Satellite
  • Day22

    Home sweet Home

    January 23 in Germany ⋅ ☀️ 2 °C

    Nach einem 12-stündigen Flug landete die A380-800 mit 5-minütiger Verspätung um 6.00 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen. Wir waren froh den Flug geschafft zu haben, hatten wir auch auf dem Rückflug, trotz Nachtflug, keinen wirklich geruhsamen Schlaf gefunden.
    Gegen viertel nach 6, nachdem wir uns unsere zweite Klamottenschicht übergeworfen hatten, waren wir an der Gepäckausgabe 20/21.
    Und da standen wir dann und warteten und warteten. Bis um 6.50 Uhr endlich, fast zeitgleich, unsere beiden Rucksäcke auf den beiden Gepäckbändern erschienen.
    Am Abholpunkt angekommen, riefen wir die Airportparker an, um abgeholt zu werden.
    Um 7.10 Uhr waren sie da und um 7.30 Uhr saßen wir im Auto Richtung Heimat. Chris kämpfte mit
    einer Kontaktlinse. Also fuhr ich. Aber nicht nach Hause, sondern geradewegs zu meinen Eltern.
    Die warteten nämlich mit einem Frühstück auf uns, hatten wir uns doch gutes Siegerländer Schwarzbrot und gescheite Wurscht und Käse gewünscht.
    Um 8.45 Uhr kamen wir endlich in Dreis-Tiefenbach an. Lecker gefrühstückt und satt gegessen, haben wir noch die Haare gemacht bekommen, bevor wir dann mittags zu Hause ankamen. Jetzt hieß es gegen die Müdigkeit kämpfen, damit wir schneller wieder in den normalen Tagesrhythmus kamen.
    Chris räumte ein bisschen, ich brauchte allerdings ein kleines Päuschen auf der Couch, weil meine Augen vor Müdigkeit brannten.
    Gegen 14 Uhr rafften wir uns nochmal auf und gingen mal ein Stündchen in den Wald, um uns an die Temperaturen zu gewöhnen und die müden Knochen zu bewegen.
    Zu Hause angekommen, betrieben wir etwas Gesichtspflege, um die 3 Wochen Sonnencreme aus den Poren zu bekommen.
    Danach heiße Dusche, Kamin auf Hochtouren und gemütlich machen mit Pasta auf der Couch. Ab morgen grooven wir uns so langsam wieder in den Alltag ein. Und ab nächste Woche hat uns die Arbeit dann wieder!
    Auf Wiedersehen, Thailand - Hallo Deutschland!
    Read more