ein ganz normaler Campingsurfurlaub
  • Day13

    St. Girons

    June 30, 2020 in France ⋅ ☀️ 25 °C

    St. Girons, wer kennt es nicht?
    Wir waren beide vorher schonmal da...weil es einfach der schönste Campingplatz der ganzen Atlantikküste ist! Umso schöner, wenn auch etwas skurril: Es war kaum jemand da! Die Surfcamps bauten noch die Zelte auf, die "wilde Wiese" war komplett leer...wir schnappten uns den schönsten Platz und schauten fortan über den Platz zur Düne...wirklich, es war etwas befremdlich da keine Menge an Bussen und Zelten zu erblicken!
    Nach dem ganzen Trubel in Vieux genossen wir einfach erstmal die Ruhe. Auch ein wenig Regen konnte unsere Stimmung nicht trüben!
    Surftechnisch war es weiterhin solide! Die Wellen waren tatsächlich so stabil wie der Forecast und auch wenn der Wind immer wieder etwas zu stark war, kamen sowohl Maren als auch Mo auf ihre Surfzeit...und genossen ansonsten das Campingleben. Gibt ja immer was zu tun!
    Auch als die beiden am Samstag auf einen Schlag von 3 Familien mit 7 Kindern plus Gästen eingerahmt wurden, ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen...wussten aber, dass die Ferien in NRW und Frankreich diesen Platz nicht ruhiger werden lassen würden.
    Leider standen Wind und Gezeiten fortan so gut auf den Abend, dass es kein Muschelessen mehr gab, nur noch Nudeln. Dafür gab es aber am letzten Abend eine schöne SonnenuntergangsSurfSession (siehe Video!) und am Tag der Abreise den vielleicht besten Surf des Urlaubs - Wind und Welle meinten es gut mit uns beiden und so stiegen wir mit einem bittersweeten Lächeln in den Bernd und machten uns auf zurück nach Mainz!
    Dass die Heimfahrt ähnlich langatmig war wie die Hinfahrt - geschenkt! Wir hielten einfach nochmal in Baden-Baden um unseren Antrittsbesuch bei der kleinen Mascha König zu machen. Erst danach kamen die längsten zwei Stunden unserer Heimreise ;)

    Es war also wirklein ein rundum gelungener Campingsurfurlaub - fast hat man gar nicht gemerkt, dass es dieses komische Virus noch gibt...Au revoir et a bientot!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day8

    Vieux Beaucoup!

    June 25, 2020 in France ⋅ ⛅ 21 °C

    Am Abend des 18. Juni ging es also los! Über Saarbrücken, ohne Mautstraßen, machten wir uns auf den Weg nach Vieux! Dass die Fahrt nicht 15 Fahrstunden, sondern 22 Lebensstunden dauerte..geschenkt! Wir kamen freitagabend an und der Campingplatz war wunderbar leer! So leer, dass wir ungefähr eine Stunde lang nicht genau wussten, welchen Platz wir nehmen sollten. Zum Glück war es so windig, dass man eh nicht surfen konnte!
    Wir richteten uns also ein...Materialzelt, Bretter wachsen, Abendessen...und trafen die Kundschafter-Schwaben-Crew bestehend aus Nessi, Gagga, Luka, Steffi und Kaio, Fabi, Ed und Vivi!
    Und am Samstag ging es endlich ins Wasser! der letzte Surf war zwar "erst" knappe 3 Monate her, man musste sich in eine Gummiwurst names Neoprenanzug pellen aber das Wasser war gar nicht soo kalt. Und so ging er los, der angenehme Part unseres Campingsurfurlaubs!
    Und diese sechs Tage in Vieux vergingen wie im Flug! Surfchecks (mit dem Rad, welch Luxus!), Surfen, Strand, Baguette und Riesling mit unseren Campnachbarn Max und Paul aus Heidelberg und Koblenz...und dazu die Schwabencrew!
    Auch ein Besuch in Hossegor zum Big-Wave-Watching und Outlet-Shopping war drin!
    Auf einmal war der 24.06. und schwupps - der Abend vor Mos Geburtstag!
    Der Forecast wollte es so - wir würden an diesem Geburtstag nach St. Girons umziehen und Vieux mit einer angemessenen Strandparty adieu sagen...
    Und so kam es, dass wir mit etwas Bier, Wein und Gin erst aus Nessis Geburtstag raus und umgehend in Mos Geburtstag rein feierten!
    Versammelt hatte sich die Kundschafter-Crew, unserere CampingNachbarn aber auch Philip, Nina und wer eben noch so am Strand abhing.
    Es wurde getrunken, ein Korb ging zu Bruch, Becher verschwanden...alles was zu einem kleinen Fest eben so dazugehört!
    Der 25. war dann auch eher schwer. Für den Kopf. Und auch der mutige Plan von Mo sich ein Board zu kaufen, ließ sich nicht umsetzen... Cest la vie! Auf nach St. Girons.
    Read more

  • Day1

    Sollen wir wirklich..?

    June 18, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Wir schreiben das Jahr Juni 2020, es ist der Juni nach der ersten(?) Corona-Welle.
    Seit unserer erzwungenen Rückkehr ins sicherste, gesündeste und sozial-abgesicherste Land der Welt, orientierten wir uns erstmal in dieser neuen, kleineren Welt....und auf einer dieser innerland-Orientierungsfahrten in unserem (fast immer) treuen Reisebegleiter Bernd (wer erinnert sich noch an die Anfänge?!?;) war es dann soweit. Wir waren gerade in Ostfriesland, es war der 14. Juni und damit der Abend vor der Grenzöffnung nach Frankreich. Unsere Freunde Nessi und Gagga (genau, die aus Nicaragua!) hatten genau an diesem Abend die Grenze nach Frankreich passiert und wir hatten ab sofort ein Sprachrohr a la republique nach Les Landes. Und ein Zeitfenster von zwei Wochen. Es fing also an zu arbeiten in unseren Köpfen...und die Fahrt zurück nach Mainz über Köln tat ihr Übriges. In Kölle trafen wir nämlich unsere Surferfreunde von einer zurückliegenden Azoren-Reise....
    Wir kamen dienstagabends zurück nach Mainz und entschieden am Mittwochmorgen, dass wir am Donnerstagnachmittag nach Vieux Boucau fahren würden.
    Es ging also los. 24 Stunden um den Bus zu packen, die Boards zu wachsen, die Fahrt zu planen...und loszufahren!
    On y va!
    Read more