March 2020
  • Day16

    Granada!

    March 19 in Nicaragua ⋅ 🌙 28 °C

    Nachdem die Krise bei euch im vollen Gange ist kommt sie nun wohl auch langsam hier an.
    Laut auswärtigen Amt wurde der Fall offiziell bestätigt in dem ein Einheimischer mit dem Virus infiziert wurde. Das Amt rät auf eigene Faust Flüge um oder zu buchen um aus dem Land zu kommen da keine Flüge von der Regierung vorgesehen sind.
    Bleibt bitte alle gesund.
    Nun zum eigentlich Thema.🙄

    Nach dem ich auf der Isla de Ometepe ursprünglich für Nächte gebucht hatte bin ich schon nach zwei wieder losgezottelt.
    Ich hatte gefühlt schon alles gesehen und hatte mein Meer mit dem Strand und dem Surfen 🏄‍♂️ vermisst. Und was soll ich sagen dass ist halt das gute daran wenn man nichts vorher fest geplant hat. Ich bin nochmal zurück nach San Juan del Sur und habe dort 3 Nächte gebucht um zwei geile Tage am Strand nochmal zu haben. Die haben sich super gelohnt und ich habe es nicht bereut.😂🏄‍♂️🤷‍♂️
    Nach den 3 Nächten bin ich dann aber wirklich weiter nach Granada und zwar wieder mit den Einheimischen Bus mit einmal umsteigen.
    Nach knapp 2 Stunden ca war ich dann da.
    Ich habe wieder in einem Hostel eingecheckt und es ist relativ ruhig hier.
    Granada an sich ist eine ganz schöne Kolonialstadt im spanischen Stil. Schöne Gebäude und kann man sich definitiv mal ansehen.
    Zwei Ausflüge habe ich hier noch gemacht.
    Einen am Abend als ich angekommen bin und zwar ging es 16 Uhr los vom Hostel abgeholt mit Auto und ne Dreiviertelstunde zum Vulkan Masaya gefahren. Angekommen, konnte man sich erstmal ein Museum anschauen und ein bisschen Geschichte dazu lernen, halb auf Spanisch und halb auf Englisch . Genau meins.😂😜
    Aber gut was muss das muss wa und gehört ja nun mal dazu.
    Ein bisschen später ging es dann auch ganz hoch zum Vulkan🔥 und zwar bis an den Krater . Von oben hat man dann sogar tatsächlich echte Lava gesehen. Wie sie da vor sich hinbrodelt, kommt natürlich auf Fotos immer nicht so rüber aber schon sehr beeindruckend was unter der Erde so brodelt.
    Nachdem ca 15 Minuten zuschauen konnte mussten alle Autos geschlossen wieder runterfahren damit die nächsten hochdürfen.
    Das war der erste Ausflug.
    Der zweite Ausflug ging in eine Lagune. Den Ausflug habe ich eigentlich auch nur gemacht weil ich in der Stadt und schon gefühlt alles fußläufig gesehen hatte.😅
    Naja und wie sollte es kommen es war der erste und einzige Tag wo es regnet.
    Zwar nur 20 min und nicht mal all zu doll aber die Wolken waren halt da und es war ziemlich windig.
    So war der Tag an der Lagune natürlich ein kleiner Reinfall.😅😂🤷‍♂️
    Aber ich denke mit einem Tag kann man durchaus leben das geht viel schlimmer.😂
    Bei schönem Wetter wäre das sicherlich ein toller Ort.

    Nun geht es für mich morgen zurück nach Managua von wo alles gestartet hatte.
    Ich finde Nicaragua ist schon ein schönes Land aber generell auch freundlich.
    Ich denke wenn man ein bisschen besser Spanisch sprechen könnte wäre es hier um vielfaches einfacher. Nicht alle können Englisch. 🤷‍♂️😂
    Aber ich bin auch so wieder mit Händen und Füßen zu recht gekommen und bereue es nicht hier gewesen zu sein. Sondern bin froh auch wieder die eine oder andere Erfahrung gesammelt zu haben und dieses Land erkundet zu haben auf eigene Faust.💪
    Lasst es euch gut gehen.
    Meine Flüge wurden alle bestätigt und so wie es aussieht sollte ich ohne Probleme zurück kommen können.
    Bis dann
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day11

    Isla de Ometepe!

