A 8-day adventure by Susanne Radlach
  • Day7

    Korfu Stadt

    June 4 in Greece ⋅ ☀️ 25 °C

    Da eine Mitseglerin am Samstag früh von Korfu abflog, landeten wir Freitag im Yacht Club Corfu an, schlenderten durch die Altstadt und aßen bei Christos zu Abend.
    V0or der Marina lag die "Alicia", ein 92 Jahre altes Schiff, toll restauriert.Read more

  • Day6

    Schwachwindsegeln

    June 3 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

    Wir nahmen fuhren durch die nördliche Ausfahrt von Gaios in Richtung Korfu. Ein schönes Erlebnis, langsam durch den engen Fjord zu tuckern.
    Die Sonne knallte vom Himmel, wir nutzen sie, um den Waschsack zu erwärmen.
    Am Nachmittag war wenig Wind. Das war DIE Chance, den Spinnaker auszuprobieren. Die Form des Segels inspirierte uns zum Namen "Wicki". So wurde er also getauft.
    Read more

  • Day5

    Um Paxos herum - Gaios

    June 2 in Greece ⋅ ⛅ 20 °C

    Durch die flache südliche Einfahrt fuhren wir nach Gaios. Ein kleines Städtchen, mit gut geschütztem Hafen, das normalerweise überlaufen ist. Nun war die Kaikante fast leer. Zwei Holländer halfen uns beim Anlegen. Der kleine Fjord ist so wunderschön, Pinien bis ans Ufer, kleine Boote vertäut im tiefgrünen Wasser.
    Ich entdeckte eine Aussichtsplattform und fand auch einen Weg hinauf. Welch ein Blick!
    Read more

  • Day5

    Um Paxos herum - baden im Süden

    June 2 in Greece ⋅ ⛅ 21 °C

    Im Süden trennt eine enge Durchfahrt die Insel Kaltdonisi von Paxos. Hmm, ob man da durchfahren kann? Ich ließ es und fuhr um die Insel herum.
    Auf der anderen Seite ankerten wir in kristallklarem Wasser. Mit dem Beiboot ruderte ich in die Durchfahrt und stellte fest dass es tief genug wäre, aber sehr abenteuerlich.
    Es roch ab und zu nach Schwefel hier dicht über dem Wasser und eine kleine Kirche wurde von einer jungen Familie aufgehübscht. Das Wasser lud zum baden ein, war aber noch sehr kalt.
    Read more

  • Day5

    Um Paxos herum -steile Westküste

    June 2 in Greece ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach einem langen Bad im grünen Wasser der Lakkabucht, untermalt von Tönen griechischer Musik, motorten wir um die kleine Marmorainsel im Norden Paxos herum. Kein Wind mehr aber Restwelle, es war schaukelig.
    Beeindruckend die steile, zerklüftete Westküste. Skulpturenartige Formationen und Große Höhlen sahen wir.
    Read more

  • Day4

    Stürmische Überfahrt nach Lakka

    June 1 in Greece ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach einem ausgiebigen Frühstück im "Bamboo" gingen Susanne und Manu einkaufen. Ich kümmerte mich um die Lieferung von Diesel. Dann noch die Wassertanks füllen und los ging es nach Paxos.
    Zu Anfang wehte kaum Wind. Das Großsegel ließ sich nicht richtig durchsetzten, also herunter damit und checken, was klemmt.
    Mittlerweile hatte der Wind aufgefrischt. Nur mit Genua segelten wir gemütlich in Richtung Paxos. Dann sahen wir voraus Schaumkronen und der Wind nahm zu.
    Mit stark gereffter Genua sausten wir mit 5 kn bei 25 - 30kn Nordwestwind nach Lakka. Die Wellen hatten 1 -1,5m Höhe und trugen Schaumkronen. Ein recht schaukeliger Ritt, da sie von der Seite kamen.
    Glücklich bogen wir in die große Bucht mit dem hellgrünen Wasser ein. Motor an, Segel runter, Ankerplatz gesucht und Durchatmen. Holla, das war ein Ritt!
    Read more

    Capriole

    Glückwunsch. daß Ihr unterwegs seit. Bei mir wird‘s noch dauern.

    6/2/21Reply
     
  • Day3

    Schaukeln nach Sivota

    May 31 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

    Nach einer ruhigen Nacht unterhalb der Festung von Korfu fuhren wir die Küste entlang nach Süden. Obwohl der Archilleon, der Palast der Kaiserin Sissi, etwa 7km südlich von Korfu als Landmarke in der Seekarte eingezeichnet ist, war er nur schwer von See aus zu erkennen.
    Ich entdeckte mit dem Fernglas nur die Statue des Archilles und eine Kante des Gebäudes.
    Da wir schon mal hier waren, fuhren wir noch nach Benitses rein. Aber dieser Hafen ist voll, unübersichtlich und chaotisch. Gelbe Ankerbojen schaukeln mitten in der Einfahrt. Schnell drehten wir und fuhren wieder raus.
    Mit raumen Wind schaukelten wir dann unter Genua nach Sivota hinüber. Karl und Rudi halfen beim Anlegen. Vassili, der Hafenmeister kam später mit seinem Mini-Moped angefahren zum Kassieren von 20 € Liegegebühren.
    Bei frischem Wind aßen wir Schwertfisch und Garnelenspaghetti und sahen den Wellen zu, die ab und zu über die Kaikante schwappten. Der Sonnenuntergang war spektakulär.
    Read more

    Hmm lecker 😋 [Susanne]

    6/1/21Reply
     
  • Day2

    Ankern unterhalb der Festung

    May 30 in Greece ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach einer Sightseeingtour an der Kulisse von Korfu-Stadt entlang entschlossen wir uns, unterhalb der Festung zu ankern. So war der Weg mit dem Dinghy in den Hafen sehr kurz und wir konnten einen Stadtbummel durch die sonntäglich leeren Gassen machen.Read more

  • Day2

    Auf nach Korfu Stadt

    May 30 in Greece ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute weht kaum Wind, es ist bewölkt und diesig. Für morgen ist Wind angesagt, mit dem wir schön nach Sivota segeln könnten. Also lassen wir uns Zeit, gehen ankerauf und motoren zur Stadt. Nebenbei beseitigt Susanne ein knarrendes Geräusch an der Nock vom Großbaum.Read more