Satellite
Show on map
  • Day12

    Wiesenstein - das Haus

    August 29, 2020 in Poland ⋅ ☁️ 19 °C

    Heute endlich war es dann soweit: mit dem schon erwähnten Roman "Wiesenstein" im Ohr, leckerem Frühstück im Bauch, neuen Laufsandalen an den Füßen und Neugier im Geist mache ich mich auf den Weg. Die langgezogene Ortsdurchfahrt von Jagniatkow (klar, in den engen Tälern des Riesengebirges gibt es nur Straßendörfer) steigt stetig an - fast hatte ich gehofft, es könnte heute auch mal ohne Wadentraining gehen🤭...- und dann schließlich steht es da, das Haus Wiesenstein. In einem kleinen aber feinen Park, der mit großen moosüberzogenen Granitblöcken durchsetzt ist.
    Entworfen hat es Hauptmann selbst und auch den Bau mit begleitet. In nur 1 Jahr wurde es ca. 1902 erbaut und war von da an sein Hauptwohnsitz. Leisten konnte er es sich von den mittlerweile üppigen Einnahmen durch seine schriftstellerische Tätigkeit. Den Nobelpreis für Literatur bekam er 1912.
    Bis zu seinem Tode im Juni 1946 hat er dort mit seiner zweiten Frau Margarete gelebt und gewirkt. Die beiden schufen dort eine Art kulturelles und gesellschaftliches Zentrum, in dem sich viele illustre Persönlichkeiten zu Konzerten und Lesungen trafen. Auch Nazis verkehrten dort. Über seine Rolle im 3. Reich werd ich nicht so ganz schlau - dem Roman von Pleschinski zufolge lavierte er sich so durch.
    Besonders sehenswert ist der Paradiesraum, das Empfangszimmer, dessen Wände zu seinem 60. Geburtstag komplett bemalt wurden. S. Fotos
    Read more