Satellite
Show on map
  • Day26

    Haiphong - Vietnam

    August 25, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 34 °C

    Unsere Reise nach Vietnam und unsere erste Nacht war sehr aufregend. Wir haben uns von Daniela am Flughafen verabschiedet und sind dann 1 h vor unserem Flug los gelaufen zur Reisepasskontrolle. Im Nachhinein war es viel zu spät! Wir sind nach gefühlt ewigem warten 20 min vor Abflug durch die Reisepasskontrolle gekommen. Ab da hieß es dann rennen. Auf unserem Weg standen zum Schluss bestimmt 5 Frauen alle paar hundert Meter mit dem Schild “Last call Haiphong” in den Händen und zeigten uns welche Richtung wir laufen mussten. Dabei riefen sie uns zu “hurry up, hurry up”. Als wir in Haiphong ankamen entschieden wir uns für ein Taxi. Doch leider hat sich erst nach 10 Minuten Fahrt herausgestellt, dass er mit der von booking.com angezeigten Adresse nicht viel anfangen konnte. Zu allem Überfluss konnte er auch kein Englisch. Kurz vor dem Ziel zeigte ich mit Händen und Füßen welche Richtung er laut meinem Navi fahren muss und den Rest von 5 min sind wir dann zu Fuß gelaufen. In der Straße angekommen, standen wir vor den geschlossenen Toren/Türen. Zum Glück hat eine Nachbarin die Vermieterin angerufen und sie hat uns dann auf Englisch am Telefon erklärt, dass Sie in 20 min da seien. Das Zimmer war ok. Wir hatten eine steinharte Matratze und Nachts wurde Selina von Pissegeruch wach. Später hat sich herausgestellt, dass die Frau mir eine E-Mail geschickt hat und wissen wollte, wann wir ankommen würden. Fazit: bei Homestays immer davor die E-Mails checken.
    Abends sind wir dann noch raus um etwas zu Essen. Dort konnten sie auch kein Englisch, aber mit dem bestellen ging es trotzdem recht gut mit darauf zeigen. Es war sehr lecker und hat für alles nur 3 € gekostet.
    Die Leute hier parken ihre Roller in dem Wohnzimmer und der Verkehr ist verrückt.
    Read more