489days Reise um die Welt

Joined October 2017Living in: Rostock, Deutschland
  • Day356

    Heute fuhren wir schon rechtzeitig los, da wir mindestens 50 km eine Richtung am 75 Meilen Beach lang fahren und uns einiges angucken wollten. Der niedrigste Punkt der Ebbe war gegen 07.30 Uhr und bis max. zwei Stunden vor dem höchsten Punkt der Hightide🌊 konnten wir fahren, bis ca. 12.30 Uhr.πŸ•œ
    Im Gegensatz zu gestern hatten wir heute früh ganz schön Verkehr am Strand....und nicht nur die 4 WD Jeeps waren unterwegs, auch 4 WD Busse und Flugzeuge, die am Strand landeten, mussten beachtet werden.πŸ™„πŸ˜³πŸ˜²
    Der Blick den Strand entlang war einfach gigantisch.....das brausende Meer, der leichte Nebel über'm Wasser von der Gischt der Wellen, der gelbe Strand und der blaue Himmel.πŸ˜πŸ˜ŠπŸ˜€πŸ˜
    http://blog.mud-maps.com/blog/2013/category/fraser-island-4wd-guide
    Bei den wunderschönen mehrfarbigen Pinnacles hielten wir das erste Mal....diese Gelb-, Ocker-, Orangetöne...😍...ein bißchen sehen sie aus wie übereinandergeschichtete Eierkuchen.πŸ˜‰
    Weiter ging es zum am Strand liegenden Maheno Schiffswrack, ein Wrack von einem Ozeandampferβ›΄, der 1935 auf der Fahrt zur Verschrottung nach Japan durch einen Zyclon auf Fraser Island gestrandet ist,....und hier nun eine neue Berühmtheit erlangt hat als touristisches Highlight.πŸ˜Šβ›΄πŸ˜Š Das Wrack fällt immer mehr auseinander und versinkt immer tiefer im Sand.😲 Marc war ganz erstaunt, wie weit das Wrack schon im Sand verborgen ist.
    Nachdem wir auch noch beim Indian Head, den östlichsten Punkt, und am Champagnerpool waren, reichte die Zeit nicht mehr, um noch vor der Flut am Strand zurückzufahren. Also schlängelten und holperten wir uns wieder durch's Inselinnere.
    https://www.visitfrasercoast.com/Destinations/Fraser-Island
    Unterwegs wanderten wir noch zum Lookout der Knifeblade Sandblows.....diese extrem großen Sanddünen sind einfach nur wow....😲😲😲, bestaunten diese einmalige Natur, fotografierten besonders beeindruckende BäumeπŸ€”πŸ˜ŠπŸ˜‰πŸŒ³, hielten für einen Picknick an einem Rastplatz im Regenwald und dann war es wieder möglich den Rest der Strecke zum Hotel am Strand entlang zu fahren. Hier sahen wir unseren ersten Dingo, vor denen auf Fraser Island massiv gewarnt wird.πŸ…
    Abends liessen wir diesen abenteuerlichen und schönen Tag, wie auch schon gestern, zusammen mit Hans-Peter und Andrea bei einem leckeren, von Marc gezauberten Abendbrot ausklingen.πŸ˜‹πŸ˜‹
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day354

