Endlich mal Portugal! Spanien ist ja schon fast wie ein zweites Zuhause gewesen, aber dieses Randgebiet am Ende der europäischen Welt betrete ich jetzt zum ersten Mal.
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day14

    Zurück im Tal bei Aljezur

    January 14 in Portugal ⋅ ☁️ 12 °C

    Gerade rechtzeitig vor dem Regenwetter bin ich gestern wieder bei meinem lieben Freund Chasa eingetrudelt, und wir haben erstmal den Ofen angeschürt.

    Vorher hatte ich endlich den ersehnten Kurvenspaß auf der N120 ab Santiago. Endlich die Reifen rund fahren...😈 Das hat Spaß gemacht.
    Heute gebe ich mein Moped zurück und schau, wie weit ich von hier aus auf Schusters Rappen komme. Am Samstag geht's wieder zurück nach Hause - kann schon mal jemand den Ofen anmachen😨😔?Read more

  • Day12

    Marvão - Alcácer do sal

    January 12 in Portugal ⋅ 🌙 5 °C

    Der westliche Teil des Alentejo ist schöner, weil hügeliger. Nach 200 km komme ich in Acácer an und stärke mich mit einem delikaten Fischteller in einer kleinen Bierkneipe namens Papinha, in der die Einheimischen frische Meerefrüchte aller Art und Bier zu sich nehmen. Besser als jedes Restaurant und hier lerne ich Filipa kennen, die meine persönliche Airbnb Gastgeberin für Lissabon sein wird. Bei meinem nächsten Besuch dieses wundervollen Landes.
    Hier läuft mir auch die perfekte Vereinigung unserer beiden Kater über den Weg: der schneeweiße Merlin und der grau Perser Timon. Ach ja, eine kleine Ruhepause abseits der Straße mündet in meine Flucht vor einem schwarzen Stier, der sich knurrend auf mich zu bewegte und bei näherem Hinsehen gar nicht eingesperrt war😨. Auweia. Da hab ich mal schnell Fersengeld gegeben....😰
    Read more

  • Day12

    Adeus Marvão

    January 12 in Portugal ⋅ ☀️ 8 °C

    Irgendwie mag ich diesen Ort gar nicht verlassen. Mir gibt er das Gefühl, mal den Überblick zu haben und gleichzeitig sicher und geborgen zu sein. Außerdem trinke ich hier den allerbesten Kakao, den ich seit Jahrzehnten bekommen habe. Das letzte Mal war in Oaxaca in Mexico. Damit versüße ich mir den Abschied und mache mich auf den Weg Richtung Küste und grob zurück nach Lagos.Read more

  • Day11

    Grenzgängerin nach Marvão

    January 11 in Portugal ⋅ 🌙 3 °C

    Riding through the Alentejo ist wenig spektakulär. Irgendwann hat man genügend Korkeichen gesehen. ABER dann: endlich raus aus der Ebene und rein in die Serra bes Mamede. Ein superschönes Gebiet entlang der Grenze zu Spanien. Olivenhaine, Korkeichenhaine und -alleen, Schafshaine, Ziegenhaine, Haine überall.
    Und dann die Königin: Marvão. Hier schnappe ich mir ein Hotelschnäppchen über das Touristenbüro und übernachte im besten Haus am Platz für einen Fuffi. Dom Dinis heißt das Hotel und ist wirklich wirklich toll. Historisch, geschmackvoll, freundlich, heiße Dusche, UND HEIZUNG!
    Und so beschließe ich den Tag mit einem Sonnenuntergang vom Feinsten, einem Glas Portwein vom Feinsten und einem Tapasteller, auch vom Feinsten. Weil ich das Leben liebe und heute bin ich Königin👑
    Read more

  • Day11

    Tschüß Évora

    January 11 in Portugal ⋅ ☀️ 5 °C

    Noch ein paar Spielereien aus Évora am Dianatempel.
    Und weiter geht's mit dem Ziel Marvão.