    March 14 in Nicaragua ⋅ 🌙 27 °C

    Hey Meine Lieben.
    Ich hoffe euch geht es allen gesundheitlich gut?
    Ich höre und lese einiges was in Deutschland so los, kaum zu glauben.😅🤔
    Bleibt gesund ich denke an euch.❤

    Nach dem ich aus San Juan del Sur abgereist bin ging ca 1h mit dem großen gelben Chicken Bus zurück nach Rivas von dort aus nochmal 10 min mit dem Taxi zu einem Ableger einer Öffentlichen Fähre.👍
    Und zwar ging es auf die Isla de Ometepe.
    Mit der Fähre ging es 90 min rüber .
    Diese Insel ist die größte Insel der Welt in einem Süsswassersee. Und ich muss sagen wow sie wirklich verdammt groß, sag auf der Karte gar nicht so groß aus.😂😅
    Immer hin sind hier auf der Insel zwei Vulkane.
    Einer ist ist wohl 1700 m hoch und der andere ein bisschen kleiner. Es gibt hier auch Wanderungen zu dessen Spitzen um die besondere Aussicht zu genießen, aber ich muss ehrlich sagen dass 8h Wanderung bei der Hitze und dann nicht mal garantiert ein guter Ausblick ist. Weil dort halt auch einfach mal Wolken reinziehen können.😂
    Und dann siehste nichts.😂🤷‍♂️
    Das wäre einfach zu bitter.😂
    Und ich fühle mich auch ehrlich gesagt nicht all zu fit dafür.😂😅🙄
    Deshalb andere Aktivitäten. 👌
    1.Tag:
    Als ich angekommen bin mit der Fähre hat mich mein Vermieter von meinem Zimmer auch schon direkt mit Auto abgeholt und mich zur Unterkunft gefahren, sehr guter Service, dass gibt ein Pluspunkt.😂😜
    Sachen abgelegt und Zimmer begutachtet klein und fein, ich bin zufrieden.👍
    Natürlich kannste hier nicht viel machen ohne mobilen Untersatz.🛵😂
    Deshalb gleich bei meinem Vermieter ein Moped gemietet aber diesmal ne geilere Maschine.
    Auch wieder für so ein bisschen Waldwege und unbefestigten Straßen.
    Zum Glück wie sich früher oder später auch rausstellen sollte.😂
    Und es macht auch hier einfach so viel Spaß damit zu fahren.👌
    Also Google Maps geschaut was relativ nahe ist und was man machen kann und los.😅🛵
    Zu erst ging nach Chaco Verde ein kleiner Nationalpark mit einem extra kleinen See in der Mitte. Man konnte einmal dort rumlaufen und sich Affen Vögel und Eidechsen anschauen.
    Ansonsten dafür auch wieder viel zu warm.😂
    Aber den Affen zu zuschauen ist schon interessant.😜
    Danach ging es ein bisschen weiter zu einem Hochseilgarten, was sich Zip Line nennt wo man mit Gurten gesichert Stahlseile runterrutscht.
    Und wow wie geil war das denn muss ich zugeben.😂😍
    Natürlich musste man erstmal wieder 30 Minuten den Berg hochlaufen aber es hatte sich sowas von gelohnt.
    Es gab dann quasi 10 Seil Bahnen die man fahren konnte.👌
    Auch hier wurde die ganze Zeit schon auf Sicherheit geachtet dass man nicht ohne Sicherung oben i.wie rumsteht.👍
    Geile Erfahrung gewesen und hat super viel Spaß gemacht.👍
    Danach ging es dann langsam zurück noch ne Kleinigkeit essen und den Sonnenuntergang in der Hängematte genießen.👌👍
    2.Tag:
    Bisschen viel getrödelt am Morgen und erst am Vormittag dann los.😂
    Zu viel in der Hängematte gegammelt am Strand.😂🙈🤷‍♂️
    Aber dann einmal aufgerafft ging es los.
    Nach ca 90 min Mopedfahrt kam ich an beim Eingang zum Wasserfall.
    Man sagte mir das 90C$(Cordoba Doller=Einheimische Währung) Eintritt für mich ist. Aber dass man 3h hochläuft.
    Und dunkannst mit Motorrad 2 km hochfahren aber musst dann den Rest hochlaufen.
    Kostet dich nochmals 70C$ .
    Haha ich alles klar hätte dir auch 100C$ gegeben du Trottel.😂
    Spaß beiseite zum Glück hatte ich ja so ein bisschen Geländefähiges Vehikel denn die 2 km nach oben hatten es echt in sich.
    Bin jetzt quasi Profi.😂😜
    Nachdem ich die 2km geschafft hatte musste ich trotzdem nochmal eine 1 h laufen.😭
    Und es war so warm.🙄
    Aber ich hatte es geschafft und durchgehalten zum Glück. Denn dieser Anblick war einfach echt mega krass.so hoch und dann das Wasser was runterfällt.
    Es war zum Glück nicht viel, so dann man sich dort erfrischen konnte.
    Aber erstmal da oben entspannen und runterkommen von dem anstrengenden Trip. 👍
    Aber danach ging es wieder weiter aber ich muss sagen runter geht immer schneller.😂🤷‍♂️
    Hat bestimmt nur ne halbe Stunde gedauert bis ich wieder bei meinem Moped war.😂💪
    Also weiter ging es dann mit dem Moped zu einer Wasserhöhle quasi.
    Ist ganz nett gemacht gewesen vllt auch gerade was für Kinder.
    Wasser war klar sauber und frisch.😅👍
    Da habe ich auch kurz relaxt und bin mal reingesprungen. Noch ne kalte Cola und dann ging es auch schon langsam wieder zurück.
    Noch was essen.😂
    Und wieder zurück in die Hängematte den Sonnenuntergang beobachten. 😍
    Das war es jetzt erstmal im großen und ganzen hier.😅
    Ich melde mich dann später wieder.👍
    Ich denk an euch und bleibt bitte gesund.❤😘
    Read more