    Zur Einweisung für das Fahren auf Fraser Island, der größten Sandinsel 🏝der Welt🌐, mit ca. 124 km Länge und 15 km Breite, sahen wir am frühen Morgen einen Film.🎬
    Auf dieser Insel, welche auch zum Unesco Weltkulturerbe gehört, gibt es keine Straßen und man kann die Sandwege quer über die Insel und am Strand entlang nur mit einem 4 WD befahren, wobei hier noch die Gezeiten zu beachten sind.
    https://visitfraserisland.com.au/about-fraser-island/4wd-on-fraser-island
    Gut gerüstet und voller Spannung auf unser Inselabenteuer ging es zur FähreπŸ›³....und wen trafen wir dort😲....Hans-Peter und Andrea, unser Schweizer Pärchen vom Catamaran Segler von den Whitesunday Islands,...was für ein Zufall,...auch sie wollten für drei Tage auf die Insel und hatten sich ebenfalls im Eurong Hotel ein Zimmer gebucht.....und so beschlossen wir gemeinsam zu fahren.
    https://www.eurong.com.au/
    Angekommen auf Fraser Island bekamen wir auf unserer Fahrt zur Central Station einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie es ist über hucklige Sandwege durch den Regenwald zu fahren,😲😎😊.....übrigens der einzige Regenwald, der auf Sandboden wächst.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fraser_Island
    Unsere Hoffnung auf einen Kaffeeβ˜• an der Central Station erfüllte sich nicht und da gerade Flut war, begannen wir unsere Tour durch das Innere der Insel.
    Unser erster Stopp war am glasklaren Mc Kenzie See mit einem schneeweißen Strand und tiefblauen Wasser So wunderschön. 😍🏞🏝
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lake_McKenzie
    Weiter ging unsere schauklige Fahrt durch den dichten Regenwald über unebene, zum Teil ausgefahrene Sandböden und dicke Wurzeln, vorbei an riesigen Kauri- , Eukalyptus-, Pinien-und Feigenbäumen zum Wabby See. Dieser See in grün liegt eingebettet in einer riesigen beeindruckenden Sanddüne.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lake_Wabby
    Als ich die Sanddüne nach oben gelaufen bin, konnte ich auf der einen Seite den See und auf der anderen das Meer sehen... von dort sah ich Marc nur noch im Millimeterformat.
    ....so beeindruckend diese Düne.😲😲😲
    ....und dann ging die Fahrt am Strand weiter. Es war knapp zwei Stunden nach dem höchsten Stand der Flut, das Meer war ordentlich am Toben und das Wasser war am Ablaufen. Hier habe ich das erste Mal in meinem Leben die so schmerzhaften portugiesischen Galeeren gesehen, die überall am Strand angeschwemmt waren.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Portugiesische_Galeere
    Eine neue Erfahrung dieses Fahren am Strand, dieses Schlingern durch weichen Sand und das Durchqueren von mehr oder weniger tiefen Bächen von ablaufenden Wasser.
    80 km/h sind am Strand und 30km/h sind im Inselinneren erlaubt. Doch diese Höchstgeschwindigkeiten haben wir heute nicht erreicht und sind somit auch in keine Radarkontrolle gekommen.πŸ˜‰
    https://www.in-australien.com/fraser-island_1039409
    Read more

  • Day353

    Vorbei an endlosen Graslandschaften, Mango-,Erdbeer- und Ananasplantagen, an Ortschaften mit wundersamen Namen wie Gin Gin und Good Night ging es heute die letzten 230 km nach Hervey Bay.
    Beim Einchecken ins Buzers bekamen wir ein Upgrade auf einen kleinen Tanzsaal.😊😊😊....oh wie schön.πŸ˜€
    https://www.buzers.com.au/
    Ab morgen wollen wir für drei Tage nach Fraser Island.πŸπŸ– Bis jetzt hatten wir uns noch um nichts gekümmert und so organisierten wir heute noch einen 4 WD Jeep incl. Fährfahrt und zwei Übernachtungen.
    https://www.fraser4wdhire.com.au/
    Nach einem kleinen Strandspaziergang musste noch einmal Office Arbeit sein. Marc hatte Post von der Polizei, da das Krankenhaus eine Rechnung nicht an den Mann bringen konnte. πŸ˜πŸ™„πŸ€”...neverending story...😏
    ....und ich hatte heute auf der Fahrt mal spaßeshalber nach Wohnungen in Rostock geschaut,....nach unserer Reise brauchen wir ja auch wieder eine neue Bleibe,....und in einer von uns bevorzugten Gegend, in der Innenstadt im Grünen wird gerade neu gebaut. Da mussten wir doch gleich einmal eine Anfrage starten. Auch die Buchung unseres Fluges von San Francisco nach Costa Rica ist für einen guten Preis endlich gelungen....und dann gab es noch diverse andere Sachen.
    Danach hieß es nur noch Sachen für Fraser Island packen und ab in die Koje....Morgen geht es früh hoch, denn um 06.30 Uhr ist Einweisung für den 4 WD Jeep und Fraser Island.
    Read more

