Satellite
Show on map
  • Day8

    Vier Tore , Magie und Hexerei

    July 6, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 16 °C

    Heute frühstückten wir das erste Mal drinnen im Wohni, da es draußen kalt und ungemütlich war und zudem regnete.
    Unser Tagesplan heute: Shoppingtour. Ich brauche unbedingt einen warmen Pullover! Mit solch arktischen Temperaturen hatten wir dann doch nicht gerechnet 😏.
    Also fuhren wir gegen Mittag los, Ziel war das etwa 50 km entfernte Neubrandenburg. Schon auf dem Weg fiel uns der Abzweig zu einer Burg auf, die wir evtl. heimwärts besuchen wollten.
    In Neubrandenburg kleideten wir uns erstmal ein, Sören ließ sich die Haare schneiden und dann sahen wir uns die Altstadt an. Neubrandenburg ist für Europas besterhaltene durchgängige Stadtbefestigung der Backsteingotik bekannt, wird auch Vier-Tore-Stadt genannt. Drei dieser Stadttore schauten wir uns an, einen der Türme konnte man besteigen. Die 88 Stufen des Fangelturms waren auch schnell erklommen. Anschließend fuhren wir noch an den Tollensesee am Rande der Stadt, ein idyllisches Fleckchen, wenn das Wetter passt😏.
    Kaum im Auto fing es wieder an zu regnen. Auf der Rückfahrt entschlossen wir uns doch noch einen Abstecher zur Burg Penzlin zu machen. Die alte Burg ist ein aus Backstein gemauerter Rest einer Niederungsburg. Diese wurde im historischen Zusammenhang mit einem benachbarten slawisvhen Burgwall erbaut, der im ca. 900 entstand.. In der Burg befindet sich das Museum für Magie und Hexenverfolgung. Viel geschichtlich interessantes zu Hexerei, Verfolgung, Hexenprozessen in Mecklenburg-Vorpommern. Allein über 4000 Namen mit Datum, Beschuldigung und Verurteilung waren aufgelistet. Alte Originaldokumente über Hexenzauber, Hexensprüche und Kräuterkunde waren ausgestellt. Im Keller befindet sich das "Gruselkabinett" - der Folterkeller mit Folterbank, Folterstuhl, Daumenschrauben usw. Wir können wirklich froh sein, nicht in dieser Zeit gelebt zu haben bzw. leben zu müssen!
    Zurück von unserem Ausflug gab es Gegrilltes (naja, Steak in der Pfanne gebraten 🙃, da die Holzkohle etwas feucht war) und immer noch Waldbrandstufe 4 herrscht). Auch war am Bistro wieder Musik und diesmal gingen wir auch hin, tranken zwei/drei Bierchen und schwangen sogar das Tanzbein🤣.
    Read more