•••••
  • Day11

    Sarajevsko

    August 24, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ⛅ 22 °C

    Da Sarajevo umgeben von Gebirge ist, wäre es nur zu schade nicht von oben draufzuschauen. Mit der gerade neu eröffneten Gondel ging es hoch. Neben einem grandiosen Ausblick gibt es dort noch ein aussergewöhnliches Ziel. Die alte, zerfallene Bobbahn von Olympia 1984. Die macht definitiv ein cooles Fotomotiv. Ulkig ist es irgendiwe auch wenn man versucht sich vorzustellen wie das ganze mal aussah.
    Definitiv ein Must See in Sarajevo.

    Wieder unten angekommen verdunkelte sich der Himmel und wir entschlossen in die Sebrenica Ausstellung zu gehen. Dies ist eine Fotoausstellung über den Genocid an über 8000 Muslimen in Sebrenica. Sehr tragisch, eine ergreifende Ausstellung. Leider ging durch einen Blitzeinschlag das Licht aus und nur noch einige Lampen erleuchteten die Fotografien. Das half der Stimmung nicht. Sehr bedrückend aber sehenswert.

    In Sarajevo stehen auf 600 m eine Kirche, eine Moschee, eine Synagoge und eine Orthodoxe Kirche. Paradox im Bezug auf den Krieg aber sinnbildlich für Sarajevo, wo heute alle gemeinsam und friedlich miteinander leben.

    Zum Abendessen gab es den besten Gulasch weot und breit im fast ausgebuchten Restaurant und abends machten wir es uns wieder gemütlich mit anderen Hostelgästen, genossen das gute Sarajevsko Bier und ließen unseren letzten Abend in Sarajevo ausklingen.

    Eine der spannendsten, schönsten und coolsten Städte in den ich je wahr.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day10

    Scam and Swim

    August 23, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute wollten wir einen Tag gammeln. Also gings auf in Sarajevos Spaßbad. Leider wurden wir auf dem Weg von Tramkontrolleuren aus der Bahn geholt und sollten trotzdem wir alles richtig gemacht haben eine Strafe fürs Schwarzfahren bezahlen. Wir hatten zuvor gehört das dass gerne bei Touris gemacht wird. Glücklicherweise haben wir micht gezahlt und die Kontrolleure haben abgelassen sobald wir mit Polizei gedroht haben. Die Stimmung hats trotzdem runtergezogen. Aber spätestens bei der ersten Wasserutsche war das auch wieder vergessen und wir chillten und planschten im Wasser bis wir schrumpelig waren. Da es irgendwann zu regnen begann blieben wir noch länger und wurden noch schrumpeliger.
    Als wir dann abends wieder in die Tram stiegen fuhr sie leider nicht mehr in die Altstadt und wir mussten nochmal laufen. Die Tram und wir, das wird nichts mehr.
    Wir fanden aber auch heraus warum. Im Rahmen des Filmfestivals gab es einen kostenlosen Rave auf offener Straße fast genau vor unserem Hotel. Ein sehr wohl bekannter DJ legte auf und wir tanzten bis früh um 2.
    Unsere Hostelmitbewohner waren auch teilweise dabei und wir hatten einen tollen Abend.
    Read more

  • Day9

    Kultur und Geschichte

    August 22, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ⛅ 25 °C

    Um mal ein bisschen uns weiterzubilden ging es morgens ins Nationalmuseum. Eine Sammlung von Archäologie, Naturkunde und uralten Schmuck. Schön gemacht. Danach schauten wir uns den Kriegstunnel und Museum an. Sarajevo wurde fast 4 Jahre lang belagert und beschossen. Um die Menschen zu versorgen wurde ein 800 m langer Tunnel gebaut der in die Stadt führte. Das Museum schilderte eindrucksvoll von der Belagerung. Videos von den Bombadierungen und Infos über das Leben in der Stadt.