  • Day352

    Agnes Water 1770

    October 14 in Australia

    Letzter Zwischenstopp vor unserem nächsten Ziel Hervey Bay ist das 225 km entfernte Agneswater 1770. Doch bevor wir uns auf die Piste πŸ›£πŸš™ begeben haben, schlenderten 🚢‍β™€οΈπŸšΆ‍♂️wir bei besten Sonnenscheinβ˜€οΈ noch etwas durch die "Altstadt" Rockhamptons, mit Bauten im viktorianischen Stilβ›ͺ von Ende des 19. Jahrhunderts.
    https://www.lonelyplanet.com/australia/queensland/rockhampton
    Danach ging es, nur mit einer kurzen Pause am Taragoola Stausee, direkt nach Agnes Water. Agnes Water ein kleiner Urlauberort,
    https://www.adventurequeensland.com.au/1770-agnes-waters/
    welcher sechs Kilometer südlich vom Dorf Seventeen Seventy liegt. Dort ist James Cook 1770 das zweite Mal in Australien an Land gegangen und so nimmt man als Dorfnamen einfach mal eine Jahreszahl,...irgendwie witzig.πŸ˜€πŸ˜Š
    http://www.traveller.com.au/seventeen-seventy-queensland-travel-guide-and-things-to-do-12z2dn
    Da wir früh genug ankamen, schauten wir uns den Nachmittag noch in dieser wunderschönen, von Touristen nicht so überlaufenen, Gegend um und hätten uns gut vorstellen können, in dem einen oder anderen Haus zu wohnen.
    Als wir dann in unserem Backpacker eincheckten, staunten wir nicht schlecht. Wir hatten ein Schlafzimmer in der oberen Etage eines Hauses 🏠 gebucht. Diese Etage mit riesigem Küchen-Wohnbereich, um die Ecke gehende Terasse, Bad und vier Schlafzimmern bewohnten wir mit einem jungen deutschen Pärchen aus Konstanz und zwei Amerikanerinnen, die wir nicht mitbekamen. Es ist schon erstaunlich welch unterschiedliche Standards wir für einen ungefähr gleichen Preis immer bekommen.πŸ€”
    Read more

