Satellite
Show on map
  • Day47

    Litauen

    August 22, 2017 in Lithuania ⋅ ⛅ 16 °C

    In Litauen wurden wir von einem wunderschönen Abendrot empfangen. 🌅
    Unsere erste Nacht verbrachten wir auf dem Grazina Camping. Am nächten Tag besichtigten wir den Berg der Kreuze bei Šiauliai. Dies ist ein Wallfahrtsort mit über zweihunderttausend Kreuzen, die Wallfahrer auf einem kleinen Hügel hinterliessen. Der Ursprung dieses Brauchs ist nicht überliefert, doch weiterhin kommen täglich Unzählige hinzu. 🙏🏻✝️
    Weiter gings durch starken Regen nach Kaunas, der zweitgrössten Stadt Litauens. Hier übernachteten wir im Kaunas CampInn. 🏕 ☔️
    Trotz schlechter Wettervorhersage war das Wetter den ganzen Tag über sonnig. ☀️
    Wir genossen das Schlendern durch die hübsche Altstadt mit der 2,5km langen Fussgängerzone, sowie den schönen Rathausplatz. In dieser Stadt gibt es viele Street Art Objekte und machte diese irgendwie speziell.
    Die grauen Stellen wurden kreativ mit Farbe und Kunst verschönert! 🎨 🎭
    Am Abend fuhren wir nach Vilnius, der Hauptstadt Litauens. 🇱🇹
    Auf dem Weg kamen wir an der schönen Trakai Wasserburg vorbei. 💦 🏰
    Diese liegt in einer Vier-Seen-Landschaft und war in der schönen Abendstimmung ein wunderbares Fotomotiv. Am späteren Abend liessen wir den Tag mit Grilladen auf dem Vilnius City Camping ausklingen. Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Auto in die Innenstadt und erkundeten diese zu Fuss. Leider wurden wir von Regen begleitet. Der Blick über die Dächer der Altstadt war dennoch sehr schön. Vilnius ist bekannt für seine vielen Kirchen.
    Das Künstlerviertel Uzupis hat sich symbolisch als einziges gewaltfreies Land der Welt von Litauen unabhängig erklärt. Die engen, verwinkelten und farbigen Gassen gefielen uns sehr gut.
    Am Abend fuhren wir weiter nördlich in den Grutas Park. Dies ist ein Open-Air Museum mit alten sowjetischen Statuen. Diese wurden im Wald entsorgt und dienen heute als Mahnmal, das langsam von der Natur zurückerobert wird. Vorallem Lenin und Stalin-Statuen sind überall anzutreffen, deshalb nennt man den Park auch Stalin-World.
    Später abends fuhren wir nach Polen.
    (Mit der Hoffnung, dass es hier Nespresso-Kapseln gibt. Das Trinken von Kapselkaffee scheint im Baltikum noch nicht IN zu sein.)
    Read more