Satellite
  • Day67

    San Marino

    October 1, 2016 in San Marino ⋅ ⛅ 16 °C

    Abends gegen 20.30 in San Marino angekommen. Machte ich mich ans Essen.
    Ich habe Gnocchi mit Garnelen und Fenchel gekocht was wir zuvor in Manerba auf dem Markt gekauft hatten. Ich habe vergessen wir ätzend es ist Garnelen zu pulen und zu entdarmen, aber so schmeckt es hinterher noch viel besser. Gekocht und gegessen haben wir im beginnenden Regen. Die wurde noch sehr stark und hielt die ganze Nacht. Wir parken fast am Gipfel des Berges aus dem San Marino besteht und wir freuten uns auf die herrliche Aussicht am Morgen aus dem Fenster anstelle dessen sahen wir nur Nebel.
    Dieser klarte aber gegen Mittag auf, sodass uns ein schöner 360 Grad Blick von diesem Felsen geboten wurde. San Marino ist ein lustiges kleines Land mit vielen kuriosen Besonderheiten. Und zu gleich die älteste Republik der Welt. Gegründet am 03.09.301 n.Ch. Vom heiligen Marinus. Der Rest steht bei Wikipedia.
    Von unserem Übernachtungsplatz ging es mit dem Fahrstuhl hoch in die Stadt San Marino mit insgesamt 4000 Einwohnern die Stadt besteht nur aus Burgen Kirchen und ein paar alten Häusern aber ist wirklich schön zu begehen man kann sogar einen großen Teil auf der Stadtmauer laufen. Nachdem wir uns am Ausblick vom Monte Titano, so der Name des 753m hohen Berges auf dem San Marino liegt, satt gesehen haben gab es noch einen riesen Eisbecher und wir fuhren los Richtung Po Delta
    Read more