Satellite
Show on map
  • Day14

    Ende des Törns in Volos

    July 26, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 29 °C

    Am Morgen ein Bad am Strand. Hier sind auch Dusche und Umkleidekabine. Toll für so einen kleinen Ort. Einige ältere Damen badeten hier schwatzend ebenfalls. Das Wasser ist "oreoi", schön.
    Wir hatten vor, in einer Bucht von Palio Trikeri zu ankern bis der Nachmittagswind kommt. Leider entdeckten wir in den Buchten Quallen im Wasser. Nö, hier lieber nicht.
    Das Wasser im Golf von Volos lag spiegelglatt vor uns. Da bot sich doch einbhalt auf offenem Wasser an. Motor aus, Badeleiter runter und ab ins kühle, blaue Nass. Naja, kühl war es nicht, an der Oberfläche sogar fast heiß. Im Schatten der Laken ließ es sich danach gut aushalten, denn nun kam ein kleiner Hauch auf, später ein leichter Wind. Wir setzten ein Vorsegel und ließen uns nach Volos treiben. Dort wurden wir freundlich empfangen. Leider wurde uns die rausgerissene Klüse am Backbordheck in Rechnung gestellt. Ich hatte das am ersten Morgen in Plataniá entdeckt und angenommen, die war schon kaputt. Das muss durch den heftigen Schwell in Plataniá pasdiert sein, als wir im Restaurant saßen und von Weitem die Boote schwanken sahen durch Wellen, die weit draußen vorbeifahrende Schiffe in den Hafen schickten. Alles in allem leider ein sehr schadensintensiver, aufregender, aber auch unvergesslicher Törn mit vielen erholsamen Tagen und schönen Fahrten. Ich bin froh, dass die Crew gesund zurück ist und noch lange von diesen Erlebnissen erzählen wird.
    Am Abend versuchten sich Ruderer an dem Nachbau der "Argo". Es dauerte Stunden, eh sie einen Gleichtakt gefunden hatten. Im Dunklen drehten sie Kreise im Hafenbecken und begrüßten so die Teilnehmer der U28 Basketball Europameisterschaften. Die langen Kerlchen sahen wir dann zwischen vielen anderen an der Uferpromenade entlang flanieren.
    Read more