  • Day8

    San Juan del Sur!

    March 11 in Nicaragua ⋅ 🌙 26 °C

    Hey liebe Leute.
    Ich bin momentan in San Juan del Sur, das liegt ziemlich weit südlich in Nicaragua ca 40km von der Grenze zu Costa Rica.
    Ich habe mir hier wieder ein kleines Zimmer für mich alleine gebucht und ich muss sagen ich brauch das auch ab und zu meine Ruhe. Hostel sind nicht schlecht aber wenn du nach einen langen Tag deine Ruhe haben möchtest ist das schon echt mau.😂
    Mein Zimmer liegt ca 400m vom Zentrum Playa del Sur also schon ziemlich Zentral muss ich sagen. Der Strand hier ist schon echt schön muss ich sagen aber das Wasser ist ziemlich frisch damit habe ich nicht gerechnet.😂🤷‍♂️
    Mein Ziel in diesem Ort heißt definitv entspannen und Kraft tanken. Aber auch Spaß haben, also hatte ich mir hier für 2 Tage ein Motorrad ausgeliehen womit ich die Gegend erkundet habe unter anderem war ich bei einer Jesus Statue, es soll wohl demnach die zweitgrößte der Welt sein, mach der aus Brasilien natürlich die viel bekannter ist.😅 Es macht einfach mega Spaß mit dem Moped hier rumzudüsen und alles zu erkunden zu mal es ein bisschen geländetauglicher ist was für mehr Fahrdspaß sorgt bei dem Untergrund hier teilweise. Ich habe auch ein Paar Strände schon entdeckt und bei einem ist mir ein cooler Surfspot aufgefallen. Natürlich angehalten und dort den Tag verbracht, für 10 $ kann man den ganzen Tag dort Surfen 🏄‍♂️. Und es macht wieder so viel Spaß aber ist auch verdammt anstrengend. 😂
    Ab und an eine Pause gönnen und sich dabei sonnen, mehr geht nicht.
    Und sahen momentan die letzten beide Tage aus. Mit Moped ca. 20min zu dem Strand nach Madeira fahren dort ne liege und ein Surfbrett ausleihen und den Tag genießen. Morgen steht nochmal genau das selbe an für mich. Bevor es denn danach heißt weiter zur nächsten Stadt/Insel?😂
    Ich würde euch gerne mehr erzählen aber die letzten Tage war ich wirklich ein bisschen Faul und relaxt.
    Ich habe schön Sonnenbrand und aufm Rücken Pelle ich mich schon.😂😭
    Also mir geht es soweit gut bisschen verstopfte Nase noch aber nach jeder Welle mit Salzwasser ist sie wieder frei.😂😜
    Ich hoffe euch geht es gut, bleibt alles gesund.
    Ich melde mich dann wieder.😘
    Read more

