Satellite
Show on map
  • Day25

    Über Haines Junction zum Pine Lake

    August 22, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute früh prüften wir als erstes die Umgebung aber es war noch immer kein Grizzly in Sicht. Auch nicht am Ufer des Sees, wo wir am Vorabend bereits mehrfach geschaut hatten. Nach dem Frühstück starteten wir auf dem Alaska Highway unsere heutige Etappe. Da es nicht mehr weit bis nach Whitehorse ist, müssen wir unsere Reise etwas verlangsamen. Im Bären- und Bisongebiet aber kein Problem. Wir fuhren mit 60-70 kmh den Highway entlang, den man eigentlich mit 90 kmh befahren darf. Tiersichtungen sind bei geringerer Geschwindigkeit aber leichter. So jedenfalls die Theorie... Wir fuhren jeden Parkplatz und jede Abzweig zu den am Highway gelegenen Seen an. An einem waren sogar Informationen für Bisonjäger angebracht. Wir aber haben lediglich zwei Dall-Schafe von einer Rangerstation aus ganz weit oben auf einem Berg gesehen mit Hilfe eines Fernglases. Viel zu weit weg, selbst mit 600mm Objektiv... An einem See entdecktenwir zahlreiche vom Biber abgefressene Bäume. Aber auch der Höver schien nicht zu Hause zu sein.

    Da wir dringend eine Ver- und Entsorgungsstation brauchten und auch einen Supermarkt, steuerten wir Haines Junction an. Haines Junction ist ein kleiner Ort, der an der Kreuzung von Haines Road (der Straße nach Haines, Alaska) und dem Alaska Highway liegt. Als erstes statteten wir in gewohnter Weise der Touristeninformation einen Besuch ab. Auch hier gab es wieder freies WLAN. Immerhin hatte ich schon vier Berichte noch nicht hochgeladen. Nach dem Upload brachten wir in Erfahrung, wo sich die Dump-Station, der Geldautomat und der Supermarkt befanden.

    Die örtliche Tankstelle direkt an der Kreuzung ermöglicht es, für 10 $ die Dump-Station zu nutzen und Frischwasser zu tanken. Wer für 60 $ oder mehr tankt, darf die Ver- und Entsorgung kostenlos nutzen. In der Tankstelle selbst befindet sich auch der Geldautomat. Angeschlagen war auch free Wifi, was wir aber nicht ausprobiert haben. Nach dem Tanken ging es zum Supermarkt des Ortes, dem Little Green Apple. Ein wirklich kleiner Laden auf recht hohen preislichen Niveau. Wenn man bedenkt, dass Whitehorse als einzige größere Stadt in der Umgebung 160 km entfernt ist, versteht man auch die Kalkulation der Preise. Wir kauften ein Toast, 2l Milch und ein kleines Glas Pesto und zahlten über 15 Dollar. Auf Fleisch werden wir bis Whitehorse verzichten.

    Direkt hinter Haines Junction bezogen wir unseren Stellplatz für die kommende Nacht auf dem öffentlichen Campingplatz am Pine Lake. Die Übernachtung kostet wie gewohnt 12 Dollar, Feuerholz inklusive. Auch hier hängt eine aktuelle Grizzly Warnung.

    Wir machten uns ein Lagerfeuer und tranken gemütlich Kaffee. Zum Abendessen gab es Spaghetti mit Pesto und jetzt, wo das Feuer runtergebrannt ist, ist es Zeit schlafen zu gehen. Hier in den Wäldern von Alaska und Kanada schläft es sich einfach super 😀
    Read more