ab in die Berge, sonne und Ruhe tanken
  • Day15

    Mittenwald und Rothenburg o.d.T

    September 7 in Germany ⋅ 🌧 9 °C

    Zeit für den Rückweg über Mittenwald in Bayern und Rothenburg o.d.T.

    In Mittenwald war Britta früher immer mit der Familie und wir besuchen dort eine Bekannte von ihr und es werden Souvernirs geshoppt.
    in Rotheburg stoppen wir noch eine Nacht und erleben (durch Zufall) dort die traditionellen Imperialfestspiele, bei denen die mittelalterlichen Gruppen in einem Fackelzug durch die Stadt ziehen, Musik machen und rund um die Stadtmauern Mittelaltermarkt aufgebaut ist. richtig schöner Abschluss eines traumhaften Trips.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day12

    3 Zinnen

    September 4 in Italy ⋅ ☀️ 9 °C

    eeeendlich geht es zum lang ersehnten Ziel: den 3 Zinnen inklusive Übernachtung im Refugio Locatelli. Öffnungszeiten Juni bis September. Doppelzimmer mit Blick auf die 3 Zinnen gebucht Anfang März.
    der rundweg um die 3 Zinnen startet an der Auronzo Hütte. dort kann man normalerweise parken. aber nicht heute, besucherstärkster tag seit 2 Jahren...wir fahren wieder nach Toblach und von dort mit dem Shuttle nach oben und an der Mautschlange vorbei. Perfekt.
    der erste teil der wanderung, die als leicht angegeben ist, ist auch leicht. viele leute laufen dort wie die Lemminge lang. von den 3 zinnen seitlich zum refugio locatelli wirds schon weniger mit den Leuten, die sind ja alle schon auf dem Rückweg :)
    wie nicht, wir haben dort ein Bett. welches auch noch ganz bequem ist, aber nachts wirds kaaalt und es gibt natürlich keine Heizung, vor allem, wenn man wie wir bis nachts um 1 draussen rumschleicht und Sterne fotografiert.
    ein mega erlebnis. einige Fotografen sind dort, man gibt sich tipps, tauscht sich aus. den besten spot für das Panorama findet man auf einer art Balkon, der weg rauf und runter ist steil und geröllig. Sehr abenteuerlich für Flachländer, aber geil.
    Die Nacht ist sternenklar und die Milchstrasse nach dem Monduntergang auch sehr gut zu sehen. (österreich war etwas besser, da kein Mond)
    am nächsten Morgen stehen wir um 6 zum Sonnenaufgang auf und gehen gleich nach dem Frühstück um halb 8 den rundweg zu Ende. es kommt noch ein sehr steiler Anstieg, bei dem ich meine Serpentintechnik und mein Mantra anwenden muss, aber wir haben ja zeit. Wenn ich langsam gehe, schaffe ich alles.
    Und immer den blick auf die 3 Zinnen und die verrückten Kletterer, die in der Nordwand der grossen Zinne auf fast 2800 m hängen, übrigens auch übernachten! Leute leihen uns ihre Ferngläser um die Kletterer zu beobachten. Respekt für diese Leistung!
    Ein absolutes must DO diese 3 Zinnen Wanderung!!!
    Read more

  • Day11

    Seceda und Vilnösstal

    September 3 in Italy ⋅ ⛅ 10 °C

    heute mal wieder Seilbahnfahren!! auf den Seceda bei Sankt Ulrich, wetterchen war wieder traumhaft.
    Rauf auf die Alm mit steilem Abhang und wilden Felsformationen absolut beeindruckend. leichte Höhenangst machte sich bei uns beiden breit.
    Zum Abschluss des kleinen Wandertages gab es eine Pizza mit Blick auf das Vilnösstal und ein Foto der berühmten St. Johann Kirche.Read more

  • Day9

    Meran und Brixen

    September 1 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

    es zog uns von Seis am Schlern dann auch mal in die naheliegenden Städte, Meran und Brixen. Brixen war dann eher 2. Wahl, weil es an dem Tag richtig doll geregnet hat, aber es stellte sich heraus, dass Brixen einfach nochmal nen Tick schöner und gemütlicher war als Meran.
    Meran ist mediterran von den Temperaturen, da im Tal ohne Wind, aber am Fluss gelegen mit Schloss Trautmannsdorff, der Sissi Sommerresidenz und den mondänen Häusern schon sehr sehenswert. wir mussten uns neue Blusen zulegen, da der temperaturunterschied zu Seis mal locker 10 grad betrugen.