  • Day10

    Ein Tag in Évora

    January 10 in Portugal ⋅ ☀️ 9 °C

    Heute war es a....kalt, wenn auch sonnig. Die Wetter App zeigte tapfer 12 Grad an, aber es war kaum über 0. Mit kalten Temperaturen kenne ich mich aus - ich komme aus Almanha!😨
    So stromere ich durch das schöne Évora mit seinen Häusern im Mudejarstil, vielen Spuren der diversen Kulturen, die die Zeit hier gesehen hat, und beschäftige mich mit der Vergänglichkeit des Seins. Ja ja, genau das! Mein Besuch in der berühmten Knochenkapelle der Franziskanerkirche hat es in sich: "Wir Knochen hier warten nur auf deine." Steht da als Willkommensgruß über der Tür. Und drinnen: finde ich neue Inspirationen für die Wandgestaltung meines Zuhauses: schaut euch die Fotos an. Die Wände sind komplett mit den menschlichen Überresten verkleidet, Knochen und Schädel. Hier sollte man die Kriegstreiber dieser Welt mal 1 Monat lang einsperren.
    1 Monat allein, dann 1 Monat alle zusammen.
    Als Menü dws Tages probiere ich dann die Migas Aljentanas, Fleischstückchen mit einer eingeweichten Brotmasse. Total Lowcarb, kann ich euch sagen. Geschmacklich nicht so mein Fall. Aber der Aljentanische Hauswein ist sehr süffig.
    Read more

  • Day9

    Ourique - Beja - Évora

    January 9 in Portugal ⋅ ⛅ 14 °C

    Dem regnerischen Wetter ab Ourique endlich entkommen, genieße ich ein regionales Mittagessen im historischen Zentrum von Beja. Und weiter durch eine eher uninteressante Ebene nach Évora, in mein Old Evora Hostal in der Altstadt. Die wird jetzt erforscht😊.

  • Day9

    Lagos - Ourique

    January 9 in Portugal ⋅ ⛅ 10 °C

    Bei motorent.pt hole ich mein Gefährt ab, es ist mal keine BMW, sondern eine Honda CBX500. Man will ja nicht eingefahren und intolerant sein, gell? Meine Route zeigt Richtung Norden, klar, wohin denn sonst? Nach ein paar Eingewöhnungskilometern Richtung Faro biege ich links ab nach Silvas, wo es eine Burg, eine schöne Kirche und viele viele Störche gibt. Auch ein kleiner Park mit Kunstobjekten ist hier zu finden. Dann geht es weiter, bergauf an Calderas de Monchique vorbei, durch Monchique hindurch und rauf auf den Foia, die höchste Erhebung hier.
    Nach Monchique überrascht mich die Straße mit beschwingten Kurven, an die ich mich mit meiner neuen Gefährtin erstmal gewöhnen muss. Schließlich komme ich aus der motorradfreien Zeit und merke, besser langsam angehen lassen. Jetzt wäre ein Kurventraining mit Holger prima. Oder halt Geduld.
    Die Qualität des Straßenbelags lässt nach, und da zahlt sich meine Zurückhaltung gleich aus, Asphaltabbrüche, Schlaglöcher, und andere Fiesheiten, die eine auf dem Motorrad ins Schwitzen bringen kann...
    Gerne hätte ich in Santa Clara übernachtet, da war aber alles voll. So ist es Ourique geworden, bekannt für seine Spezialitäten aus Schweinefleisch. Hier sitze ich nun inmitten der hiesigen Dorfschönheiten - natürlich alle männlich und mit Mütze😉.
    Read more

  • Day7

    Lagos Hotel Montemar

    January 7 in Portugal ⋅ ⛅ 11 °C

    Hier plane ich den ersten Motorradteil meiner Reise, der morgen beginnt. Komisch, praktisch ohne Sprachkenntnisse loszuziehen... Hier in den Touristenplätzen spricht man auf jeden Fall Englisch. Mal sehen, wie das dann im Landesinneren ist.

    Tomorrow the first part of the second part of my first time in Portugal begins. After 5 days of work&travel ag my friend's place I'm planning my route for tomorrow. After picking up the bike at motorent.com I'll head to the north (where else? Every other direction needs a boat...). Silves, Monchique, Foia... somehow heading for Evora.Read more