TravelAlonz

Alina und Conz, kurz auch das Alonz, reisen zusammen an das andere Ende der Welt. Zuerst 10 Tage Japan (Tokio,Mt.Fuji,Kyoto,Osaka) und den restlichen August auf die Philippinen. Der Blog ist für unsere Familie und Freunde da draußen. Bussi und Baba
Living in: Deutschland
  • Day9

    Moalboal

    August 20, 2018 on the Philippines ⋅ ⛅ 27 °C

    Hey Leute,
    heute haben wir etwas ganz besonderes unternommen! Wir durften heute Walhaie beim Füttern beobachten und so ganz nah an sie heran schwimmen. Es war unglaublich!!!! Walhaie sind 6-8m Lang und eigentlich ganz ungefährlich, aber wenn dann doch so viele um einen herum schimmen, bekommt man doch ein mulmiges Gefühl 😂 Aber dennoch,war es einfach der absolute Wahnsinn!
    Anschließend sind wir wieder zum White Beache gefahren, um das super gute Wetter zu genießen und an unserer Bräune zu feilen:D
    Momentan liegen wir im Bett, da wir morgen um 3:20am aufstehen müssen, damit wir den Bus nach Cebu erwischen und von dort aus geht es dann weiter mit dem Flugzeug nach Siargao. Hier bleiben wir dann wahrscheinlich die letzten 10 Tage und werde auch dort einiges noch unternehmen (ich sage nur Surfen und so....)
    Also ihr Lieben,
    bis morgen!
    Das Alonz
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day8

    Moaboal

    August 19, 2018 on the Philippines ⋅ 🌧 30 °C

    Hey ihr Lieben, wir sind ausgeschlafen und waren schon schnorcheln. Für mich das aller Erste mal und daher habe ich mich am Anfang auch eeeeetwas ungeschick angestellt. Ein Classic-Alina:D Nun habe ich eine kleine Schürfwunde am re. Fußrücken, mein Souvenir 😁 Naja wie dem auch sei, wir sahen einige schöne Fische, Seeigel und allerlei andere Sachen. Das gute ist, dass wir direkt bei uns am Strand, also quasi vor der Haustür schnorcheln aber auch tauchen können. Jetzt sitzen wir in einer der vielen Strandbars, genießen Mango-und Wassermelonenshakes und essen fangfrischen Calermaris. Besser geht es nicht :D Zum Glück haben wir so ein Glück mit den Wetter🤗
    Im Anhang findet ihr noch ein paar Bilder;)
    Bis bald
    Das Alonz
    Read more

  • Day8

    Moalboal

    August 19, 2018 on the Philippines ⋅ ⛅ 29 °C

    Hallo ihr Lieben, nach einer langen Zeit melden wir uns auch mal wieder zurück. Wir haben so viel erlebt, dass keine Zeit blieb um etwas zu bloggen. Momentan liegen wir noch in den Feder und schlafen heute mal aus. Die zwei Tage bei Conzis Bekannten (Ma Ruth und Co.) waren einzigartig und einfach wunderschön! Diese Tage werden uns noch sehr sehr lange in Erinnerung bleiben, so herzliche und gastfreundliche Menschen haben wir selten erlebt. Offen, lustig und unglaublich warmherzig!!! Wir haben viele Ausflüge unternommen, z.B eine Tour zu Wasserfällen mitten im Wald,welche total unberührt von Menschen sind. Keine Touristen, nur die Einheimischen kennen sie und nun das Alonz :D
    Wir haben so viel erlebt, dass es viel zu lange dauern würde, alles hier nieder zu schreiben:) Wir werden euch Zuhause alles berichten!
    Nun sind wir auf Cebu-Island bzw. in Moalboal und genießen den Strand und das Meer. Hier sind jetzt auch viele Touristen und wir haben schon einige junge Leute aus Europa kennen gelernt. Es macht einfach so viel Spaß zu reisen 🤗
    Heute geht es auch nochmal an den Strand und morgen zu den Walhaien 🐳
    Heute Abend gibt es dann auch noch mehr Bilder!!
    Bis bald
    Das Alonz 😘
    Read more

  • Day3

    Sebaste

    August 14, 2018 on the Philippines ⋅ ⛅ 27 °C

    Hey ihr Lieben, nun sind wir endlich in Sebaste angekommen! Es war eine kleine und aufregende Reise mit dem Van. Die Landschaft ist atemberaubend schön und die Menschen so unglaublich gastfreundlich!
    Morgen werden wir zu einem Wasserfall gehen und natürlich ans Meer!
    Bis bald und macht euch keine Sorgen, wenn der nächste Post erst in ein paar Tagen kommt.
    Bis bald, das Alonz
    Read more