    Brixen ist ein Bistum und hat viele kleine Gassen, bunte Häuser und einen Dom mit wunderschönem bunten Kreuzgang. Teilweise mit Bildern vom Chewbacca 100 n.C.
    Viele Touris da, aber noch angenehm und wir flanieren mit neu gekauftem Regenschirm durch die Gassen über Brücken und durch Feinkostläden.

    Ich glaube, wir sind von Brixen noch zum Karersee gefahren.
    Read more

  • Day8

    Seiser Alm

    August 31 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    wir haben in der "Villa Bernhard" eingecheckt und es ist richtig gemütlich. Wir haben einen tollen Sonnenbalkon. der Besitzer war etwas zurückhaltend, aber bei uns Hamburger Deerns ist er schnell aufgetaut.
    Wir haben eine Busfahrkarte bekommen und da der Bus direkt vor unserem Haus hält, lassen wir das auto in der Garage. Der bus bringt uns direkt an die Talstation der Seiser Bahn und wir fahren nach oben. Nach einem kleinen Spaziergang bietet sich schon ein eindrucksvolles Panorama der Gebirgskette Kofler. Auch hier ist einfahrverbot von 10 bis 17 uhr und somit kann man stress und autofrei alles erwandern. wir wandern ca. 4 stunden und 12 km und geniessen die aussicht. Wir essen einen leckeren Kaiserschmarrn und sitzen in einem strandkorb mit blick auf die Berge.
    dann fing es mal wieder an zu donnern und wir machen uns auf den Rückweg, gerade noch rechtzeitig sind wir wieder an der Gondel.
    Nach einem kurzen Stadtbummel in Seis gehen wir in der Trotzstube noch chic essen :) ein rundum gelungener schöner Tag.
    Meine Fotoskills werden auch gefragt und ich kann einige schöne Bilder machen.
    Read more

  • Day7

    Prag(s)er Wildsee

    August 30 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute reisen wir in Kleinarl ab zu unserer nächsten Station, nach Seis am Schlern in Südtirol. Das ist mein erstes Mal in Italien! Obwohl das hier nicht Italien ist, sondern ein Mix aus Italien, Österreich und Schweiz und fast alle sprechen "deutsch" ;)
    wir machen einen Stop am berühmten Pragser Wildsee (kurz: Prag) und warten bis 15 Uhr bis man wieder mit dem Auto ran fahren darf.
    Es ist glaube ich gar nicht voll heute... aber dennoch sind eine Menge Menschen da. ich will nicht wissen, was zur hochsaison hier los ist. Wir gehen auf und ab, essen eine Wurst und ein Eis und fahren wieder.
    Eindrucksvoll gelegen ist er dennoch. leider ist der zauber zerstört, wer kann, kommt um 7 uhr morgens.
    Read more

  • Day6

    Jägersee und Tappenkarrsee

    August 29 in Austria ⋅ ☁️ 15 °C

    Heute stand die Wanderung vom Jägersee zum Tappenkarrsee an, den wir leider wegen eines schweren Gewitters nicht zu sehen bekamen.
    Wir hatten den Wetterbericht zwar gelesen, aber schlichtweg ignoriert (wird ja nicht so schlimm)
    Fazit: Es war schlimm. am ende waren wir bis auf die Unterhose nass, die schuhe getränkt und reissende Bäche flossen den Wanderweg runter.
    Schade, aber das wiederholen wir!! der See soll sooo schön sein.
    Am Abend wurden wir aber entschädigt durch eine stimmungsvolle Atmosphäre am Jägersee.
    Read more

  • Day4

    Zell am See

    August 27 in Austria ⋅ ☀️ 23 °C

    Zell am See hatten wir uns wegen des Panoramas rausgesucht. bis man dort durch das Gondelwirrwarr durchsteigt, dauert es etwas. ich bin ja nicht so skibewandert.
    auf dem weg dorthin fielen uns die ganzen Vito Kombis mit HH kennzeichen auf, ich vermutete eine Filmcrew mit Europcar Autos.
    Es stellte sich aber heraus, dass die Fahrer allesamt arabischen aussehens waren und als wir in Zell am See ankamen war uns klar: hier macht halb "Arabien" urlaub.
    google sagte uns das Gleiche. auch wegen der renommierten und sehr teuren Kliniken kommen die nach Zell am See. Wegen des Burkaverbotes sind die Zahlen aber wohl zurück gegangen. Meine geliebten Chinesen scheinen gerade keinen Urlaub zu haben. (wie schade)
    rauf auf die schmittenhöhe mit einem Rentnerclub entschieden wir uns für eine Wanderung auf dem Panoramarundweg und schauten ein paar Paraglidern zu. die haben hier richtig Aufwinde.

