Satellite
Show on map
  • Day37

    Addo Elephant

    January 8, 2018 in South Africa ⋅ 🌙 18 °C

    Angekommen in Addo. Die Leute sind nett zu uns, die Unterkunft nicht gerade berauschend und man macht schnell Begegnungen mit kleinen und größeren Krabbeltieren. Die Arbeit ist eher gechillt, man arbeitet sich nicht kaputt, Nabiyu ist 4 Stunden am Tag für die Rezeption zuständig und ich abends 5 Stunden für die Bar. Tagsüber kann man nicht besonders viel machen, außer chillen, da man hier im Nirgendwo ist, der Eingang zum Nationalpark ist zwar nur 8km entfernt, allerdings brauch man ein Auto um darein zu fahren. Wir sind allerdings gestern mit zwei Gästen zu dem Restaurant vor dem Eingang des Parks gefahren,dort ist eine Aussichtsplattform, die nur ein paar Meter von einem Wasserloch entfernt ist, dort haben wir total viele Elefanten beobachten können, Warzenschweine sind auch vorbeigekommen und zwei Wasserbüffel haben ebenfalls versucht zu trinken. Danach sind wir ins Restaurant und haben nach dem Essen nochmal einen Blick gewagt, diesmal war nur noch ein Elefant am trinken. Von weiten hat man ganz schwach gesehen wie ein Nashorn mit seinem Baby sich auf dem Weg begibt. Von der anderen Seite, auch total weit entfernt, sah man mit dem Fernglas zwei Löwen, Löwen sind wohl ganz selten zu sehen, einige Einheimische haben in dem Park noch nicht mal Löwen gesehen. Die Nashörner und die Löwen sind jedenfalls nacheinander auch zum Wasserloch gekommen und haben ihren Durst gestillt, atemberaubend. Und das obwohl man noch nicht mal im Park selbst drin war. :))Read more