Satellite
Show on map
  • Day415

    Nationalpark Manuel Antonio

    December 16, 2018 in Costa Rica ⋅ 🌧 28 °C

    Wir wollten heute schon so früh🌅 beim Manuel Antonio Nationalpark🐒🐵🦇🐿🐦🌳🌲🌵🌴 bei Quepos sein, da er Morgen, am Montag, geschlossen hat und wir den heutigen Tag für den vielgepriesenen Park nutzen wollten,...und max.600 Besucher eingelassen werden. Meistens ist die Zahl um 09.00 Uhr schon erreicht.
    https://www.manuelantonio-nationalpark.com/info/national-park/?gclid=CjwKCAiA9efgBRAYEiwAUT-jtG_JNg2zjHz3Avq0IDf4jlQQ_esk6oadTJFj_-nz3mkTJySyBCoVihoCGW4QAvD_BwE
    Die gut einstündige Fahrt von einem Hotel zum nächsten war schön gemütlich und wir hatten den Transfer für 35 USD je Person💵 sogar für uns allein.😊 Der Bus wäre schon um einiges preiswerter gewesen mit nicht mal 10 Euro.💶
    Angekommen liessen wir unser Gepäck in unserem Mandarina-Hotel...,
    http://www.hotelmandarina.com/
    ...und gingen erst einmal in einem französischen Cafe frühstücken. 🥐☕ Endlich mal wieder ein guter Cappuccino.☕😋😋😋 Dort im Garten entdeckten wir unser erstes Faultier,....natürlich schlafend...😴😴😴
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Faultiere
    Gut gestärkt machten wir uns auf den Weg zum Park. 🌳🌲🌴Von Quepos fährt alle 20 Minuten für knapp 0,50 Euro ein Bus🚍 zum Nationalpark. Insgesamt ist hier schon alles viel touristischer. Es gibt eine Unmenge an Restaurants. Man hat die Wahl von Thai bis zum japanischen Restaurant, von deutscher Küche bis zu arabischer, von Seafood zu indischer Kost...Es gibt jede Menge Souvenirshops...und es wirkt schon alles viel durchorganisierter.
    Für 16 USD Eintritt und 20 USD für den Guide je Person durften wir uns mit unserer ständig wachsenden Gruppe erst einmal in die Schlange zur Taschenkontrolle stellen. Obst🍌🍍, Wasser und Sandwich🥪 dürfen an Lebensmitteln mitgenommen werden.
    ....und dann ging es wirklich los,...unsere zweistündige Tour in Richtung Strand.🚶‍♀️🚶‍♂️ Auch wenn uns ein von Borneos Wildlife sichtlich enttäuschtes Pärchen🤔??? damals erzählt hat, dass einem in Costa Rica, im Gegensatz zu Borneo, die Tiere🐒🐵🐾🦇🐦🐊🕷🐜🦂 hinterher rennen, mussten wir bisher die Tiere in den Nationalparks eher suchen. 👀👣Und ohne unsere Guides hätten wir bestimmt so einiges nicht entdeckt.
    ....und wir sahen auch in diesem Park die üblichen Verdächtigen....Echsen, Krabben und jede Menge Kapuzineräffchen🐒🐵. Übrigens sehr gelehrige Äffchen, die man immer mal bei Drehorgelspielern sehen konnte. In den USA gibt es ein Projekt, in dem Kapuzineraffen als Hilfe für körperlich behinderte Menschen ausgebildet werden.
    Nach unserer Tour verbrachten wir mit einem amerikanischen Pärchen noch einige Zeit am Strand, viel mehr bei der Hitze im Wasser, bis wir Schwimmhäute 🐸🐸🐸🐸🦆hatten....Wir waren so in unsere Gepräche vertieft.😊😀 Hier sahen wir eine Unmenge von grauen Pelikanen und Leguanen.
    Am Nachmittag galt es wieder Bustickets nach Tarcoles zum Carara Nationalpark zu kaufen. Und dieses Mal ging alles gut,... für knapp 6 Euro haben wir für Morgen Mittag Plätze im Kollektivo Bus von T.Q.P., Transportation Quepos Puntarenas...😊🚍
    https://centrocoasting.com/costarica/san-jose-tracopa-terminal/
    https://www.puntarenaspuravida.com/2017/11/11/horariodetqp/
    Den Abend genossen wir in einem sehr schönen Restaurant mit Blick auf's Meer.🌅
    Read more