    Anschliessend sind wir an den see gefahren um kurz zu verschnaufen (27 Grad) und sind dann los zur Hochalpenstrasse am Grossglockner. Leider haben wir das ende verschlafen und sind nur bis zur Edelweisshütte gekommen. aber das hat von der Gurkerei auch schon gereicht und gegessen hatten wir auch noch nix und es wurde bereits dunkel. also noch ein Radler und eine Käseknödelsuppe und wieder runter.
    da wir mit Brittas Auto (dickie) unterwegs sind, brauchte Britta erstmal etwas um sich an meinen Bergabfahrstil zu gewöhnen *hihi*
    Dort werden auch Erlkönige und Reifen auf Herz und Nieren getestet und einige Motorradlebensmüde waren auch da.
    Nächstes Mal dann noch höher zum Glockner.
    Ankunft Unterkunft 21:30 und da entdeckte ich die Milchstrasse direkt über unserem Haus. wow. natürlich habe ich versucht, es zu fotografieren, ist mir auch in Teilen gelungen. Schlafenszeit 1:30
    Deswegen heute Ruhetag.
    Read more

  • Day2

    Ramsau am Dachstein

    August 25 in Austria ⋅ ☁️ 21 °C

    Ankunft in Kleinarl nach laaaanger Fahrt.
    Die Fahrtzeit von Heidelberg nach Kleinarl dauert eigentlich nur 5:40 aber es war natürlich viel los auf den Strassen und so kamen wir erst gegen Abend in unserer Unterkunft an. Wir haben auf airbnb eher durch Zufall der kleinen Ort entdeckt, der Plan war eigentlich Ramsau am Dachstein. Aber nun sind wir ganz froh, denn unser Haus ist total schön, mit grosser Wiese und Bach.
    Die Planung sehen für die Zeit hier vor: Dachstein, Zell am See und eine Wanderung zum Tappenkarrsee.
    Dachstein und Zell am See haben wir abgehakt und gönnen uns heute einen Ruhetag, es ist waaarm.

    Dachstein ist ein Gebirge auf 2990 und man kann dort mit einer Seilbahn hoch fahren und auf dem Gletscher wandern oder einen kleinen "Hügel" besteigen. haben wir gemacht und war sehr schön da oben. es gibt eine Hängebrücke und die sog. "Treppe ins Nichts". (anstehen für bild) es war aber wenig los und echt entspannt.
    Nervig wurde es erst als ein Andreas Gabalier Double die Treppen runter kam, den ich auf den ersten Blick sogar recht attraktiv fand. Bis sich dann herausstellte, nachem wir sherlock holmes mäßig das Wadentattoo gegoogelt haben, dass es der richtige Andreas Gabalier war. Ausser uns scheint ihn aber keiner erkannt zu haben (oder es hat keinen interessiert), wo es doch seine Heimat die Steiermark ist. Allen Fans des Volks Rock n Rollers sei gesagt: ich glaube er ist nicht das, was er vorgibt zu sein ;)

    nach dem dachstein abenteuer ging es zurück in unser dorf. Die lokale Pizzeria hier serviert hervorragendes Schnitzel und selbstgepflückte Steinpilze.
    Read more

  • Day1

    First stop: Heidelberg

    August 24 in Germany ⋅ ⛅ 27 °C

    Da ich auf dem Weg auch immer noch gerne was angucke, wählen wir Heidelberg als Zwischenstopp für den Weg nach Kleinarl in Österreich. Unser Hotel ninetynine war total gemütlich und neu und die Tram 22 stoppt direkt vorm Haus.
    Heidelberg ist schön, aber auch voll (Ferien/Samstag) und es war heiss, über 30 Grad.
    Hat charme, aber wohl eher ausserhalb der Ferien. Richtig Zeit hatten wir ja auch nicht wirklich, da wir schon knapp 6 stunden mit einem Zwischenstopp bei Brudi in Kassel, unterwegs waren.
    wir sind spazieren gegangen über die Brücke über den Neckar, haben das schloss von unten angeguckt und sind mit dem E-scooter dem Sonnenuntergang entgegen.
    Read more