Satellite
Show on map
  • Day11

    Chefchaouen

    April 29, 2019 in Morocco ⋅ ⛅ 14 °C

    Die blaue Medina.Wie soll man sonst diese Altstadt bezeichnen. Aus der Ferne betrachtet sind die meisten Gebäude blau angemalt.
    Die Stadt verdankt den Namen zwei Bergen die nebeneinander aussehen wie die Hörner eines Stiers (chaouen), Chef kommt vom arabischen schuf,also Chefchaouen: schau, die Hörner.Sie wurde 1471 von Moulay Ali Ben Rachid als Stützpunkt gegen die Spanier und die Portugiesen ( die immer weiter ins Land drängten) gegründet. Als 1492 die Mauren in Granada besiegt wurden, flohen Mauren,Juden und Andalusier aus Spanien nach Chaouen.So sind Gebäude andalusisch/ maurisch geprägt.Viele Strassen und Gassen haben spanische Namen ( zB: Calle entre las dos acequias).
    Bergauf, bergab sind wir den ganzen Nachmittag durch die Gassen gelaufen; die Gebäude sind mal mehr, mal weniger Blau aber immer beeindruckend . In jeder Gasse findet man schöne Ecken. Auch die Kasbah (Befestigter Palast des Herrschers) im maurischen Stil ist sehenswert ( und diesmal nicht in Blau).
    Viele kleine Läden entlang der Gassen, reges Handeln bei den Gemüsehändlern am Markt, viel Touristen aber nirgendswo überlaufen. Alle finden seinen Weg.
    Buntes ,lautes und geschäftigesTreiben aber in keinem Moment wurden wir belästigt oder zum Kaufen gedrängt ( wie oft in Reiseführern gewarnt). Auch fotografieren konnten wir ungestört .
    Einfach schön und ein wenig Wiedergutmachung für den gestrigen Tag.
    Ziemlich müde nach dem vielen Auf-und Ab und dem Anstieg zum Camping,waren wir gegen 1830 wieder bei unserem WoMo.
    Morgen geht es dann weiter nach Fez.
    Read more