  • Day351

    336 km von Mackay nach RockhamptonπŸ›£ ..., ein kurzer Pausen-Stopp in Clairview, einer kleinen Ortschaft am Strand mit 75 Einwohnern, die es laut Marc 1992 noch nicht gab.
    Hier soll es viele Dugongs geben, aber heute, am Samstag hatten wir keine Möglichkeit mit einem Boot hinaus zu fahren.
    😊😊😊
    https://www.mackayregion.com/dugong-sanctuary-clairview
    Den Rest der Strecke, vorbei an riesigen Flächen trockener Graslandschaften mit Unmengen von weidenden RindernπŸ΄πŸ‚πŸƒ....weißen, braunen, schwarzen gescheckten mit Schlappohren..., sollte der Wetterbericht Recht behalten, fuhren wir bei strömenden Regen.🌨🌧πŸŒͺ....Gut, dass wir bei solch einem Wetter nicht mehr auf dem Boot sind.πŸ€”πŸ™„πŸ˜β›΅
    Was für uns nicht das ideale Wetter ist, ist für die Menschen in dieser Region ein Segen,....der trockene Boden war nicht mehr in der Lage das Wasser noch aufzunehmen,😲😳 so lange hatte es nicht mehr geregnet.
    So wurden wir in unserem Motel in Rockhampton von der freundlichen Rezeptionistin mit dem Spruch, "was für ein herrliches Wetter heute" begrüßt.😲😊
    https://theqmotelrockhampton.business.site/
    Was tun in Rockhampton?
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rockhampton
    Rockhampton ist die Rinderhauptstadt Australiens und da muss man abends einfach ein Steak essen gehen. Heute war im Great Western Hotel, ein Hotel mit angeschlossener Rodeoanlage, auch noch ein Rodeo angesagt.
    http://www.greatwesternhotel.com.au/
    So etwas haben wir noch nie gesehen und so stand der Plan für heute Abend.
    Sightseeing in der historischen Quay Street hatten wir aufgrund des Wetters auf Morgen früh verschoben.
    https://www.queensland.com/en-in/destination-information/rockhampton
    ...nach einem hervorragenden Rindersteak, ging um 19.00 Uhr unser erstes Rodeo los....wir zwischen lauter Cowboys und Cowgirls, die ihr Können auf Pferden und beim Bullen reiten zeigten. 😲😳 Hut ab.
    Bullen reiten auf einem massigen ausschlagenden Fleischbullen kann man machen, muss man aber nicht. πŸ€”πŸ™„πŸ˜ Von solch einem Tier getreten werden....Auaaaaaa....πŸ˜–πŸ˜² Rodeo...das haben wir gesehen, war einmal interessant, bräuchten wir aber auch nicht jede Woche.😊
    Read more

  • Day350

    RΓΌcktour mit Delfinen

    October 12 in Australia

    Die Nacht war wieder sehr kurz😴😴, obwohl Frühstück heute erst um 08.00 Uhr sein sollte. πŸ₯Ÿβ˜•πŸ§€πŸŒπŸ Aber das Boot schaukelte und rollte β›΅πŸ›³πŸŒŠ letzte Nacht dermaßen, dass nicht an Schlaf zu denken war und um 00.30 Uhr πŸ•œ war es🌊selbst unserem SkipperπŸ‘¨‍✈️ zu viel, so dass er das Boot 1,5 Stunden umsetzte um einen ruhigeren Platz zu finden.😴😴 Dementsprechend schauten wir heute MorgenπŸŒ„πŸ˜΅ alle aus der Wäsche,....bis nach dem ersten Kaffee.β˜•
