Birgit und Sören

Joined March 2017
  • Day5

    Impressionen

    August 13 in Germany

    Heute war Abschied nehmen vom Stausee angesagt, aber bis Mittag hatten wir Zeit. Und da wir schon ganz gut harmonieren im Zusammenpacken hatten wir genügend Zeit. Ein langes Frühstück, Baden (Sören), eine Fotosession am am See (ich) und eine Runde Tischtennis waren allemal noch drin.
    Die Wetter-App sagte zeigte Eisenach in einem Regengebiet und am Horizont konnte man schon dunkle Wolken kommen sehen.
    Kurz vor 12 Uhr waren wir abfahrbereit und checkten aus. Ein Stündchen später kamen wir im Regen zuhause an. (Endlich Regen 🤗!!)
    Fazit: Die fünf Tage haben sehr gut getan, Der See und die Umgebung ist sehr schön, man kann wandern, Radfahren und Sightseeing optimal miteinander kombinieren. (aber das wussten wir ja bereits 🙃) Der Campingplatz ist sehr groß und schön gelegen und für die 5 Tage hat uns der Platz 110 Euro (Übernachtung) gekostet.
    Da wir von zuhause nur ein Stündchen fahren, ist er auch für Wochenendcamping bestens geeignet 👍.
    Nun geht die Woche mit ordentlich Arbeit (für mich) weiter bis zum Wochenende - dann geht es endlich in den Urlaub 😎☀️🤗🤗 - eine Woche Dresden und dann eine Woche (?) nach München. Wir sind gespannt, ob das Sommerwetter hält 🌤😁.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day4

    Käffchen in Kranichfeld

    August 12 in Germany

    Morgensonne, Windstille - es versprach ein schöner Tag zu werden ☀️ 😎...
    Heute hatten wir nicht viel geplant, nur eine Verabredung zu Kaffee. Entspannt mit langem Frühstück (die Markise natürlich wieder angebracht, die Sonne brannte wieder heiß auf unsere Köpfe) begann der Tag. Sören hatte dann allerdings doch noch einen Termin mit einem ehemaligen Chef und fuhr gegen 11 Uhr zu den Seeterrassen, während ich mich mit zeichnen und Hörbuch hören entspannt beschäftigte. So rinn die Zeit dahin und im Nu war der Nachmittag da. Ein kurzes Bad im See (Sören) und dann auf die Räder geschwungen Richtung Kranichfeld 🚴‍♀️🚴‍♂️. Dort waren wir zum Kaffee mit der lieben Christa verabredet. (Erklärungen von Bekanntschafts-/Verwandtschaftsverhältnissen spare ich mir hier mal😅, die meisten Mitleser wissen ja Bescheid 😘).
    Es war ein schöner kurzweiliger Nachmittag mit lecker selbstgebackenem Pflaumenkuchen zum Kaffee und die Zeit rannte nur so dahin beim Erzählen. Nach zweieinhalb Stunden, es war schon halb sechs, machten wir uns auf den Rückweg. Natürlich nicht die selbe Strecke. Wir fuhren über die Stefanshöhe zurück in den Ort, schauten uns die kleine schöne Kirche (von außen) an und machten noch einen Abstecher zur Niederburg. Es war leider schon nach 18 Uhr und fast alles geschlossen. Aber ein Besuch lohnt sich allemal. Hier gibt es auch eine Falknerei, die täglich Vorführungen macht. Ich denke, wir werden demnächst mal mehr Zeit hier einplanen 👍.
    Zurück ging es durch den Wald Richtung Kletterwald und Campingplatz, nur irgendwie haben wir den richtigen Weg nicht gefunden und strampelten uns bergauf (irgendwie war der Hinweg nicht so steil bergab gegangen 🤔) Oberhalb vom Kletterpark fanden wir einen Weg über viel Wurzelwerk nach unten, den wir natürlich schieben mussten.
    Wie am Anfang des Kurzurlaubs schon geplant, gönnten wir uns nun auch die Runde Adventure-Minigolf🤗⛳️🏌️‍♀️🏌️‍♂️. Es hat richtig Spaß gemacht. Leider musste ich mich mit zwei Punkten Unterschied geschlagen geben ☹️...
    Zum Abschluss unseres Kurzurlaubs (morgen geht es erstmal wieder nach Hause) gönnten wir uns wieder ein Schnitzel in der Campinggaststätte und - die erste Halbzeit des Fußballspiels Frankfurt : Bayern München ⚽️.. Dann wurde es uns zu frisch und den Rest des Abends lassen wir am Wohni ausklingen. Vielleicht klappt es ja heute mit der Sichtung der Sternschnuppen - heute ist ja DER Abend/Nacht, wo die meisten Sternschnuppen (bis 100/Stunde von den Perseiden) zu sichten sind 🧐. Mal schauen.
    Read more