    Abends tranken wir im Garten des Hostels ein paar Bier und schlenderten noch ein wenig durch die volle Stadt und beobachteten das treiben.
    Read more

  • Day8

    Miss Sarajevo

    August 21, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ⛅ 26 °C

    Früh aufgestanden, gönnten wir uns richtig gutes Frühstück um dann das Auto zurückzugeben und in den Bus nach Sarajevo zu hüpfen. Mittags kamen wir an und machten es uns im kleinen bunten Hostel gemütlich. Dann erwischten wir auch noch perfekt eine Free Walking Tour und verschafften uns einen Überblick über Sarajevo. Eine tolle Stadt.
    Durch geschichtliche Ereignisse gibt es eine türkische Altsstadt mit Basaren , Restaurants und Kunsthandwerk. Dann läuft man die Straße entlang und trifft plötzlich auf ein kleines Wien, mit verschnörkelter Architektur. Und am Rande der Stadt kann man dann den Ostblock Flair 'genießen'. Schockierend sind die unzähligen Einschusslöcher die man an sehr vielen älteren Gebäuden sehen kann. Krass was hier nur 25 Jahre zuvor passiert ist.

    Um den Sonnenuntergang zu schauen stiegen wir hinauf zur "Gelben Bastion". Dort gab es Livemusik und einen traumhaften Ausblick. Durch das Sarajevo Filmfestival gab es viele Veranstaltungen in der Stadt so wie ein Street Food Festival. Da gönnten wir uns einen leckeren Burger und Hot Dog.
    Read more

  • Day7

    Bergsee Paradies

    August 20, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute nahmen wir eine lange Fahrt auf uns um zu einem Bergsee zu gelangen. Die Strecke dorthin entlang der Neretva zwischen den Bergen war einfach traumhaft. Nur dafür hat sich die Fahrt schon gelohnt. Nach einer abenteuerlich Talfahrt gelangten wir zum türkisblauen, kühlen See. Entgegen unserer Erwartungen waren nur relativ wenige Leute dort und die Aussicht lud zum Entspannen ein. Wir mampften an unserer riesigen Wassermelone, lasen unsere Bücher und konnten uns immer wieder im See abkühlen. Wahrlich ein kleines Paradies. Auf dem Rückweg hielten wir an einem Fischrestaurant an, dessen Fischerei 100 m weiter am Flussufer lag. So gutes Essen. K.O. kamen wir wieder in Mostar an, schlenderten noch einmal durch die Altstadt bis wir todmüde ins Bett fielen.Read more

  • Day6

    Perlen in Herzegowina

    August 19, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ☀️ 31 °C

    Heute haben wir einen entspannten morgen gehabt und getrödelt eh wir uns wieder ins Auto setzten und losdüsten. Diesmal war das erste Ziel Pocitelj eine alte Festungsstadt im Gebirge. Erstmal genossen wir leckeres Mittagessen am Fluss um dann den Festungsturm hochzuklettern. Die Mittagssonne war da vielleicht nicht die beste Idee aber de Ausblick hat sich gelohnt. Die Flüsse in Bosnien haben alle Farben von blau und schlängeln sich durch das ganze Land. Nach Pocitelj ging es zur Abkühlung zu den Kravica Wasserfällen. Dort hängt immer ein bisschen kühles Wasser in der Luft. Herrlich erfrischend. Auch wenn das Wasser nur 15 Grad hatte , die Abkühlung haben wir unbedingt gebraucht bei konstanten Temperaturen über 30 Grad.Read more