    Bis zu unserer Rücktour nach Airliebeach gab es noch das Angebot Stand up Paddling direkt vom.Boot aus zu machen.πŸ„‍♀️...sehr reizvoll, doch ich möchte meine Übungsstunden lieber vom Strand aus fortsetzen..., sonst wird wohl aus dem SuP eher ein Unterwassersport...πŸ€”πŸ™„πŸ˜
    Die restliche Zeit an Bord verging wahnsinnig schnell mit lesen, fotografieren, Blog schreiben, unterhalten....Wir kamen u.a. auf das Thema Tschernobyl, Kernenergie und Uran...☒
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Uranabbau_in_Australien
    Wie Tom uns erzählte gibt es in Australien mit ca. 31 % der weltweit bekannten Uranvorkommen die größten Vorkommen der Welt. 😲
    http://de.atomkraftwerkeplag.wikia.com/wiki/Uranabbau_in_Australien
    Australien selbst betreibt keine kommerziellen Atomkraftwerke,
    https://www.in-australien.com/atomkraft-werke_1016986
    ...ist aber drittgrößter Exporteur von Uran.
    https://www.nuklearforum.ch/de/aktuell/e-bulletin/australisch-indisches-abkommen-zum-uranexport
    So gibt es eine bilaterale Vereinbarung, die den Export australischen Urans nach Indien erlaubt, in ein Land, welches den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet hat.β˜’πŸ€”πŸ˜–πŸ˜€πŸ€¨
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Indisches_Atomprogramm
    Ein verdammt schweres Thema.πŸ€”πŸ™„πŸ˜ Wenn es nach uns gehen würde, würde der Uranabbau weltweit gestoppt werden. Bisher kennen wir garantiert nur einen Bruchteil der Folgen des Abbaus des Urans für Mensch und Umwelt, ganz zu schweigen der Folgen bei Fehlern in der kommerziellen Nutzung oder gar der Atomwaffennutzung.πŸ€”πŸ˜
    Der Ruf "Delfine in Sicht" liess uns die Fotoapparat schnappen und Ausschau nach den Delfinen halten...πŸ€“πŸ‘€πŸ¬πŸ¬πŸ¬....eine ganze Gruppe von Delfinen schwamm, spielte und sprang im Wasser, kam dicht ans Boot....wie der Anblick von Delfinen uns immer wieder in Aufregung versetzen kann.😍😊🐬...so schön diesen verspielten freundlichen Gesellen zuzuschauen.
    Ein fantastischer Abschluß unserer Catamarantour.πŸ˜ŠπŸ‘
    Für uns ging es heute mittag gleich weiter, 150 km nach Mackay, mit einem Zwischenstopp am Cape Hillsborough, wo wir hofften Kängeruhs am Strand zu sehen.
    https://www.campermanaustralia.com/travel/airlie-beach-to-brisbane.html
    Doch dafür waren wir wohl zu früh da. Kein Kängeruh am Strand....weit und breit nichts...πŸ˜”....dafür sahen wir ein Kängeruh mit Baby im Beutel 😍 im Park...und auch ein lachender Hans schaute uns interessiert an, lachte uns aber nicht aus...πŸ˜‰πŸ˜‰πŸ˜‰
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jägerliest_(Art)
    In Mackay, in unserem kleinen Häuschen im Central Tourist Park war für heute nur noch Hausarbeit....Wäsche machen, einkaufen, kochen..., und früh ins Bett gehen angesagt.😴
    https://www.centraltouristpark.com.au/
    Read more

