Satellite
  • Day20

    Tag 20 // Rekord geschafft

    September 22, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Der heute Mittag angedeutete "Rekordversuch" hat geklappt. Am 20ten (!!) Tag unserer Reise hat Maxi über 20 Minuten eine Durchschnittsleistung von 337 Watt getreten. Das ist persönlicher Rekord, die Beine sind also noch in Ordnung.
    So ein Aufwand und das damit verbundene Tempo lässt sich natürlich nicht über den ganzen Tag halten. Bereits bei der Durchfahrt von Regensburg büßten wir den Großteil der Durchschnittsgeschwindigkeit direkt wieder ein. Aber vorbei an unzähligen Passanten über Kopfsteinpflaster macht man besser etwas langsamer. Insgesamt war richtig viel los um Regensburg, die Regensbürger (vermutlich nicht richtig, aber deutlich lustiger als Regensburger) nutzten wohl nochmal den vorerst letzten sonnigen Sonntag.
    Wie bereits auf den Bildern des Tages zu erkennen ist, zog bereits im Tagesverlauf der Himmel mehr und mehr zu. Am Nachmittag bekamen wir zweimal sogar leichten Regen bzw. starkes Tröpfeln ab. Aber noch kein Probleme und kein Grund für die Regenjacke. Das wird sich morgen wohl ändern.
    Als wir gedanklich schon fast im Hotel waren bekamen wir nochmal die Kraft von tiefem Schotter zu spüren. Der Weg verlief, diesmal auch offiziell, auf einer Route etwas ab vom Fluss als Alternative zu einer Fährfahrt. Allerdings steil bergauf und wie erwähnt mit teilweise fies tiefem Schotter. Da half nicht mal das Mountainbike und es war schieben angesagt. Fast schweißtreibender als fahren. Auf halbem Weg wechselten wir dann auf die parallel verlaufende Straße und konnten so zumindest die Abfahrt genießen.
    Bis Ingolstadt sind wir heute nicht ganz gekommen. Knapp 15km vor der Stadt haben wir ein sehr schönes und dafür echt günstiges Zimmer bekommen. Auch der Italiener um die Ecke hat ein wirklich angenehmes Preisniveau bei Radfahrer freundlicher Portionsgröße.
    Die Stadtdurchfahrt von Ingolstadt erwartet uns also direkt morgen früh. Mal hoffen, dass wir um den Stadtverkehr drum herum kommen.
    Read more