Satellite
  • Day142

    Simon's Town

    March 12, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

    Nach einem nicht so leckeren Frühstück, dass wir in einer Café-Kette zu uns genommen haben, machten wir uns auf den Weg, um die Strände um Kapstadt herum zu erkunden 😊
    Schon am Morgen bemerkten wir wie windig es ist. Als wir die Stadt verließen wurde es sogar richtig stürmisch 🙈
    Wir fuhren zunächst zu dem Strand Llandudno Beach, der sich am Stadtrand von Kapstadt befindet. Auf der Fahrt dahin entdeckten wir Unmengen von Rennradfahrer. Auf Straßenschildern entdeckten wir dann, dass heute ein Radrennen ist. Die Radfahrer nervten uns bereits am Morgen, da man diese schlecht überholen konnte 🙈
    Der Strand lag im Tal und wir mussten daher eine kurvenreiche Straße bergab fahren. Am Strand angekommen waren wir fasziniert von der Wasserfarbe 😍 wir wären am liebsten gleich baden gegangen, aber leider war das Wasser wieder einmal viel zu kalt und so stürmisch, dass wir uns nicht mal an den Strand legen konnten ohne binnen wenige Minuten komplett von Sand vergraben zu werden 🙈
    Wir gingen nur kurz zum Meer und dann auch schon wieder zurück zum Auto, da uns der Sand an die Waden peitschte 🙈
    Als nächstes steuerten wir Hout Bay an, da dort ein Wochenend-Markt stattfinden soll. Wir mussten an einer Tankstelle nach der Adresse fragen, da wir es nicht finden konnten. An der Tankstelle sagten sie uns dann, dass der Markt aufgrund des Sturmes abgesagt wurde 😕 enttäuscht stiegen wir wieder ins Auto und machten uns auf den Weg zu unserem nächsten Ziel: Chapman's Peak. Dieser Strand war nur über eine Küstenstraße zu erreichen. Nach ein paar Metern auf der Straße wurden wir durch eine Straßensperre aufgehalten. Durch das Radrennen und dem Sturm wird die Straße bis morgen gesperrt...uns blieb nichts anderes übrig als uns ein Alternativ-Plan zu überleben. Wir entschieden uns, heute die Ostseite der Kap-Halbinsel zu erkunden und morgen dann die Westseite. Als Erstes fuhren wir Muizenberg an. Dort sollten so bunte Strandhäuser stehen wie in Brighton-Beach in Melbourne. Als wir die Küste entlang fuhren entdeckten Johanna und ich bereits die ersten kleinen Pinguine 🐧 am Muizenberg-Beach angekommen liefen wir an den Strand zu den Häusern. Diese waren zwar nicht so schön angemalt wie die in Melbourne, aber sie sahen trotzdem sehr schön aus 😍 der Sturm trieb uns wieder schnell zurück zum Auto. Wir fuhren durch die Küstenstadt Fish Hoek durch und entdeckten süßen Geschäfte und Lokalitäten. Wir drehten daraufhin um und suchten einen Parkplatz. Wir kehrten in ein Café ein, dass aus einem alten Eisenbahn-Wagon bestand 😁 und bestellten uns Milkshakes und Käsekuchen 👌 nach unserem Kaffeekränzchen bummelten wir durch die Stadt und Johanna kauften sich ein süßes Muschel-Mobile 😊
    Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Boulder's Beach um die Pinguine zu sehen 🐧 dort angekommen zahlten wir Eintritt und begegneten nach wenigen Minuten gleich den ersten Pinguine 😍 diese waren hinter einen Zaun, sodass die Touris ihnen nicht zu nahe kommen konnten. Wir gingen zum Strand herunter, an denen sich die Pinguine tummelten 🐧 ich hab noch nie im Leben sooooi viele kleine süße Pinguine auf einen Haufen gesehen 😀 soo süß! Es sah auch so lustig aus, wie diese Pinguine sich in das tiefblaue Meer stürzten mit ihren kurzen Flügeln 🙊 wir setzen uns dann an einem Strand, der nur für Besucher und nicht für Touristen zugänglich war. Wir saßen in der Sonne und beobachteten die Pinguine in der Ferne 😍
    Am späten Nachmittag fuhren wir in die Kleinstadt Simons Town, da sich dort unser Hostel befand. Im Hostel sagte man uns dann, dass sie uns am Morgen eine Nachricht geschrieben hätten, dass leider alle Zimmer belegt seien und ihnen bei der Buchung ein Fehler unterlaufen sei...wir nutzen das Wlan im Hostel, um uns schnell eine Schlafalternative zu suchen. Schnell fanden wir ein günstiges und gut bewertetes Hotel zwei Städte weiter. Dort fuhren wir im Anschluss hin und checkten ein. Das Hotel war total niedlich und das Personal sehr freundlich 👌 da wir noch nichts zum Abendbrot gegessen haben, fuhren wir nochmal zurück nach Fish Hoek und aßen in einem Bistro leckere Sandwiches 😊 danach fuhren wir zurück zu unserem Hotel und gingen früh schlafen 😪
    Read more