  • Day349

    Whitehaven Beach

    October 11 in Australia

    Wir sind in den Whitesunday Islands, die aus 74 Inseln bestehen und Teil des Great Barrier Reefs Weltnaturerbe sind.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Whitsunday_Islands
    Heute wollten wir als eine der ersten an der Hauptattraktion dieser Inselwelt, am Whitehaven Beach sein.
    https://www.queensland.com/attraction/whitehaven-beach
    ....und das hieß sehr früh aufstehen...😴😡...morgens um 06.00 Uhr verließen wir unseren Ankerplatz βš“β›΅in einer geschützten Bucht, um zur größten und unbewohnten Insel zur Whitesunday Insel πŸπŸ–mit ihrem weltberühmten Strand,🏝 den Whitehaven Beach zu fahren, der sieben km lang sein soll.
    https://www.in-australien.com/whitsunday-islands_1040362
    Gleich uns hatten dies heute bestimmt noch 1000 Menschen vor, die in Tages-oder Mehrtagesausflügen in verschiedenen Booten meistens mit 15 bis 80 Menschen an Bord hier her gefahren werden.
    Deswegen hieß es für uns, rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze und Fotos.
    Die Fahrt nutzten wir für ein leichtes Frühstück und noch vor 08.00 Uhr waren wir auf der Insel. Ein bißchen Buschwalk als Frühsport und wir hatten die Aussichtsplattform erreicht....Wir hatten sie tatsächlich für uns allein, der Strand war noch leer und es gab auch noch keine Fußabdrücke.πŸ‘£πŸ‘£πŸ‘£πŸπŸ–
    Was für ein Anblick....so wunderschön....einfach nur genial...beeindruckend....ein Postkartenmotiv...😍😍 Dieser super weiße Strand , der mit einem Quarzanteil von nahezu 99 % zu den reinsten der Welt zählt und deswegen auch so weiß ist.
    Die Gezeiten des Meeres lassen das Farbspiel dieses unberührten schneeweißen Strandes mit dem Türkis des Meeres in wunderschöne Formen verschmelzen... einfach nur umwerfend schön und kaum mit Worten zu beschreiben.
    Wir konnten uns kaum von diesem Anblick trennen, wollten dann aber doch den Sand an unseren Füßen spüren und ein paar Fußabdrücke hinterlassen.πŸ‘£πŸ‘£πŸ Obwohl es schon sehr heiß war, war der Sand kühl und fühlte sich so fein an....wow.😍😲 Was für ein Phänomen...was ein zu 99%_iger Anteil an Siliciumoxid alles so bewirken kann.😲
    http://www.livingaustralian.com/australian-forests/australias-no-1-beach-whitehaven-mystery/
    Aufgrunddessen wurde dieser Sand auch für die Linsenherstellung des Hubble-Weltraumteleskops genutzt.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hubble-Weltraumteleskop
    Nach grandiosen drei Stunden ging es zurück zum Boot, wo uns schon ein leckeres Mittag erwartete.πŸ˜‹πŸ˜‹πŸ˜‹
    Nach etwas Relaxen ging es zu unserer nächsten Tagesaktivität, zum Schnorcheln. Am Schnorchelpoint gab es schöne Korallen und bunte Fische ...und ich sah sogar eine großflächige, geschwungene, gelb grüne Koralle, die ich bisher nirgendwo gesehen habe.πŸ˜πŸ˜ŠπŸ˜€
    Nach diesem erlebnisreichen Tag voller Eindrücke saßen wir abends gemütlich beim frisch gegrillten Steak und Wein zusammen, ließen den Tag Revue passieren und hatten jede Menge Gesprächsthemen.😊
    Viel zu schnell verging dieser so wunderschöne Tag.
    Read more

  • Day348

    Bevor es heute zu unserem Segelabenteuer auf die Getawayβ›΅ ging, nutzten wir die ZeitπŸ• um unsere Weiterfahrt nach Fraser Island zu planenπŸšπŸš™ und noch einen Flug von Barbados nach TobagoπŸ›« zu buchen. Normalerweise wollten wir auch unseren Sprung von San Francisco nach Costa Rica endlich mal in Papier und Tüten bringen, aber den Flug, den wir uns auf Momondo vorgestern schon mal ausgesucht hatten, gab es nicht mehr und die Preise waren insgesamt auch zwischenzeitlich gestiegen....πŸ’ΆπŸ’΅πŸ™„πŸ˜πŸ€”, weswegen wir gar keine Lust mehr auf's Buchen hatten.πŸ˜–
    ....und uns lieber auf das Einchecken um 14.30 Uhr auf dem Catamaran freuten.πŸ˜ŠπŸ˜€πŸ’ƒπŸ•Ί Seitdem wir die Catamaran Segelboote in der schönen Inselwelt von Tonga/Vava'u gesehen haben, konnten wir uns gut vorstellen so etwas auch einmal zu machen.β›΅βš“πŸ˜ŠπŸ˜...und so schnell haben wir uns völlig ungeplant unseren Wunsch erfüllt.😊😊😊
    Mit uns checkte ein Schweizer Pärchen Anfang 60 vom Zürich See, ein österreichisches Honey MoonπŸ‘°πŸ€΅ Juristen-Pärchen Anfang 30 aus Wien, die an der ungarischen Grenze im Burgenland aufgewachsen sind und ein junges Anfang 30-er Pärchen aus Sydney, die relativ gut die deutsche Sprache verstanden, ein.😊😊😊...Sprachbarrieren waren eher kein Problem.😊😊😊....und auch sonst fanden wir alle sehr schnell einen Draht zueinander.😊😊😊
    https://sailing-whitsundays.com/whitsundays/whitsunday-getaway
    Gleich nach der Ausfahrt machten wir es uns auf dem vorderen Netz bequem, bis die Segel gesetzt wurden.β›΅βš“
    Bei herrlichstem Sonnenscheinβ˜€οΈβ˜€οΈβ˜€οΈ, ruhiger, türkisfarbener See, leichtem Wind 🌬, guter Sicht, zwischendurch leckeren HäppchenπŸ˜‹....,so lässt sich das Leben wunderbar aushalten.πŸ˜πŸ˜πŸ˜πŸ˜ŽπŸ‘πŸ˜ŠπŸ˜€πŸ˜‰....und nachts gab es als Zugabe noch einen grandiosen Sternenhimmel.βœ¨πŸŒ πŸŒŸβ­πŸŒ›
    Read more

