht's an den Strand zum Sonnenuntergang. Spätestens jetzt weiss ich wieder, warum dieser Ort magischer Anziehungspunkt für so viele Menschen ist.
    Read more