August - September 2019
  • Day19

    Fähre Newcastle - Amsterdam

    September 8 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 15 °C

    Nochmal ganz schön Strecke zur Fähre. Wir fahren von West nach Ost über die Insel und genießen ein letztes Mal die Berge und Hügel.
    Nicht allzu früh erreichen wir das Terminal und toppen das nur beim verlassen des Schiffes. Im Stau ganz vorne - uupsi.
    Auf der Fähre viel pseudo Entertainment. Daher verbringen wir die meiste Zeit in der Kabine und freuen uns über "richtiges" Bett und "richtige" Dusche.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day18

    Dark Skye Observatorim

    September 7 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 8 °C

    Das Highlight des Tages - SDSO Scottish Dark Sky Observatory
    Was für ein Glück! Sternenklare Nacht ohne eine Wolke am Himmel.
    Wir starten mit dem Mond und begutachten diesen mit drei verschiedenen Teleskopen- Fotos durften wir anschließend machen. Was gar nicht so einfach ist, wie sich herausstellt.
    Danach ging es weiter vom Saturn (mit seinen Ringen), über Saturn (mit seinen Monden - 4 für uns sichtbar) bis hin zu Sternenhaufen in 25.000 Lichtjahrenentfernung.
    Sternschnuppen kamen auch nicht zu kurz sowie Satelitten. Mit DEM Laserpointer wurden uns Sterne und Sternbilder gezeigt: Vega, Sommerdreieck, W, Großer Wagen,....
    Danach über eine üble Schotterpiste zurück und schnell das Zelt aufbauen.
    Read more

  • Day17

    Glasgow Brauerei

    September 6 in the United Kingdom ⋅ ☁️ 15 °C

    Vorweg GPA (German Pale Ale) wird im Netz als Kölsch tituliert. Hat damit aber nun wirklich nichts zu tun.

    Aber mal von Anfang an: Die Tour durch Glasgow schließen wir am Peoples Palace ab. Daneben noch ein schöner Brunnen und ein weiteres Gebäude - pittoresk.
    Eine Brauerei. Draußen steht "Achtung, Achtung".
    Riecht nach TouriFalle - also rein da.
    Es ist toll!!! Leckere Biere und Cider und eine wirklich gute Atmosphäre - wie in einem Brauhaus!
    Read more

  • Day17

    Glasgow Leighthouse

    September 6 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 15 °C

    Charles Rennie Mackintosh ist in Glasgow sehr präsent.
    Das Lighthouse war früher sitz einer bedeutenden Tageszeitung.
    Wir sprinten da kurz vor Feierabend den Turm nach oben. Das Steak aus dem Fridays macht sich dabei bemerkbar und so kommen wir körperlich beeinträchtigt oben an. Die Aussicht ist super!Read more

  • Day17

    Glasgow Kathedrale

    September 6 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 14 °C

    Unser Start in Glasgow:
    Die Kathedrale! Unser günstiger Parkplatz nebendran wird uns am Ende des Tages nur 15 Pfund kosten.
    Neben der Kirche ein großer alter beeindruckender Friedhof mit parkähnlicher Anlage und vielen Mausoleen.
    Am Ende kein Vergleich zu unserem Dom - daher auch keine Fotos.
    Weiter geht es ins Zentrum.
    Read more

  • Day17

    Riverside Museum ...

    September 6 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 14 °C

    ... oder auch Transportmuseum.
    Eigentlich sind wir hier wegen der Architektin Zara Habib. Aber nicht nur das Gebäude ist interessant sondern auch die Ausstellung. Alles was sich auf den Strasen, Flüssen etc. bewegt und bewegt hat ist hier gefühlt ausgestellt. Alles sehr lebendig. Einfach toll!
    Lektion gelernt: Wenn man auf einem langweiligen Fahrradsimulator sitzt und daraus eine riesen Show macht, sich dann Kinder um einen versammeln und man dann fragt "who's next?" Brauch man sich nicht wundern wenn die Horde einen platt macht.
    Read more