  • Day347

    Beachtag am einsamen Dingo Beach

    October 9 in Australia

    Unser erster Weg führte uns heute zum Reisebüro....Wir nahmen gleich das erste, "Happy travel" und wurden nicht enttäuscht.
    Wir hatten uns bei "Reisebine" und auf anderen Webseiten schon über die verschiedenen Touren zu den Whitesunday belesen, schwankten aber immer noch zwischen einer Tages-und Mehrtagestour. Wir wollten auf alle Fälle diese Tour nur mit einer kleinen Gruppe machen.
    https://www.reisebine.de/touren/ostkueste/segeln/segeltouren-vergleich-whitsundays/vergleich-tagestouren-whitsundays
    Nach einer guten Beratung, buchten wir zwei Restplätze in einer eigenen Kabine für zwei Tage zwei Nächte ab Morgen auf dem Catamaran Segelboot "Getaways" mit jeder Menge Spätbucherrabatt. Das Schöne ist, insgesamt werden nur acht Gäste an Bord sein.β›΅βš“πŸ˜ŠπŸ˜ŠπŸ˜Š
    Damit war das erledigt und wir nutzten den Rest des Tages, um an den ca. 50 km entfernten Dingobeach zu fahren.
    Als wir die Straße mit einem schönen Blick auf die Berge lang fuhren, amüsierten wir uns immer wieder darüber, was hier in der Gegend alles an Briefkästen genutzt wird, Bierfässer, Bootsmotoren, Benzinkanister....😲😎
    Am langen wunderbaren Dingobeach waren wir alleine😊 und blieben bis es uns zu betriebsam wurde, als ca. 300 m weiter sich vier Menschen an den Strand legten und eine Frau mit ihrem Hund am Strand spazieren ging.πŸ˜‰πŸ˜‰πŸ˜œ
    http://www.dingobeach.com.au/
    https://blog.queensland.com/2016/04/20/free-things-to-do-airlie-beach-whitsundays/
    .... abends hatten wir Post von der Anwältin....Bisher hatte der Campervermieter Apollo von der Westküste die Anfrage der Rückerstattung der Kosten für den zweiten, wegen des Unfalls am 02.07. stornierten, Camper ab Broome ab 21.07. mit verschiedenen Antworten verneint. Erst meinte Apollo, dass sie kein Geld für diesen Camper erhalten hätten. Die zweite Antwort an die Anwältin war, dass sie die möglichen 100 % Stornierungsgebühr einbehalten hätten. Vom Chef persönlich kam die dritte Antwort, dass wir nicht storniert hätten....mmmmmhhhhπŸ€”....gut, dass wir alles schriftlich gemacht haben und immer nachgefasst haben. Und heute nun gab es die Antwort, dass Apollo die Campermiete für den zweiten Camper zu 100 % zurückzahlt und auch die möglichen 20 % Stornierungsgebühr nicht einbehält. Das ist doch eine tolle Nachricht von der Anwältin Leah und schon mal ein erster Erfolg.πŸ˜ŠπŸ˜€πŸ‘...
    Mal sehen, wann das Geld auf dem Konto ist.πŸ’°πŸ’ΆπŸ’·
    Read more

