Currently traveling

Lüneburg und Umgebung

Ein Wochenend-Kurztrip soll uns nach Lüneburg führen.
Currently traveling
  • Day3

    Scharnebeck

    July 1, 2018 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute früh machen wir noch vor dem Frühstück einen Fahrradausflug nach Scharnebeck, um das bekannte Schiffshebewerk zu besichtigen. Es wurde 1974 erbaut und war damals das weltgrößte Doppelsenkrecht Schiffshebewerk (SHW), das ein sehenswertes technisches Schauspiel bietet. Moderne Frachtschiffe können dabei bis zu 38m Höhe überwinden. Die Schiffe werden in einemTrog mit 4 Führungstürmen an 240 Stahlseilen geführt (Troggewicht inkl. Wasser fast 12000Tonnen!!), Spindeln von 4 Elektromotoren mit je 160kW Leistung angetrieben. Ein Hebe-/Senkvorgang dauert keine 3Minuten, beeindruckend, besonders wenn der Trog mit Wasser und Schiff direkt vor uns die 38m überwindet. Die Kanalbrücken über der Adendorfer Strasse dienen als Verbindung zwischen oberem Vorhafen und den Trögen. Da z. Zt. eine Grundsanierung des SHW stattfindet, ist nur eine "Fahrspur" in Betrieb, die andere wird gerade umgebaut. Der Fussweg zur Aussichtsplattform führt über 182 Treppenstufen! Genial ist die Aussicht aber trotz der Baustelle! Gegen 11Uhr kommen wir auf den Platz zurück und frühstücken erstmal fürstlich am Tisch vor unserem Wohnmobil. Nachmittags chillen wir noch in der Sonne, bevor gegen 16Uhr die Heimfahrt beginnt. Ein kurzes, aber wieder sehr interessantes Wochenende geht leider schon zu Ende!Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Lüneburg

    June 30, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Um der Hitze zu entgehen, starten wir kurz nach 8 Uhr mit den Rädern. Auf Radwegen an der Bundesstraße entlang, erreichen wir nach gut 7km die Innenstadt von Lüneburg. Auf dem Marktplatz ist gerade Wochenmarkt, wir gönnen uns aber erstmal bei Bäcker Junge ein ordentliches Frühstück, schmeckt hervorragend! Anschließend führt uns der Weg durch die schöne Innenstadt in die noch interessantere Altstadt. Wir schieben natürlich die Räder, um den Passanten nicht in die Quere zu kommen und um auch mal Fotos machen zu können. Sehr schöne oft blumengeschmückte Fachwerkhäuser reihen sich aneinander, alle gut erhalten. Für diejenigen, die es nicht wissen: In Lüneburg und Adendorf werden seit 2006 die Folgen der TV-Serie "Rote Rosen" gedreht, aber das war nicht unser Anlass für diese Tour. Wir kommen auch am WoMo-Stellplatz neben dem Festgelände vorbei, hier ist alles gerammelt voll, alle 53Plätze scheinen belegt zu sein. Der Abstand zwischen den Mobilen beträgt oft nur 1 bis 2 Meter, "Kuschelcamping" genannt. Da liegen wir in Adendorf aber weit vorn! Ansonsten ist es hier im Ort recht nett, kleine Gassen mit Kopfsteinpflaster, die Ilmenau fließt durch Lüneburg. Schön! Auf dem Rückweg (jetzt schon 26Grad) kurzer Stop am Kloster Lüne, wo die Äbtissin gerade zum Mittagessen eintrifft. Am WoMo-Platz angekommen, wird der Automat noch für weitere 24h (bis morgen 18Uhr) gefüttert. Dann den Grill anwerfen, nach wenigen Minuten können wir leckere Bratwürste vertilgen. Bei leichtem Wind ist es recht angenehm!Read more

  • Day1

    Adendorf

    June 29, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 25 °C

    Zu einem Wochenend-Kurztrip starten wir gegen 16Uhr bei strahlendem Sonnenschein in Richtung Lüneburg. Über die Bundesstraßen 4 und 209 geht es zunächst um Uelzen und Lüneburg herum. Etwa 7km nordöstlich von Lüneburg erreichen wir gegen 18Uhr nach 120km Fahrt den Ort Adendorf. Dort gibt es einen relativ neuen Stellplatz am Ortsrand für 31Mobile. Der Platz liegt gegenüber dem Freibad, einem Sportzentrum, dem Eisstadion sowie Schulzentrum und Kindergarten! Mitten im Wohngebiet ist es trotzdem total ruhig, begünstigt durch die begrünten Wälle um den Stellplatz. Nach der Fahrt mit zeitweise zähem Verkehr (Ferienbeginn in Niedersachsen und Wochenende) haben wir schon befürchtet, dass es hier voll sein könnte, aber weit gefehlt, lediglich 7 WoMos stehen hier. Prima! Wir parken ein, bezahlen am Automaten 10€ für 24 Stunden und holen Tisch und Stühle aus der Heckgarage, um unseren Nudelsalat mit Thunfisch zu essen, dazu gibt es Rose-Wein aus der Toskana. Lecker! Normalerweise ist auf reinen Stellplätzen kein Campingverhalten gestattet, aber hier hat jeder seine Markise ausgefahren und Bestuhlung aufgebaut, weil halt genügend Platz da ist. In der Platzgebühr sind übrigens Stromversorgung 230V, Frischwasser sowie Abwasserentsorgung enthalten, ein echtes Schnäppchen! Eine kurze Platzrunde führt uns noch an der Eismanufaktur Mancini vorbei, eine Kugel Eis für 1€, auch sehr lecker! Übrigens haben wir noch eine "Trockenübung" mit unserem neuen Grill (Holzkohle mit elektrischer Belüftung) gemacht, morgen soll es Ernst werden. Der erste Eindruck war schon sehr vielversprechend (Empfehlung von Stefan W.)!Read more