Satellite
  • Day31

    Buenos Aires/Tigre

    April 11, 2017 in Argentina ⋅ ⛅ 20 °C

    Wir sind von den Iguazú Wasserfälle nach Buenos Aires zu meinen Verwandten geflogen. Dort angekommen haben wir erstmal eine kleine Führung durch Buenos Aires bekommen inklusive Insiderinformationen. 😄
    Das Programm für unseren Aufenthalt war nicht so sonderlich spannend, denn es lagen Familienbesuche auf dem Plan. War echt schön meine Verwandten von der anderen Seite der Welt kennenzulernen. 😄 Nur die Kommunikation zeigte sich teilweise schwierig, da die meisten der jüngeren kein italienisch und wenig englisch sprechen. 🙈
    Naja irgendwie hat das dann doch geklappt. Zum Mittagessen gab es dann für uns immer spanisch Unterricht. 😄
    Wir haben dann mit dem Cousin von meinem Vater einen Tagesausflug zum Tigre gemacht. Das ist eine Stadt in der Nähe von Buenos Aires. Diese hat als Siedlung angefangen, in die die Menschen früher vor den Krankheiten in der Stadt geflüchtet sind. Der Name Tigre kommt daher, dass es früher dort noch den amerikanischen Tiger gab. Das besondere an dem Ort ist, dass es vielen kleinen Inseln besteht. Zu diesem Grundstücken kommt man auch nur mit Boten. Dort leben tatsächlich Menschen, es gibt eine Schule und sogar einen Fußballverein. Fußballplätze (auch frei Verfügbare) gibt es in Argentinien sowieso wie Sand am Meer. 😆
    Wir haben einen Bootstour durch diese Siedlung gemacht und es sind teilweise Boote mit z.B. Matratzen und anderen Möbeln auf dem Dach an uns vorbei gefahren. Das sah echt witzig aus, aber klar die haben keine Möglichkeit das anders zu transportieren. 😁
    Achja und das Wasser ist nicht dreckig, sondern der Fluss kommt vom Amazonas, trägt Lehm und deswegen sieht das Wasser so braun aus.
    Read more