  • Day16

    Ben A'an Wanderung

    September 5 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 12 °C

    Okay - das Wetter passt einigermaßen. Also wieder Wandertag.
    Am Loch angekommen aber erstmal Regen. Daraus folgt ein zweites Frühstück im Cafe. Stunde später kann es los gehen.
    Leider starten wir mit 1 bis 2 Meilen an einer Straße bis wir zum Start des Anstieges auf den Ben Aan kommen.
    Und dann geht's los. Quasi 300m am Stück hoch.
    Echt viele Leute hier unterwegs - die werden wir später noch vermissen.
    So schön die Aussicht ist, um so nervender sind die Konditionen. Mini Schauer, Sonne und Wolken wechseln schnell genauso wie der Wind.
    Jacken an, Jacke aus, Pullover aus, Pullover und Jacke wieder an.
    Wir erreichen den Gipfel genießen kurz und machen uns zügig an Weg runter. Der Start ist schon verzwickt. Und wir sind sicher 90 Minuten quer Feld ein unterwegs. Ständige Unsicherheit: Wo ist der Weg? Ist das ein Weg oder ein Wildwechsel oder ein Bachlauf. Wo kommen wir über den Zaun?
    Erschöpft und entnervt erreichen wir das Loch und wandern zurück zum Parkplatz.
    Read more

  • Day15

    Übernachtung am Loch Reoidthe

    September 4 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 9 °C

    Im the Trossachs Nationalpark schlagen wir unser Nachtlager am Loch Reoidthe auf. Sehr idyllisch hier. Zu Abend gibt es Burger.

  • Day15

    Wanderung Bracklin Falls

    September 4 in the United Kingdom ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute einigermaßen gutes Wetter. Also endlich mal wandern. Wenn auch nur rund 9km.
    Vorm Start das Zelt auf dem Parklplatz aufschlagen um es nach einigen klammen Tagen endlich mal trocken zu bekommen.

    Wir starten und treffen als bald auf eine Horde deutscher Schüler die uns erst nicht als Deutsche identifizieren dafür aber später: "Das sind Deutsche - das sieht man ja."Als wir die Gruppe am Anfängen überholen kommt der Spruch: "Als wenn einen Oma und Opa auf einem klapprigen Hollandrad überholen" - unglaublich frech!!!
    Wir kommen zu den Wasserfällen und die sind echt krass. Auch hier wieder die deutlich rote Färbung des Wassers. Fast alle Flüsse sehen so aus.
    Die Weg führt uns weiter hoch und endlich mal wieder ordentliche Sicht und eine gute Aussicht.
    Danach kommen wir an weitere Fälle und teilen uns den Weg mit Kühen. Denis (Australier) warnt uns vor einem riesigen Bullen der fast auf dem Weg liegt. Mit ihm - also Denis - gehen wir den Rest des Weges und plaudern über Gott und die Welt.
    Read more

  • Day14

    Huntingtower Castle

    September 3 in the United Kingdom ⋅ 🌧 16 °C

    Die dritte Burg unseres Tages. Die sehr geschichtsträchtig ist - Verschwörung, Entführung sowie Mord und Todschlag an denen die Burgherren beteiligt waren. Maria Stuart und James I (Der erste König von Schottland und England) hatten dies u.a zu spüren bekommen.
    Die Burg ist sehr verwinkelt. Bemerkenswert ist hier, dass jedes Zimmer seinen eigenen Kamin UND eine eigene Toilette hat. Sogar im Dachgeschoss die Zimmer haben noch auf dem Dach eine Toilette - bemerkenswert für eine Burg aus dem 15 Jhd.
    Die zwei Türme (ehemals Wehrtürme), erzählen nicht nur die Geschichte der Bauphasen der Burg sondern auch von einer Liebesgeschichte. Welche durch einen beherzten Sprung einer jungen Adligen von einem zum nächsten Turm zu einem Happy End führte.
    Read more