  • Day3

    Badetag

    August 11 in Germany

    Der Tag begann recht stürmisch, in der Nacht hatte es sogar mal 5 Minuten geregnet! Also entschieden wir uns, der Avenida-Therme heute einen Besuch abzustatten. Das Schöne hier am Campingplatz ist, dass man pro Aufenthalt Gutscheine für die Therme bekommt, also sparten wir uns den Eintritt 👍 und konnten 4 Stunden bleiben. Da die Therme nicht weit entfernt gegenüber vom Campingplatz liegt, traten wir den Weg zu Fuß an, fanden auch eine schöne Strecke, die am See entlang führte. 25 Minuten dauerte der Fußmarsch dann doch.
    Eine gute Stunde hielten wir es im Badebereich aus, aßen noch eine Kleinigkeit, dann zog es uns in den Saunabereich (der war natürlich nicht im Gutschein enthalten). Da der Außenbereich auch etwas windgeschützt lag und die Sonne immer mehr schien, konnten wir dort die Ruhe nach den verschiedenen Saunagängen richtig genießen.
    Ganz entspannt traten wir den Rückweg an und genossen noch auf der Seeterrasse einen großen Eisbecher. Der Wind fegte den ganzen Tag ziemlich käftig über den See und wir waren froh, die Markise wieder abgebaut zu haben 😅.
    Am Abend war "Schlagerparade" auf dem Campingplatz. Eigentlich ist das ja nicht unsere Musik, aber vorbeischauen wollten wir schon mal und ein Bierchen trinken. Nun ja, da der Alleinunterhalter ziemlich gemischte Musik von Schlager über Oldies, Rock, Pop und Partykracher spielte, hielten wir es doch ein wenig länger aus, unterhielten uns (wir hatten beide das Handy im Wohni vergessen 🤣). Okay, da wir nicht genügend Geld mit hatten, holte Sören noch welches und hatte auch die Handys dabei - so konnte ich wenigstens noch ein Foto machen🙃.📸
    Read more

  • Day2

    Kultur muss sein - Kranichfeld

    August 10 in Germany

    Es war eine windige Nacht. Der Morgen war frisch, man ist dies garnicht mehr gewohnt. Wir überlegten echt, ob wir drin oder draußen frühstücken sollten... Aber als echte Camper trotzt man dem Wind😊.
    Die Sonne kam ja auch durch und so war es gut.
    Wir entschlossen uns heute einige Dinge in Kranichfld einzukaufen und machten uns mit dem Rad auf den Weg. Kurzerhand dachten wir uns, dass wir ja vorher auch einen Abstecher auf das Oberschloss machen könnten. Also auf gings. Ich bin um Glück mit einem E-Bike ausgestattet und kam den Berg ganz gut rauf. Sören fragte mich dann ziemlich abgekämpft, wer wohl auf diese Idee gekommen ist (😂 ich nicht)...
    Oben angekommen war gerade noch eine Trauung und wir mussten etwas warten, um die Burg/das Schoss zu besichtigen. Es war fantastisch und einen Besuch ist es allemal wert! Eine wunderschöne Aussicht belohnte die beschwerliche Auffahrt. Auch das Wahrzeichen Kranichfelds- der "Leckarsch" und die sich darum wobende Sage beeindruckten uns genauso wie die "Weiße Frau" und eigentlich die geamte Anlage. Einen tollen Ausblick hat man vom Turm, der in der Mitte der Anlage steht. Fast zwei Stunden verbrachten wir dort, bevor wir uns mit Lebensmitteln für die nächsten Tage eindeckten. Es war wirklich schön!
    Nach einem Cappuccino mit Kuchen ließen wir den Rest des Tages gemütlich dahingleiten. Der Wind wehte teilweise heftig und es war nicht so heiß wie die letzten Tage - ist man garnicht mehr gewöhnt. So saßen wir abends sogar etwas fröstelnd vor unseren Würfeln....
    Read more