  • Day6

    3 Tage León!

    March 9 in Nicaragua ⋅ ☀️ 30 °C

    Hey Leute,
    Alsol
    Nach dem sich der Tag so langsam Richtung Abend verabschiedete ging zurück zu meiner Unterkunft und kurz davor sah ich noch ein Gym.
    I.wie hatte mich der Ehrgeiz gepackt gehabt und hatte voll Bock noch ein bisschen Sport zu machen.😅🤷‍♂️
    Für umgerechnet 1,50 Euro konnte ich dort trainieren was vollkommen ok war.👌
    Nach dem Sport zurück duschen und noch was zum Abendessen suchen.
    An einem Stand mitten auf der Straße bin ich dann auch fündig geworden es gab Hühnchen mit Reis und Bohnen und noch einen Takko dazu. Mega lecker gewesen uns auch nicht teuer. 👍
    Am nächsten Tag stand ein Ausflug an und zwar ging es auf den Vulkan Cerro Negro um dann von oben mit einem Board runter zu surfen im Sitzen.👍😅
    Nachdem ich morgens abgeholt wurde, ging es ca 45 min Fahrt zum Vulkan. Dort angekommen unten musste natürlich das Equipment auch noch oben.😅 Und wir reden hier von dem Board + Rucksack mit Inhalt von Schutzanzug Sicherheitsbrille und Handschuhe.😅😂
    Also safety First.😂
    Nachdem man den ganzen Krempel 45 min den Vulkan hochgetragen hat war man echt glücklich oben zustehen und den Ausblick zu genießen.
    Noch letzte Unterweisungen zur Technik wie man abbremst und schneller wird.
    Also gesagt getan und dann ging es nacheinander den Berg runter und ich muss sagen das hat super viel Spaß gemacht. Natürlich sind manche da wie so ein paar lahme Enten runter aber ich bin da runtergerauscht dass selbst die Einheimischen gesagt haben you crazy fucking german.😂
    Danach ging es dann zurück zu der Location von dem Veranstalter da gab es noch was zu Essen und zwar Spaghetti Bollognese .👌
    Danach entschloss ich mich noch mit drei anderen Deutschen von der Tour das wir zum 25 km entfernten Strand fahren um einfach nur mal reinzuhüpfen weil wir alle so dreckig waren und fertig.😂
    Angekommen am Strand/Meer sind wa alle gleich reingerannt.
    Und was soll ich sagen so erfrischend war es tatsächlich gar nicht hatte ein bisschen gehofft das es ein wenig kühler ist.😅
    Aber im großen und ganzen natürlich schon besser als die Dusche im Hotel.😂
    Vor allem weil da so geile Wellen sind.😜
    Am Abend war ich dann nur noch ne Kleinigkeit Essen.
    Am dritten Tag hat es mich dann vollkommen erwischt. Ich lieg flach mit Hals zu und dicker Nase.
    Ich vermute von der Klimaanlage im Minivan.
    Naja der Tag verlief so dass ich fast nur geschlafen habe und nichts gemacht habe.
    Nun bin ich momentan auf der Weiterreise ich habe León verlassen und bin zurück nach Managua. Ihr kennt sicherlich alle die alten gelben Schulbusse aus den USA , mit so einem fahre ich gerade zur nächsten Stadt. Ich glaube viel näher kann man den Einheimischen hier nicht kommen.😅
    Hier nennt man sie Chickenbus weil man wie ein paar Hühner hier drin sitzt.😅😂
    Eine sehr geile Erfahrung jedenfalls.
    Na gut ich hoffe euch geht es einigermaßen gut bzw besser und ich versuche hier durchzuhalten.😂😜
    Read more

  • Day2

    Erster Tag Managua!

