Currently traveling

KathigoesAustralia

Ein Jahr Australien - Let's do it! 🌏
Currently traveling
  • Day326

    Birthday in Broome

    July 31 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Wow nach zwei Tagen durchfahren und 1870 Kilometern sind wir gestern endlich in Broome angekommen. ☺️
    Wer kann schon von sich behaupten in Broome Geburtstag zu feiern.
    Ausgestattet mit einer 'Supremé' Cap ging es zum Towns Beach und danach weiter in die Stadt. Dort wurde ich mit einer Regenbogen Torte und Eiskaffee überrascht. ☺️ Danke Patrick!
    Verspeist wurde dieser dann an einem schattigen Lookout mit Sicht aufs Meer. Yummy! 😍
    Am Abend fuhren wir dann noch zum Cable Beach um im 'Zanders' lecker essen zu gehen. Ich hab mich mal ans Känguru getraut. 🙈

    Ein Jahr älter ging es dann am nächsten Tag nochmal in die Stadt und danach zum Towns Beach. Eigentlich wollten wir schwimmen gehen aber es war Ebbe und das Wasser war ziemlich weit weg. Stattdessen stapften wir ein wenig durch das Watt und entdeckten den ein oder anreden Bewohner 👀.
    Vor dem Sonnenuntergang machten wir uns erneut auf den Weg zum Cable Beach, denn hier laufen jeden Abend Kamel Karawanen am Strand entlang. Ziemlich schön anzusehen vor dem Sonnenuntergang am Meer. ☺️

    Jetzt schnell ins Bett denn morgen geht es wieder weiter Richtung Karratha für die nächste Show.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day322

    Darwin - dort wo alles anfing

    July 27 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Vor einer Woche sind wir am Sonntag (21.07.) gegen Nachmittag in Darwin angekommen und haben uns im Discovery Caravanpark niedergelassen. Dieser liegt direkt am Showground, sodass wir es nicht weit zu unserem Verkaufsstand hatten. Am Abend sind wir zum Mindil Sunset Market gefahren, den wir noch von einem Jahr kannten und der wieder super schön war mit leckeren Essen. 😁
    Am Montag haben wir unseren Stand aufgebaut und den Pool im Caravanpark genossen ☺️.
    Dienstags sind wir, nachdem wir Gemüse gekocht haben abends in die Stadt gefahren. An der Waterfront wurde lecker gegessen und dann im Monsoons mit 5 Dollar für einen Wodka-Lemon ein wenig gefeiert.
    Ausnüchtern konnte man am Mittwoch dann besonders gut an der Lagoone mit kühlem Meer unter schattigen Palmen. 🌴
    Donnerstag bis heute (27.07.) ging dann die Darwin Royal Show, wo wir tatsächlich den Preis für das beste Essen auf der Show bekamen. Da kann man ja schon mal mit angeben. 😁
    Nachdem vorhin das große Feuerwerk stattfand haben wir noch alles zusammen gepackt und in den Truck geladen, sodass wir morgen früh los fahren können Richtung Broome.
    Read more

  • Day316

    Katherine we are back

    July 21 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Am Samstag 13.07 haben wir uns bereits auf den Weg nach Katherine begeben. Nach fast 10 Stunden Fahrt sind wir angekommen und haben beim Weg zum Einkaufen leider einen Reifen am Trailer aufgeschlitzt. Das war diesmal kein Problem, denn wir konnten den Reifen ohne Probleme selber wechseln. Den Sonntag verbrachten wir mit dem Standaufbau und einiger Organisation. Da ein paar Tage frei waren erfrischten wir uns am Montag, nach dem Gemüse schneiden und kochen, und Dienstag an den nur 15 Minuten Fußweg entfernten Hot Springs. Dort waren wir schon am Anfang unserer Reise, als wir den Roadtrip mit Anthony gestartet haben. Verrückt wieder hier zu sein, denn ich hätte wirklich nicht gedacht, dass wir hier noch einmal zurück kommen.
    Mittwochs schauten wir uns ein wenig das Pferdeturnier auf dem Showground an. Am Donnerstag hieß es dann auf zu den Mataranka Bitter Springs und Freitag und Samstag (19.07+20.07) wurde dann auf der Show gearbeitet.
    Jetzt fahren wir endlich mal in nur wenigen Stunden nach Darwin. Auch hier es es komisch wieder zurück zu kommen.
    Read more

