Satellite
  • Day13

    18.06.19

    June 18, 2019 in Botswana ⋅ ☀️ 23 °C

    Um 11 Uhr verlassen wir unser Camp Third Bridge in Richtung Xakanaxa. Um 11.50 Uhr merkt Viktor, dass er beim Fotografieren seine Schuhe auf der Piste hat stehen lassen. Kai fährt netterweise noch einmal zurück um seinem " großen Bruder " die einzigen Schuhe , die der dabei hat, zu holen. Wer Viktor kennt, wird an dieser Stelle nicht unbedingt übermäßig verwundert sein. 😉
    Um 13.30 Uhr machen wir Lunchpause im Xakanaxa Camp, wo vor 10 Jahren ein Löwe die ganze Nacht um unser Zelt geschlichen ist und beinahe Kai angefallen ( ich würde sogar sagen beinahe aufgefressen) hätte, als er vom Klohäuschen zurück zum Auto gehen wollte. Noch in der Erinnerung daran stellen sich meine Haare zu Berge.
    Während der Mittagspause haben wir das Glück, ganz aus der Nähe einem Elefantenbullen beim Baden und anschließend beim Fressen zuschauen zu können. Faszinierend....er ist wirklich zum Greifen nah!
    Später beobachten wir am Flussufer Kaffernbüffel , die mit ihren in der Mitte gescheitelten und zur Seite abstehenden Hörnern ein wenig an Hägar, den Schrecklichen erinnern.
    Genau wie gestern verbringen wir den ganzen Tag mit einer Wildbeobachtungsfahrt, einem sogenannten game drive durch den Park. Das Moremi Reservat gilt als eines der schönsten und landschaftlich abwechslungsreichsten Schutzgebiete auf dem Schwarzen Kontinent. Darüber hinaus bietet es den größten Wildreichtum des gesamten Deltas. Besucher finden in Moremi eigentlich zu jeder Jahreszeit riesige Wildbestände an Elefanten, Antilopen, Büffeln, Zebras, Gnus, Wasserböcken, Giraffen, Wildhunden, Hyänen und Löwen vor. Letztere haben wir bisher noch nicht zu Gesicht bekommen.
    Spät am Nachmittag kommen alle Tiere aus ihren schattigen Schlupfwinkeln wieder ins offene Grasland hervor. Herden von Elefanten lassen sich beim Baden und Trinken betrachten. Flusspferde verlassen behäbig das Wasser für einen Landgang. Und schließlich wartet am Ende ein Sonnenuntergang wie aus dem Bilderbuch darauf, den Tag zu beschließen. Was für ein Abenteuer!
    Read more