  • Day346

    On the road again

    October 8 in Australia

    Bevor wir uns für die nächsten 275 km wieder auf die StraßeπŸšπŸš™πŸ›£ begeben haben, ging ich noch einmal früh morgens zum Doktor πŸ‘¨‍πŸ”¬für eine BescheinigungπŸ“„ für die australische Versicherung TIO und kauften wir ein, da wir gelesen hatten, dass Airlie Beach ein Dorf mit knapp 3000 Einwohnern sein soll.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Airlie_Beach
    ....und dann machten wir uns los, vorbei an endlosen Zuckerrohrfeldern in verschiedenen Stadien,....mit ganz jungem Zuckerrohr, bereits hochgewachsenem oder erntebereiten....dann wieder Felder, die gerade abgeerntet wurden mit einer Art Mähdrescher..., also schon modern und effektiv...πŸ˜€πŸ˜Š oder bereits fertig waren für die nächste Aussaat des Riesengrases...
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zuckerrohr
    Wie wir gelesen haben geht Australiens Zuckerrohrgebiet ca. 2100 km die Ostküste entlang, zumeist parallel zum Great Barrier Reef,...ca. 6500 Zuckerrohrpflanzer sorgen dafür, dass Australien mit 1,7 % auf Platz 8 im Weltvergleich der Zuckerrohranbaufläche liegt....πŸ˜²πŸ€”πŸ˜Š....wow, damit hatten wir nicht gerechnet...πŸ€”
    http://www.factfish.com/de/statistik-land/australien/zuckerrohr, erntefläche
    ...und wir sind mittendrin in den Erntemonaten..., von Juli bis Dezember ist Ernte, da die Felder nach und nach reifen.
    https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/102000570
    Zuckerrohr scheint ein absoluter Verkaufsschlager zu sein.πŸ˜‰πŸ˜‰πŸ˜‰
    Bei der kleinen Stadt Ayr legten wir einen kurzen Stopp ein.
    Die Landschaft änderte sich, die Flächen wurden trockener...am Straßenrand lagen nun große Mango-Plantagen.
    https://www.campermanaustralia.com/travel/townsville-to-airlie-beach/
    Bei einem Farmer am Straßenrand kamen wir nicht vorbei....Ananas, 🍍Melonen,πŸ‰ TomatenπŸ… und noch anderes leckeres Obst und Gemüse, frisch vom Feld, Mango- und Ananashonig schrie' n "hier.... kauft uns".....und so reisten als zuckersüß angepriesene Ananas und Melonen mit uns...πŸ˜‹πŸ˜‹
    Als wir an Bowen vorbei waren, wurde es langsam Zeit mal nach einer Unterkunft Ausschau zu halten.πŸ πŸ‘³‍β™‚οΈπŸ‘€ Da wir immer noch etwas planlos sind, was für eine Tour zu den Whitesunday Island wir von Airlie Beach aus machen wollen, buchten wir uns für gleich mal zwei Nächte in den Airlie Beach Appartments ein...Wir hatten wieder Glück, ein kleines Häuschen mit Kochzeile und eigenem Bad...πŸš½πŸšΏπŸ› in unserem Budget...jippie....πŸ˜ŠπŸ˜ŠπŸ˜€ Wir geben es ehrlich zu, Zwei Bett Zimmer mit eigenem Bad ist uns am liebsten.😊😊
    Als wir am späten Nachmittag in Airlie Beach ankamen, staunten wir nicht schlecht....ich über das doch sehr ausgebaute und betriebsame "Dorf" mit mehreren Woolworth und Cooles Supermärkten....und Marc über die Veränderungen seit seinem.letzten Australien Trip vor Kurzem...im Jahr 1992...πŸ˜‚πŸ˜ŽπŸ˜œ
    Read more

Never miss updates of 489days Reise um die Welt with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android