  • Day313

    Mataranka Bitter Springs

    July 18 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Da wir heute noch einen letzten freien Tag in Katherine hatten, haben wir uns eine Bustour nach Mataranka gegönnt. Um 7.30 Uhr morgens war Abfahrt in dem ungewöhnlich Bus, welcher eher einem LKW glich. Nach einer Stunde Fahrt waren sind wir in Mataranka angekommen und konnten nach einen 3 Kilometer Fußmarsch die wunderschönen Bitter Springs genießen. Auch hier waren wir bereits vor nicht ganz einem Jahr mit Anthony auf unserem Roadtrip. Diesmal haben wir allerdings einen ganzen Tag Zeit, um diesen Naturwunder zu genießen. ☺️😍 Auch wenn das Wasser erfrischend aussieht hat es eher Badewannen Temperaturen, und man kann sich durch den kleinen Bach mit der Strömung treiben lassen. Umringt von Palmen fühlt man sich hier wie im Paradies. 🌴
    Um 16 Uhr ging dann unser Bus zurück nach Katherine. Was ein schöner Tag! Gleich schnell ins Bett denn morgen beginnt die Katherine Show.
    Read more

  • Day308

    Tennant Creek

    July 13 in Australia ⋅ ⛅ 14 °C

    Am 10.07 sind wir gegen Nachmittag in Tennant Creek eingetroffen. Die letzten 50 Kilometer sind wir mit nur einem Reifen auf der rechten hinteren Seite am Truck gefahren, da ein Reifen aufgerissen ist. Dank der Doppelbereifung war das aber nicht ganz soo schlimm.
    Kurz nach dem Ortsschild zu Tennant Creek ist allerdings auch der zweite Reifen der rechten Seite geplatzt und so steckten wir wieder einmal fest. Der Reifenhändler Bridgestone kam uns nach einiger Zeit zur Hilfe und wechselte uns beide Reifen.
    Den nächsten Tag haben wir mit dem Standaufbau und ein paar Besorgungen verbracht. Ansonsten ist das 3000 Einwohnerörtchen eher nicht so spannend. Gestern war dann die Show, wobei wir leider einen Platz weiter außerhalb hatten und der Verkauf nicht ganz so gut lief. Ich habe die meiste Arbeitszeit damit verbracht außerhalb des Standes Samples zu verteilen.
    Nachdem unsere Arbeitszeit um 18 Uhr beendet war und wir schon alles fertig zusammen gepackt hatten gingen wir früh ins Bett, um dann heute morgen früh aufzustehen und den Weg nach Kathrine anzutreten. Dort findet nächstes Wochendende wieder eine Show statt.
    Read more

  • Day304

    Alice Springs

    July 9 in Australia ⋅ 🌙 16 °C

    Nach 3 Stunden Schlaf haben wir am Freitag (05.07) den Stand vom morrocan food aufgebaut und ab 9 Uhr die ersten Kunden bedient. Die Show ging bis 19 Uhr abends und alles hat gut geklappt. Unter der Alice Springs Show hatten wir uns jegliches vorgestellt aber definitiv keine riesen Kirmes. Viele Fahrgeschäfte, Essensstände und Aussteller füllten den Platz. Auch am zweiten Tag (06.07) war reges Treiben auf der Show und um 19 Uhr startet noch ein schönes Feuerwerk zum Abschluss, welches wir von unserem Stand sehr gut beobachten konnten.
    Am Sonntag (07.07) haben wir dann den Tag damit verbracht den Trailer abzuholen, welcher mittlerweile repariert worden war.
    Montag (08.07) hatten wir ein wenig Zeit um uns Alice Springs ein wenig anzuschauen, dazu gingen wir auf den ANZC Hill von woaus man eine 360° Sicht über die Stadt und die rote Umgebung hat. 😊 Dem Ayers Rock sind wir so nah, doch leider sind alle Touren schon ausgebucht, sodass der Teil der australischen To-Do-Liste wohl ohne Haken bleibt. Wenigstens ein Foto von dem Schild am Straßenrand konnten wir machen. 😁

    Stattdessen haben wir uns heute (09.07) in den Desert Park begeben. Dort haben wir einiges über die Lebewesen in der Wüste erfahren können. Unter anderem gab es dort Dingos, Emus und Känguru zu sehen. In einem Haus begaben wir uns in die Dunkelheit, um bei minimalem Licht die Bewohner der Wüste zu sehen, die nachtaktiv sind. Am Ende haben wir noch bei einer Bird Show einiges über die Vögel gelernt und welche bewundernswerten Fähigkeiten diese besitzen. 😊

    Morgen geht es wieder früh raus und weiter Richtung Tennant Creek zur nächsten Show.
    Read more

  • Day300

    Viele Kilometer in kurzer Zeit

    July 5 in Australia ⋅ 🌙 4 °C

    Am Montag (01.07) haben wir uns mit Adam und seinem Food Truck auf den Weg Richtung Alice Springs begeben. 😊 3600 Kilometer lagen vor uns, denn die kürzere Strecke ist leider nicht komplett asphaltiert, sodass wir einen Umweg fahren müssen.
    Nur knapp hinter Perth fanden wir heraus, dass man kein frisches Obst und Gemüse mit über die Grenze nach South Australia nehmen durfte. Leider hatten wir davon aber einiges im Truck und konnten dieses dann glücklicher Weise in einem Community Center lagern, sodass ein Freund von Adam es abholen konnte.
    Zudem bemerkten wir, dass die drei Diesel Tanks am Truck nicht vernünftig verbunden waren und wir somit nur einen Tank hatten und oft einen Tank Stop einlegen mussten. Die erste Nacht verbrachten wir an einem Roadhouse zwischen Coolgardie und Norseman.