  • Day5

    Auf den Straßen Herzegowinas

    August 18, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ☀️ 28 °C

    Mit unserem Mietwagen, einem kleinen Dacia ging es auf die Straßen von Bosnien. Ziel war zunächst Blagaj in der Nähe von Mostar, dort haben wir leider keine Fotos gemacht weil wir die handys im Auto vergessen haben. War aber sehr schön eine große Felsspalte mit einem Kloster und einem blauen Fluss. Danach ging es zur Abkühlung in die größte Höhle des Landes. Bei angenehm kühlen 11 Grad schlenderten wir durch die windige Öffnung in eine hübsche Tropfsteinhöhle. 600m konnte man hineinlaufen , die gesamte Höhle geht aber wohl 7 km rein. Nach dieser guten Abkühlung aßen wir Mittag mit Blick übers Tal.
    Die Straßen hier sind abenteuerlich kurvenreich und schmal. Es lässt sich dennoch größtenteils gut fahren. Und die Ausblicke sind auch die Serpentinen wert. Ein wunderschönes Land. In einem Kloster holten wir uns eine lokale Flasche Weißwein und an den Straßenständen gönnten wir uns die leckersten Pfirsische die wir je gegessen haben. Ein paar mal hielten wir an um die Umgebung zu erkunden.
    Als letzten Stop fuhren wir noch hinauf zum Aussichtspunkt im kleinen Trebinje.
    Ein Abenteuerlicher, schöner Tag.
    Read more

  • Day4

    Abenteuer

    August 17, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ⛅ 31 °C

    Am Nachmittag verschlug uns unser Weg zu einem Geheimtipp Tourispot. Ein altes komplett leeres Bankgebäude was im Krieg als Scharfschützengebäude benutzt wurde.
    Ziemlich abenteuerlich ging es 10 Stockwerke hinauf. Viele coole Graffitis und Streetart säumten die nackten Betonwände. Leere Fahrstuhlschächte und Löcher im Boden machte das ganze etwas Abenteuerlich. Aber wir waren sehr vorsichtig und schafften es auch heil wieder runter. Ein sehr spannender Ort.Read more

  • Day4

    Vormittag in der Altstadt

    August 17, 2019 in Bosnia and Herzegovina ⋅ ⛅ 27 °C

    Erster stop nach dem Aufstehen war erstmal eine Tasse Bosnischen Kaffee und Rührei. Danach ging es daran den Markt zu erkunden. Viele schöne Souvenirs und buntes treiben. Die Altsstadt ist wirklich sehr niedlich nur auch extren voll. Bei unserer ersten Überschreitung der Brück konnten wir auch gleich einen Brückenspringer beobachten. 24 m tief ins eiskalte blaue Flusswasser. Die Neretva ist blau, klar und fließt wunderschön durch die Stadt. Um einen schönen Ausblick zu bekommen stiegen wir auf ein Minarett und schauten über Mostar, eine Stadt umgeben von Bergen und Natur. Für das Mittagessen kletterten wir hinunter zum Flussufer und entspannten uns im Schatten.Read more

  • Day3

    Träumchen von Ugljan

    August 16, 2019 in Croatia ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute haben wir doch noch eine Fährfahrt erwischt auf die schöne Insel Ugljan vor Zadar. Dort genießen wir gerade das tolle Wasser (meine Füße hängen drin). Beim ersten Strand konnte man 30 m auf eine kleine Klosterinsel schwimmen/kraxeln. Die Strände hier sind Steinstrände aber das Wasser ist wunderbar klar und kühl. Beim erkunden der Insel konnten wir alle möglichen Früchte in den Gärten entdecken. Feigen direkt vom Baum sind der Hammer.
    Es gab Kiwis, Trauben, Feigen, Granatäpfel, Limetten und matürlcih ganze viele Olivenbäume. Ausserdem haben wir einen Wanderweg gefunden der uns zu einer kleinen Bucht ganz für uns alleine führte.
    Zwar mussten wir die Seeigel umgehen aber man kriegt vom Schwimmen in der Adria nicht genug. Nun liegen wir nochmal an einer weiteren Badestelle und werden dann später die Fähre zurück und den Bus nach Bosnien nehmen.
    Read more

Never miss updates of LiciP with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android