Satellite
Show on map
  • Day47

    San Blasa: Strand mit schwarzem Sand

    November 26, 2021 in El Salvador ⋅ ☀️ 30 °C

    Ich dachte mein Magen hat sich erholt von den Turbulenzen aber ne. Ich denk ich hab mir wirklich was bakterielles eingefangen und deswegen starte ich eher mit Halbgas in den Tag.

    Die Kinder, Marianne und Jürgen sind alle in der Schule und ich hab das Haus für mich. Am Wohnzimmertisch ausgebreitet konnte ich dann Videocalls und eine neue Folge Podcast mit Finki aufnehmen. Optimal eigentlich. Mit Johannes wurde auch länger telefoniert und da ist was großes geplant im Februar^^

    Heute ist ja Freitag und deswegen hoch die Hände Wochenende! Mittags sind wir nämlich dann zum Strand runter und der Temperaturunterschied ist insane! 10°C ist es wärmer an der Küste als in Santa Tecla. Wir sind in ein Strandhotel gefahren, wo auch ein Restaurant mit dabei war. Und es war toll!

    Mit Pool direkt am Meer und einer unglaublich schönen Kulisse ist das Restaurant versteckt hinter Palmen und einer künstlichen Lagune, die man mit einem Steg passieren muss. Ich bin dann mit Jürgen und den Kindern zum Strand San Blasa, wo früher das Strandhaus von den beiden war.

    Der Sand vom Strand ist schwarz wegen den ganzen Vulkanen und im Hintergrund hast du die Strandpromenade mit grünen Palmen und dahinter die weitentfernten Vulkane. Die Wellen sind 2-3 Meter hoch und laden zum Surfen ein. Sie brechen schon ganz weit draußen weil die ersten 150m das Wasser nur brusthoch ist. Ich Vollgas in die Wellen gestürzt und die haben mich ganz schön zerwirbelt aber Spaß hats gemacht geil!

    Zum Sonnenuntergang hab ich dann mit den Kindern die Drohne gestartet und wir haben paar tolle Aufnahmen gemacht! Da gibts bestimmt auch ein kleines Video in nächster Zeit. Ich mein ihr habt ja die Bilder gesehen von dem Footprint.. einfach Hammer die Kulisse!

    Beim Strandklub wurde ich zum Essen eingeladen und da musste ich natürlich zuschlagen und hatte einen großen Burger mit fettigen Pommes. War sau lecker aber der Magen fands dann irgendwann nicht so nice.. ich bin ja eigentlich selber Schuld🤷🏼‍♂️

    Vom Pool hab ich dann noch den atemberaubenden Sonnenuntergang bzw. die angestrahlten Wolken beobachtet und das ist jetzt glaub ich der erste Sonnenuntergang für mich am Strand. Generell war ich das erste Mal seit über nen Monat am Strand (letztes Mal in Tulum). Ich freu mich auf die in Costa Rica, weil die sollen ja der Wahnsinn sein!

    Mim Auto sind wir dann heim getuckert und die Kinder sind fix und foxy eingeschlafen nach der ganzen Plantscherei. Jürgen und Marianne haben mir vom Auto aus dann noch La Libertad gezeigt, was so ein Hotspot für die Salavadoraner ist. Es gibt große Fischmarkthallen, wo man oben drüber gleich Restaurants hat. Auch ganz viele Bars und nächstes Mal in El Salvador muss ich da hin. Generell gibt es hier noch viele Sachen zu sehen!

    Daheim bin ich dann schonmal eingecheckt in meinen Flug morgen und hab mit Jürgen die Drohnenaufnahmen durchgeschaut^^ dabei gabs für mich die ersten Plätzchen und ja ich glaub ich werd da ganz schön was vermissen dieses Jahr während der Weihnachtszeit..

    Viel zu spät mal wieder gings ins Bett und ich hab mein Privatzimmer nochmal richtig genossen, bevor ich die nächsten 3 Wochen nur in Hostels übernachten werde^^
    Read more

    Traveler

    boah!

    11/28/21Reply