Satellite
  • Day40

    Porto

    September 30 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

    Mit Flixbus nach Porto dauert es 3 Stunden. Zu Fuß habe ich letztes Jahr ungefähr 2 Wochen gebraucht 😅.
    Auch wenn es dieses Mal nur ein kurzer Aufenthalt wird, freue ich mich sehr auf Porto und Portugal an sich. Es ist so ein bezaubernden Land mit unglaublich warmherzigen freundlichen Menschen, Balsam für die Seele. Zudem habe ich ein Bett in meinem Lieblingshostel, dem Porto Wine Hostel.
    In Santiago war es kühl und regnete in Strömen. Daher war ich doppellagig angezogen (und letztes Jahr war bei mir am Sitzplatz die Regulierung der Klimaanlage abgebrochen, so dass ich gefühlt Stunden auf Eis gekühlt würde). In Porto 28 Grad und strahlender Sonnenschein. Den Weg vom Busbahnhof erinnere ich nicht mehr, so dass Google Maps mich erstmal mit Sack und Pack auf Stadtrundgang schickt. Wie wir in den letzten Wochen öfter festgestellt haben, ist die Fußgänger-Navigation in Städten nicht immer sehr zuverlässig... Verschwitzt im Lieblingshostel gibt's erstmal den Begrüßungsschluck Portwein. Da ich ja dank Jakobsweg etwas geübter im Umgang mit Alkohol bin, haut mich das aktuell nicht aus den Latschen. Da das Zimmer nicht fertig ist, treffe ich mich mit Judith, die meine Trekkingstöcke und mein Taschenmesser für ihren Camino übernimmt, das hatte ich bei Facebook angeboten. Jetzt nur noch Shopping und etwas zu Essen besorgen. Sightseeing hatte ich ausgiebig letztes Jahr und selbst beim Einkaufen kommt man hier ja an gewissen Denkmälern nicht vorbei, wie z.B. die Buchhandlung Lello, wo Harry Potter entstanden ist.
    Read more