January - March 2020
  • Day26

    Home 2 at Rass, Jerk Chicken, beaches

    February 17, 2020 in Jamaica ⋅ ☀️ 26 °C
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day21

    Port Antonio Station - Ziel: Paradies

    February 12, 2020 in Jamaica ⋅ ☀️ 28 °C

    Ein jamaikanisches Frühstück beinhaltet ohne Probleme direkt Kartoffeln, Curryhünchen und Teigtaschen. Der Kaffee ist fantastisch und kommt aus dem Regenwald im benachbarten Bergland. Die Kirche hat Meerblick und alles ist irgendwie immer improvisiert . Es fällt aber erneut auf, dass die Leute unglaublich freundlich sind; Touristen sind kaum zu finden und ich werde zurecht als Exotenalien beäugt und falle auf. Ich bin einen Katzensprung vom Paradies entfernt.Read more

  • Day20

    Vertrauen und Intuition

    February 11, 2020 in Jamaica ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute hatte ich einen der intensivsten Tage meiner Reise... ich kam gegen 14 Uhr in Kingston an. Am Flughafen habe ich mir einen Taxifahrer in die Stadt genommen. Angekommen am bewachten Busbahnhof musste ich fest stellen, dass es nicht so einladend aussieht, die Gegend zu Fuß zu erkunden, aber ich hatte noch 3 h bis zur Abfahrt nach Port Antonio. Kurzerhand fragte ich den Taxifahrer, ob er mir etwas von Kingston zeigt. Schnell waren wir beim Thema Sicherheit. Es sei zu erwähnen, dass es auf dem Weg vom Flughafen eine bewaffnete Polizeikontrolle gab und ich ebenfalls einen Militärkonvoi mit 5 Trucks mit je ca. 20 bewaffneten Soldaten passierte... Mein Taxifahrer Marvin erklärte mir, dass Kingston ein heißes Pflaster ist und ich mich eigentlich nirgendwo planlos rumtreiben sollte. Es gibt Uptown und Downtown wie in New York. Nur das Downtown in Kingston bedeutet, dass man sich weder Tags noch Nachts dort als Tourist bewegen sollte. Es sei denn man ist oder war mal mit jemanden aus dem Virtel dort unzerwegs, dann hat man soetwas wie Diplomatenschutz. Marvin war offen, herzlich und ehrlich und mit 40 schon Großvater... Er fragte dann, wo ich hin will Bob Marley Museum, das Bankenvirtel ? No way! Ich fragte, ob es klar geht durch sein Viertel in Downtown zu fahren, da ich mich mehr für das echte Leben interessiere. Am Ende sind wir ca. 2 h unterwegs gewesen. Ich habe seine Freunde und Familie kennen gelernt, habe was in seinem Lieblingsstraßenkiosk getrunken und war beeindruckt und fasziniert zugleich. Es ist dort dreckig und vermüllt, aber die Menschen machen das Beste aus dem, was sie haben. Die Häuschen und Verschläge werden bunt bemalt und es wird darauf wert gelegt, dass die Kids Grüßen, wenn ein Gast kommt. Dank Marvin konnte ich einen Teil von Kingston sehen, der Touristen normalerweise verschlossen bleibt und auch hat meine Intuition mir gesagt, dass er ein aufrichtiger und fleißiger Mann ist, dem man vertrauen kann. Am Ende wollte er nur 15$ Benzingeld obwohl er mich davor bewahrt hat 2 h länger am Busbahnhof abzuhängen. Es war eine tolle Erfahrung und ein aufregender Start in die Woche. Die Busfahrt später führte mich 3 Stunden durch den Dschungel - über so viele Serpentinen, dass mir zum ersten Mal vom Bus fahren schlecht wurde; doch belohnt werde ich mit der friedlichsten und entspanntesten Gegend Jamaicas "Portland Parish" . Mein Zimmer liegt im Haus einer sehr freundlichen Familie und zum Einschlafen neben Bananenbäumen gibt es Grillenzirpen und Froschgequake. Am Tage werde ich direkt losziehen, einen großen Kaffee suchen und Port Antonio erkunden.Read more

  • Day16

    Henry Morrison Flagler Museum

    February 7, 2020 in the United States ⋅ ⛅ 22 °C

    Auch in Palm Beach findet sich eine beachtliche Sammlung Europäischer und Amerkanischer Kunst. Das Museum war ehemaliger Sitz der Flaglerfamilie und wurde tatsächlich bis in die 60er Jahre hinein bewohnt. Die Sammlung würde ich als herausragender als die des Guggenheim bezeichnen und man erhält einen faszinierenden Eindruck über die Lebensweise amerikanischer Großindustrieller im vorletzten und letzen Jahrhundert. Französisch - italienisches Flair unter den Palmen Floridas...Read more

  • Day14

    American way of life

    February 5, 2020 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Es gibt Freundschaften, die für ein ganzes Leben bestimmt sind. Hier in Jupiter bin ich bei meiner Schulfreundin Jessi und wir lachen über alte Geschichten und ich freue mich, dass sie und ihre Familie sehr glücklich den amerikanischen Traum leben. Natürlich ist alles viel "amerikanischer " als in New York und ich darf dabei sein und lerne ein Stück echte USA kennen: Ihren Sohn zum Schulbus bringen und mit zum Football Training kommen; spazieren durch eine typische Florida Kleinstadt "Stuart" und das leckerste: "fried cheescake", den ich dank Jessi nun kenne und zu meinem Lieblingsdessert erkläre!!!Read more

  • Day13

    Hello Sunshine

    February 4, 2020 in the United States ⋅ ⛅ 23 °C

    Wenn Edvard Munch neben einem im Flugzeug sitzt und sagt: " Schau mal aus dem Fenster"