  • Day3

    Manila

    August 14, 2018 on the Philippines ⋅ 🌧 29 °C

    Gestern landeten wir in Manila um ca. 01:00am und fuhren dann mit dem Taxi zu unserer Unterkunft. Leider wurde unsere Buchung irgendwie verschlampt und so mussten wir erstmal eine Stunde warten :D Trotz dieses Problems fand die nette Rezeptionistin noch ein Zimmer für uns und wir fielen totmüde aber glücklich in die Federn.
    Jetzt sitzen wir schon wieder am Airport und fliegen gleich nach Kalibo, von wo wir nach Sebastian, Abtique fahren um dort die Familie von Ka (einer der besten Freundinnen von Conzi) zu besuchen. Wir sind schon gespannt und freuen uns riesig!
    See you
    Das Alonz
    Read more

  • Day12

    Die letzte Nacht in Tokyo

    August 13, 2018 in Japan ⋅ 🌧 30 °C

    Guten Morgen ihr Lieben :)
    Gestern sind wir wieder von Osaka zurück nach Tokyo gefahren, um noch eine letzte Nacht in dieser aufregenden Stadt zu verbringen. Um 15/16 Ihr waren wir wieder da und machten erst einmal einen Mittagsschlaf :D brauchten wir auch, denn wir waren ziemlich k.o von allem. Gegen Abend fuhren wir nach Shibuya, um dort etwas zu essen und anschließend auf einer Rooftopbar etwas zu trinken. Leider hatte die Bar geschlossen wegen Renovierungsarbeiten. Zum Glück! Denn so lernten wir zwei super nette Mädels aus Frankreich kennen. Clara und Tessa. Auch sie wollten auf die Rooftopbar und so beschlossen wir kurzer Hand zusammen etwas trinken zu gehen. Gesagt, getan! Wir fanden auch recht schnell eine nette Bar in der Nähe und quatschten ganz viel:) Mädels halt :D gegen Mitternacht nahmen wir die U-bahn nach Hause, aber davor tauschten wir unsere Daten aus, um auch noch weiterhin in Kontakt zu stehen. Es war ein wunderbarer Abend, unser letzter Abend in Japan...
    Trotz der so unterschiedlichen Kultur, mögen wir Japan sehr! Es ist ein offenes, sich wandelndes Land, welches wir sicherlich noch einmal bereisen werden!
    Die Menschen hier sind uns immer sehr freundlich und aufgeschlossen begegnet.
    Niemals hätte ich gedacht, dass ich mich so wohl hier fühlen würde und daher bin ich sehr traurig, dieses wundervolle Land so schnell wieder verlassen zu müssen .
    Wir werden uns Wiedersehen Japan!
    Das Alonz
    Read more

  • Day11

    Hiroshima

    August 12, 2018 in Japan ⋅ ⛅ 32 °C

    Ergreifend, erschreckend und sehr traurig. Das war Hiroshima. Gestern fuhren wir von Osaka nach Hiroshima um uns dort die Gedenkstätte des ersten Atombombenanschlags der Geschichte anzuschauen. Wir fuhren mit einem Bus bis zum Hiroshima-Memorial Park/A-Bomb-Dome. Der A-Bomb-Dome war die frühere "promotion-hall", ein kulturelles und ökonomisches Zentrum der Stadt Hiroschima. Es ist eines der wenigen Gebäude, welches nach dem Anschlag noch zum Teil erhalten ist. Am 6. August 1945 um 8.15 Uhr explodierte 600m über dieser Halle die amerikanische Atombombe und löschte so 140000 Menschenleben aus.

    Anschließend besuchten wir das Memorial-Museum, in dem über die Geschichten einiger Einzelschicksale zu lesen ist, unter anderem die Geschichte der jungen Sadako, deren Geschichte von den 3000 Kranichen und ihr Kampf gegen die später einsetzende Leukämie weltbekannt ist.

