Joined August 2018
  • Day22

    Fazit

    November 1, 2019 in Germany ⋅ 🌙 3 °C

    Eine interessante Reise, die uns durch die Ursprungsregionen von Blues, Country und Western führte, uns ein wenig das Lebensgefühl in den Südstaaten eröffnete, an der Oberfläche die sozialen Spannungen durchscheinen ließ und uns so ein weiteres Verständnis der Staaten ermöglichte, von der Ursprüngen des Bürgerkrieges bis hin zu einem tieferen Wissen um die Besonderheiten des amerikanischen Staatswesens.

    Und .... ach ja, der "verschwundene Koffer" kam dann auch noch 2 Tage später wohlbehalten wieder an .........
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day22

    New York nach Helsinki

    November 1, 2019 in Finland ⋅ 🌙 0 °C

    Konnten wegen sturmbedingter Sperrung fast aller Startbahnen erst 1,5 Stunden verspätet starten und dann natürlich erst Mal 4 Stunden Turbolenzen ..... :-( , danach Chicken or Noodles in sehr mäßiger Qualität, im weiteren kaum etwas zum trinken, ausser man wurde selbst aktiv. Ankunft in Helsinki knappe 30 Minuten vor Abflug unseres Flugzeuges nach Berlin.

    Mußten noch durch die Passkontrolle und dann an das andere Ende des Terminals, ein sehr großes Terminal ohne Fahrtreppen.
    Read more

  • Day21

    Letzter Tag New York

    October 31, 2019 in the United States ⋅ 🌧 17 °C

    Sylvia ging es nicht gut und sie hat den vergangen Tag im Bett gelegen. Ich hatte ein Sammeltaxi zum JFK bestellt, daß natürlich fast 1 Stunde zu spät kam. Begründung - immerhin benachrichtigten sie uns telefonisch von der Verspätung -, der Verkehr wäre sehr stark ....... in New York????????

    Nach fast 1,5 Stunden Fahrt kamen wir wohlbehalten dort an, mußten aber fast 2 Stunden auf die Öffnung des Check In´s warten, Trotz Halloween und den damit verbundenen Kostümierungen vieler Amerikaner, nicht besonders kurzweilig.
    Read more

  • Day20

    St. Paul`s Chapel

    October 30, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 16 °C

    Die St. Paul’s Chapel (deutsch: Paulus-Kapelle) ist die älteste Kirche in Manhattan (New York City). Sie befindet sich im Süden der Halbinsel (Lower Manhattan) am Broadway und wird von der Episkopalkirche genutzt.

    Mit der Haus-Nr. Broadway 209 steht die St. Paul’s Chapel zwischen der Fulton- und Vesey-Street, direkt östlich vom World Trade Center-Block. Sie ist das älteste in Manhattan bestehende und genutzte Kirchengebäude und von einem Friedhof mit alten Grabsteinen und einem hohen Gitter umgeben. Errichtet wurde die Kirche zwischen 1764 und 1766 nach Plänen des Architekten Thomas McBean unter der Leitung von Andrew Gautier.[1] Das Land, auf dem sie steht, ist ein Geschenk der Britischen Königin Anne an die Gemeinde.

    Beim Großen Feuer vom September 1776 nach der Einnahme New Yorks durch britische Truppen blieb sie unversehrt. In ihr betete beispielsweise George Washington.[2] Sie ist eine Filialkirche der größeren und inzwischen mächtig zu nennenden Trinity Church sieben Baublöcke weiter an der Wall Street.
    Read more

  • Day20

    High Line Park

    October 30, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 14 °C

    Die High Line ist eine 2,33 Kilometer lange, nicht mehr als solche genutzte Güterzugtrasse im Westen von Manhattan, die von 2006 bis 2019 zu einer Parkanlage, dem High Line Park, umgebaut wurde. Der erste Abschnitt wurde im Juni 2009 der Öffentlichkeit übergeben.[1] Der dritte Abschnitt des Parks wurde am 21. September 2014 eröffnet[2] und der letzte „the Spur“ am 5. Juni 2019.[3]

    Anders als das restliche Hochbahnnetz von New York City wurde die High Line nicht für den Personenverkehr erbaut, sondern war als ein ehemaliger Streckenabschnitt der West Side Freight Line für den Güterverkehr errichtet worden. Der erhaltene Teil des Hochbahn-Viaduktes führt von der West 34th Street (zwischen 10th Avenue und 12th Avenue) in Hell’s Kitchen bis zur Gansevoort Street im Meatpacking District.[4]
    Read more

  • Day19

    New York 2. Tag

    October 29, 2019 in the United States ⋅ 🌧 14 °C

    N.Y. gefällt uns diesmal nicht, zu laut, zu überdreht, zu "wichtig". Ungezählte Angestellte streben morgens eilig in die Skyscraper und Abends eilig in die Metro, um in der Zwischenzeit Exceltabellen auszufüllen ....... Furchtbares Leben. Wir freuen uns wieder auf unser beschauliches Berlin.

Never miss updates of Jürgen Ernst with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android