    March 5 in Nicaragua ⋅ ☀️ 34 °C

    Hey Leute also erstmal mir geht es gut soweit.
    Nachdem ich gestern um ca 07:30 Uhr abgeholt wurde ging mein Flieger von Tegel pünktlich um 10:05 Uhr nach Paris dort zwei Stunden Aufenthalt danach ging es ca 11 Stunden mit Air France nach Panama City. Ohne große Turbulenzen aber mit paar kleinen 😂 bin ich auch dort angekommen nach nochmal zwei Stunden Aufenthalt in Panama City. Dann ging mein Flieger nach Managua (Hauptstadt von Nicaragua) nochmal ca 90 min Flug. Ziemlich fertig und knapp 21 Stunden Reisedauer in den Knochen bin ich dann noch ca 25 min in mein Hostel gefahren.
    Es war nach Deutscher Zeit nun mittlerweile auch schon 6 Uhr aber 7 Stunden Zeitunterschied davon abgezogen ist es hier in Nicaragua 23 uhr gewesen, also Schlafenszeit. 😂
    Nach dem Einchecken bin ich auch nur noch ins Bett gefallen.😂👌
    Zum Hostel kann ich sagen, es ist ok soweit ich teile mir das Zimmer mit 8 anderen Leuten die in Doppelstockbetten nächtigen und ich der einzige bin der Einzelbett in dem Raum hat.😅
    Da ich so ziemlich fertig war hatte ich ganz gut geschlafen.👍
    Ich war echt zeitig wach damit hatte ich nicht gerechnet. 😂
    Also ab um 7 Uhr gab es Frühstück und zwar Pancakes mit Ahornsirup, nebenbei noch ein paar andere Deutsche kennengelernt und geschnackt was so bei denen geht.😂😅
    Mehr Deutsche am ersten Tag hier kennengelernt als in der ersten Woche in Bali.😂
    Aber gut nach dem Frühstück fertig gemacht eingecremt und wie immer nach meiner Devise neue Stadt neues Glück einfach mal loslaufen und mit Google Maps mal paar Spots raussuchen. 😂
    Hat diesmal auch wieder gut geklappt unter anderem die Catedrale Santiago de Managua und dem Palacio Nacional.
    Beeindruckende Gebäude mit einer Historischen Geschichte. Bestimmt.😂😜
    Nach weiteren Erkundungen zu Fuß war dann i.wann der Hunger da. Also ab me Pizza naschen und dann aufn weg zum Hostel machen.
    Nun liege ich hier um 16 Uhr in der Hängematte am Pool und schreibe euch diesen Block hier bei ca 32 Grad Celsius im Schatten und strahlend blauen Himmel. Ich befürchte ich habe mir auch schon den ersten Sonnenbrand geholt.😅🙄🔥
    Nun heißt es den Tag hier ausklingen zu lassen und zu relaxen.
    Morgen verlasse ich auch schon Managua und ziehe weiter in den nächsten Ort.
    Und zwar nach Leon.
    Also habt noch ein schönen Abend und ich mach mir noch ein schönen Tag.👌
    Euer Stevie.😘
    Read more

  • Day0

    Auf nach Nicaragua!

    March 3 in Germany ⋅ ☁️ 5 °C

    Soo es ist mal wieder soweit.
    Morgen früh gegen 10 Uhr geht der Flieger ins nächste Abenteuer.
    Und zwar nach Nicaragua in Mittelamerika.
    Ein Abebteuer der etwas anderen Art erwartet mich. Nach Thailand und Bali nun mal etwas nicht asiatisches.😂 ich bin gespannt was auf mich zukommt und was ich erlebe.
    Ich versuche euch natürlich auf dem laufenden zu halten was so geht.😜
    Dankeschön an Pauli für den Transport.😂🚙
    Read more