Satellite
Show on map
  • Day16

    Granada!

    March 19 in Nicaragua ⋅ 🌙 28 °C

    Nachdem die Krise bei euch im vollen Gange ist kommt sie nun wohl auch langsam hier an.
    Laut auswärtigen Amt wurde der Fall offiziell bestätigt in dem ein Einheimischer mit dem Virus infiziert wurde. Das Amt rät auf eigene Faust Flüge um oder zu buchen um aus dem Land zu kommen da keine Flüge von der Regierung vorgesehen sind.
    Bleibt bitte alle gesund.
    Nun zum eigentlich Thema.🙄

    Nach dem ich auf der Isla de Ometepe ursprünglich für Nächte gebucht hatte bin ich schon nach zwei wieder losgezottelt.
    Ich hatte gefühlt schon alles gesehen und hatte mein Meer mit dem Strand und dem Surfen 🏄‍♂️ vermisst. Und was soll ich sagen dass ist halt das gute daran wenn man nichts vorher fest geplant hat. Ich bin nochmal zurück nach San Juan del Sur und habe dort 3 Nächte gebucht um zwei geile Tage am Strand nochmal zu haben. Die haben sich super gelohnt und ich habe es nicht bereut.😂🏄‍♂️🤷‍♂️
    Nach den 3 Nächten bin ich dann aber wirklich weiter nach Granada und zwar wieder mit den Einheimischen Bus mit einmal umsteigen.
    Nach knapp 2 Stunden ca war ich dann da.
    Ich habe wieder in einem Hostel eingecheckt und es ist relativ ruhig hier.
    Granada an sich ist eine ganz schöne Kolonialstadt im spanischen Stil. Schöne Gebäude und kann man sich definitiv mal ansehen.
    Zwei Ausflüge habe ich hier noch gemacht.
    Einen am Abend als ich angekommen bin und zwar ging es 16 Uhr los vom Hostel abgeholt mit Auto und ne Dreiviertelstunde zum Vulkan Masaya gefahren. Angekommen, konnte man sich erstmal ein Museum anschauen und ein bisschen Geschichte dazu lernen, halb auf Spanisch und halb auf Englisch . Genau meins.😂😜
    Aber gut was muss das muss wa und gehört ja nun mal dazu.
    Ein bisschen später ging es dann auch ganz hoch zum Vulkan🔥 und zwar bis an den Krater . Von oben hat man dann sogar tatsächlich echte Lava gesehen. Wie sie da vor sich hinbrodelt, kommt natürlich auf Fotos immer nicht so rüber aber schon sehr beeindruckend was unter der Erde so brodelt.
    Nachdem ca 15 Minuten zuschauen konnte mussten alle Autos geschlossen wieder runterfahren damit die nächsten hochdürfen.
    Das war der erste Ausflug.
    Der zweite Ausflug ging in eine Lagune. Den Ausflug habe ich eigentlich auch nur gemacht weil ich in der Stadt und schon gefühlt alles fußläufig gesehen hatte.😅
    Naja und wie sollte es kommen es war der erste und einzige Tag wo es regnet.
    Zwar nur 20 min und nicht mal all zu doll aber die Wolken waren halt da und es war ziemlich windig.
    So war der Tag an der Lagune natürlich ein kleiner Reinfall.😅😂🤷‍♂️
    Aber ich denke mit einem Tag kann man durchaus leben das geht viel schlimmer.😂
    Bei schönem Wetter wäre das sicherlich ein toller Ort.

    Nun geht es für mich morgen zurück nach Managua von wo alles gestartet hatte.
    Ich finde Nicaragua ist schon ein schönes Land aber generell auch freundlich.
    Ich denke wenn man ein bisschen besser Spanisch sprechen könnte wäre es hier um vielfaches einfacher. Nicht alle können Englisch. 🤷‍♂️😂
    Aber ich bin auch so wieder mit Händen und Füßen zu recht gekommen und bereue es nicht hier gewesen zu sein. Sondern bin froh auch wieder die eine oder andere Erfahrung gesammelt zu haben und dieses Land erkundet zu haben auf eigene Faust.💪
    Lasst es euch gut gehen.
    Meine Flüge wurden alle bestätigt und so wie es aussieht sollte ich ohne Probleme zurück kommen können.
    Bis dann
    Read more