    Der zweite Tag (02.07) began leider schon morgens mit dem nächsten Problem. Die Schweißnaht an der Anhängerbefestigung war halb gerissen und somit bestand die Gefahr, dass der ganze Anhänger abreißt. Wir fuhren die 90 Kilometer bis Norseman ganz ganz langsam und dort konnte ein Mechaniker uns zum Glück direkt helfen. Wir setzen unsere Reise an dem Tag noch bis zur Grenze SA und WA fort wobei wir ein zweites die längste Gerade von 146,6 Kilometern passierten. Gecampt wurde direkt an der Grenze.

    Der dritte Tag (03.07) verlief ohne Probleme und wir konnten einige Kilometer machen.

    Heute (04.07) ist unser letzter Tag und wir müssen in Alice Springs ankommen, denn morgen beginnt die Show. Also hieß es fahren, fahren, fahren. Alles ging gut, bis zu unserem letzten Tank Stop in Kulgera. Kurz danach begann ein Reifen von dem Trailer zu qualmen, da er etwas schief stand und nicht richtig lief. Wir fuhren zum Roadhouse zurück parkten dort den Trailer und packten alles was wir benötigten in den Truck.
    Jetzt ist es kurz nach 2 und wir haben es tatsächlich geschafft in Alice anzukommen. 😊
    Finally we made it! 💪
    Jetzt schnell das Zelt aufbauen und ein paar Stunden schlafen.
    Read more

  • Day295

    Back to the roads

    June 30 in Australia ⋅ 🌧 14 °C

    Nach 4 Wochen Perth bei Miriam, Shirin und Lilly sind alle Holzspielzeuge in Schränke sortiert und für uns hieß es nun Sachen packen. Das Auto ist verkauft und all unser Hab und Gut ist wieder auf einen Backpack minimiert. Da merkt man wieder wie wenig man eigentlich braucht. Nun machen wir uns auf den Weg zu Adam, um ab morgen mit ihm in unser neues Abenteuer zu starten und auf verschiedenen Shows marokkanisches Essen zu verkaufen. Erster Stop ist 3600 Kilometer entfernt in Alice Springs.Read more

  • Day289

    Rottnest Island

    June 24 in Australia ⋅ ☁️ 18 °C

    Heute Morgen haben wir, bewaffnet mit einem Fahrrad, um 7.30 Uhr die Fähre vom Hillarys Boat Habour nach Rottnest Island genommen, der berühmten Heimat der Quokkas. 😍
    Um ein bisschen mehr über die kleinen, süßen Tierchen zu erfahren gings auch schon direkt zum Quokka walk wo uns ein Volunteer viel spannende Dinge erzählt hat und auch die berühmten Selfies mit meinem Quokka haben schon ganz gut geklappt.
    Auf der Insel sind keine Autos erlaubt und da sie nicht all zu groß ist haben wir uns auf den Drahtesel geschwungen und sind zum Parker Point gefahren, um dort mit einer Führung zur Salmon Bay zu laufen und einiges über die Insel und den Osprey zu erfahren. Außerdem wurde uns die Leibspeise der Quokkas, Quokka Pizza gezeigt. Die Pflanze hat im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen auf der Inseln eher weiche Blätter und ist von daher sehr beliebt bei den kleinen Tieren.
    Vorbei am Leuchtturm, strampelten wir uns durch bis zum West End. Wir genossen bei einer Mittagspause die hohen Wellen und beobachten danach die Seerobben auf den Felsen im Meer.
    Zurück Richtung Fährhafen ging es diesmal an der Nordseite. Vorbei an schönen Stränden machten wir noch einen Halt am Barthurst Lighthouse, um jetzt bei einem leckeren Sub auf die Fähre zurück zum Hillarys Boat Habour zu warten.
    Read more

  • Day288

    Perth City und Kings Park

    June 23 in Australia ⋅ ⛅ 15 °C

    Am 09.06. haben wir uns vom Wetter nicht aufhalten lassen und sind in die Innenstadt von Perth gefahren. Hier gibt es schöne Gassen zum bummeln, interessante Häuser und nicht zu vergessen den Elizabeth Quay.
    In der Nähe davon liegt auch der Kings Park, von dem wir am 20.06. schon die Skyline bei Nacht bewundert haben. Heute sind wir dann nochmal bei strahlendem Sonnenschein hin, um den Park genauer zu erkunden. Vom dem Anblick rund um die Stadt kann man garnicht genug bekommen.Read more