Satellite
Show on map
  • Day18

    UNESCO-Weltkulturerbe Nr. 3

    March 17, 2018 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 3 °C

    Nach den Löwenfelsen von Sigiriya und der alten Königsstadt Polonnaruwa machten wir uns heute auf den Weg um das 3. Weltkulturerbe unserer Reise zu sehen. Es ging mit dem Bus über Matara nach Galle und von hieraus direkt zu Fuß in die Altstadt, welche komplett zu den Weltkulturerben zählt. Die alte Kolonialstadt, die vor allem von den Holländern geprägt wurde (daher auch Dutch Fort genannt), wird durch keinen einzigen Neubau gestört und ist komplett von dicken Steinmauern umgeben. Bekannt ist vor allem der Leuchtturm nahe des Hafens. Von hier aus lief zu damaliger Zeit der gesamte Handel nach Europa bis die Briten den Haupthafen nach Colombo verlagerten. Auf den Überresten der alten Mauern ist es möglich einmal die Altstadt zu umrunden und dabei die alten Gebäude zu bewundern, die doch viel mehr an Europa erinnern als an Asien. Von den Mauern aus konnte man zudem direkt in das benachbarte Cricket-Stadion blicken, in dem gerade ein Spiel stattfand. Viele Singhalesen schauten das Spiel von hier aus an.
    Diese Umrundung auf den Mauern machten wir natürlich bevor wir anschließen durch die Gässchen mit den vielen kleinen Cafés und Lädchen flanierten. Es war wirklich sehr gemütlich dort.
    Nachmittag machten wir uns dann wieder auf den Rückweg nach Mirissa um noch ein bisschen am Strand zu relaxen.
    Read more