    Vor dem Museum brennt die "Memorial flame", eine Fackel, die erst an dem Tag erlischen soll, an dem weltweit keine Nuklearwaffen mehr eingesetzt werden.
    Mit der Hoffnung, dass dieser Tag bald eintreffen wird, bleibt uns Hiroshima als wichtiger Teil unserer Reise in Erinnerung.
    Das Alonz
    Read more

  • Day10

    Osaka

    August 11, 2018 in Japan ⋅ ☀️ 30 °C

    Ein etwas verspäteter Post, aber das Alonz war gestern Abend etwas länger unterwegs und es blieb keine Zeit mehr :)
    Gestern waren wir noch bis in den frühen Nachmittag rein in Kyoto, haben uns hier den Imperial Palace angeschaut und waren beim Nishiki-Market:) beides sehr interessante und nicht zu vergleichende Orte. Der Imperial Palace war der frühere Regierungssitz des japanischen Kaisers, bis dieser ihn nach Edo(Tokio) verlegte. Nach viel historischen Eindrücken machten wir uns auf den Weg zum Nishiki-Market.
    Hier gab es reichlich zu sehen, zu essen und natürlich auch zu kaufen :D
    Anschließend sind wir wieder zu unserem Hostel gegurkt , haben die Rucksäcke aufgeschnallt und sind mit der JR-Line nach Osaka gedüst. Innerhalb von 30min waren wir da. Nach einigem hin und her fanden wir dann auch unser Hostel und mussten erstmal uns frisch machen. Ihr glaubt nicht, wie warm es hier sein kann! 30-36 Grad sind ganz normal:D
    Abends gingen wir dann an den Fluss,aßen etwas und gingen dann tanzen. Nach ein, zwei Stunde sind wir dann wieder ganz gemütlich zum Hostel gefahren und fielen direkt ins Bett.
    So und wer glaubt, wir würden jetzt erstmal ausschlafen, nene! Heute geht es nach Hiroshima und da es nicht um die Ecke liegt müssen wir früh raus und gehen daher jetzt auch gleich los:)
    Bis später
    Das Alonz
    Read more

  • Day8

    Kyoto

    August 9, 2018 in Japan ⋅ ⛅ 27 °C

    Gestern sind wir mit dem Shikansen von Mishima nach Kyoto gefahren und haben dort in einem der süßesten Hostels, die ich bis jetzt gesehen habe, eingecheckt. Das Hostel ist im traditionellen japanischen Stil, so wie unser Zimmer. Es ist schlicht, einfach und super verwinkelt, aber genau das macht es so heimelig!
    Heute haben wir uns Fahrräder ausgeliehen und sind durch Kyoto nach Arashiyama gedüst. Radeln für die Wadeln, obwohl diese schon genug vom Mt Fuji beansprucht wurden :D
    Hier waren wir etwas spazieren und haben uns eine kleine Nachspeise (natürlich etwas typisch japanisches) gegönnt und sind zurück zum Hostel. Nach einer kurzen Pause sind wir dann weiter zum Fushimi Inar Shrine.
    Eine total schöne und weitläufige Anlage, die etwas mystisches bei der ansetzenden Dämmerung ausstrahlte.
    Anschließend aßen wir in der Kyoto Station (auch eine Sehenswürdigkeit für sich) noch ein japanisches Menü und sitzen jetzt in unserem Zimmer und gehen gleich schlafen.
    Gute Nacht ihr Lieben!
    Das Alonz
    Read more

  • Day6

    Sonnenaufgang am Mt. Fuji

    August 7, 2018 in Japan ⋅ ⛅ 21 °C

    Ein, bis zum Horizont ausgedehntes Wolkenmeer lag zu unseren Füßen, als wir oben am Krater des Mt. Fuji ankamen. Es war 4:47 morgens und über dem Horizont ging endlich die Sonne auf! Es war ein anstrengender, kräftezehrender und steiniger Weg bis nach oben aber wir wurden mit einer Aussicht belohnt, ihr könnt es euch nicht vorstellen. Um 00:20 liefen wir von der 7ten Station(über 2000m hoch) im Dunkeln mit einer kleinen Taschenlampe bewaffnet los. Der Weg war sehr steil und steinig aber wir waren ein ziemlich gutes Team und kamen so gut voran. Ab Ca 3100m spürten wir, dass die Luft dünner wurde und der Aufstieg anstrengender. Über uns konnten wir ein klares und unglaublich detailliertes Sternenmeer beobachten, welches aus dem Wolkenring herausbrach. Ab Ca 02:30 standen wir dann regelmäßig im Stau, weil so unglaublich viele Menschen sich den Sonnenaufgang anschauen wollten und der Weg regelrecht überfüllt war. Daher kamen wir nur noch mäßig weiter, erreichten aber pünktlich um 4:47 den Gipfel und genossen den wunderschön Sonnenaufgang 🌅🌅
    Nach einer warmen Stärkung begann unser Abstieg bis zur 5ten Station, welche wir nach Ca. 4h erreichten. Nun sitzen wir beim Abendessen in unserer Unterkunft am Lake Kawaguchiko und fahren morgen weiter nach Kyoto.
    Bis morgen!
    Das Alonz
    Read more

Never miss updates of TravelAlonz with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android