Satellite
  • Day3

    Achill Lodge B&B

    April 8, 2019 in Ireland ⋅ ⛅ 11 °C

    ...naja...erwarten mag vielleicht etwas übertrieben sein...Bernie (die Hausälteste aus dem Familienclan) starrte uns verwirrt mit großen Augen an, als wir Kate rückwärts fast gegen ihre Hauswand setzten...diese kleine runde Person mit dem rotgefleckten Gesicht und dem buntbefleckten Hauspulli war ganz dezent überfordert mit uns und ihrem Reservierungssystem in Form eines schwarzen wild bekritzelten Buches. Sie stiefelte mit uns den Flur entlang, griff immer mal wieder an die Türklinken und testete, ob sich ebendiese öffnen ließen....die letzte Tür ließ sich dann öffnen, Bernie war mehr als erleichtert aber nach einem kurzen Blick ins Zimmer ein erneuter Schwall von Panik in ihrem putzigen Gesicht, gab es doch hier "nur" ein Doppelbett und keine 2 Einzelbetten. Wir erklärten ihr, dass Mutter und Tochter, damit meinten wir uns selber, sehr wohl auch in einem Doppelbett schlafen können, lächelten sie freundlich an und konnten dabei zusehen, wie der Angstschweiß auf ihrer Stirn wieder zu trocknen begann....noch einige kurze Erläuterungen später, nämlich dass die 2. Tür im Zimmer ins Bad führe und wir unser Zimmer mit einem Schlüssel verschließen können, erklärte sie uns noch, dass wir uns im 2. Stockwerk in der Küche gerne einen Tee kochen können...alles kein Problem. Irgendwie drollig die Bernie. Also stiefelten wir die fluffige mit dickem Teppich belegte Treppe hinauf und fanden uns in einem Aufenthaltsraum/ Speiseraum wieder, die letzte Tür rechts führte, wie beschrieben, in eine moderne Küche und wir wühlten uns durch die Schränke und Dosen bis wir fanden, wonach wir suchten......Teatime!!!
    Anschließend fuhren wir erneut in Richtung Festland, bogen aber kurz vorher links ab auf den Parkplatz eines Supermarktes, um etwas zu Futtern und vielleicht ein Bierchen für unser enspanntes Abendessen zu organisieren.
    Jetzt riechen wir uns gerade an den Füßen, essen Schokorosinen und sind ein wenig albern....eigentlich wollten wir unseren morgigen Tag planen, denn den verbringen wir uneingeschränkt auf dieser Insel. Wir fahren erst übermorgen wieder aufs Festland. Die Festländer wird es freuen...die Insulaner...nunja...
    Read more