  • Day1

    Kurz mal weg

    August 9 in Germany

    Gestern entschlossen wir uns, mal ein paar Tage einfach mit dem Wohni wegzufahren. Ich habe ein paar Tage frei und bei der Sommerhitze in diesem Jahr tut Abkühlung an einem See ganz gut.
    Also kurzerhand Wohnwagen gepackt und nach Hohenfelden an den Stausee. 19 Uhr kamen wir an und bekamen auch einen Stellplatz in der Nähe vom Wasser. Den Abend ließen wir gemütlich zunächst in der Campinggaststätte mit Prosecco als Begrüßungsdrink und einem leckeren Schnitzel und anschließend vor dem Wohni ausklingen.
    Heute morgen gab es frische Brötchen (die wir bei der Ankunft natürlich gleich bestellt haben) und wir genossen den Kaffee in der Sonne. Schnell merkten wir, dass man es so nicht lange aushält und die Vorzeltmarkise musste angebracht werden.
    Der Wetterbericht verspricht heute wieder über 30 Grad. Also erstmal nix wie rein ins Wasser! Der See ist wider Erwarten sauber (am Ratscherstausee war alles voller Algen) und so genossen wir das erfrischende Bad.
    Am Nachmittag machten wir einen kleinen Abstecher zum Kletterwald, sahen den Minigolfern und Bogenschützen zu und genehmigten uns ein kühles Blondes🍺. Minigolfen haben wir für einen der nächsten Tage jedenfalls eingeplant. 🤗
    Kaum hatten wir gegen Abend den Grill angeheizt kam ein mächtiger Sturm auf, der so manches Vorzelt fast zerbersten ließ. Ich hielt unseres mit aller Kraft fest, der Stuhl flog schon fast weg.. Es half nix, wir machten es dann doch ab. Ein etwas windstilleres Plätzchen fanden wir hinter dem Wohni, so konnten wir uns das Steak wenigstens schmecken lassen. Regen kam leider nicht, aber trotzdem ein herrlicher 🌈Regenbogen und später ein fantastischer Sonnenuntergang.😍
    Read more

  • Day10

    Sommer-"Frische"

    June 12 in Germany

    Der letzte Tag in Hamburg - sehr frisch und windig. Im Gegensatz zu den letzten Tagen war es wirklich unangenehm kühl. Geplant hatten wir heute nix und richtig Lust auf Stadtbummel kam auch nicht auf. So verbrachten wir die meiste Zeit im Camp und staunten doch, wieviel Containerschiffe am Tag hier so vorbeikommen.
    Gestern hatten wir noch Fleisch eingekauft und so wurde am späten Nachmittag nach ein paar Runden Rommeé der Grill angemacht.🥩🌭.
    Danny war am Abend mit einem ehemaligen Studienfreund verabredet und fuhr in die Stadt. Wir entschieden uns, noch eine Runde Fahrrad zu fahren. Zuerst machte Sören einen Strandspaziergang und informierte mich, dass ein Kreuzfahrtschiff gerade aus dem Hafen kommt. Es war die Aida-Sol, die an uns vorbeifuhr ☀️.
    Unsere Radtour führte uns dann an der Elbe entlang Richtung Blankenese bis zum Teufelsbrück und zurück. Es war eine schöne ca. 15 km lange Tour am Abend, auch wenn es nicht für schöne Fotos reichte.
    Zurück am Campingplatz kam dann noch ein großes Kreuzfahrtschiff schön beleuchtet an uns vorbei - die MSC-Magnifica.
    Mit einem Gläschen Wein lassen wir nun den Abend ausklingen. Morgen geht es wieder nach Hause.
    Read more

  • Day9

    Frisches Sightseeing

    June 11 in Germany

    Heute gingen wir es wieder gemütlich an. Es war frisch geworden, aber die Sonne kam ab und zu durch und brannte auf der Haut.
    Lena musste heute schon wieder mit dem Zug zurück, deshalb entschieden wir uns, mit dem Auto in die Hafencity zu fahren und Sightseeing zu machen. Wir steuerten zuerst die Elbphilharmonie an. So imposant steht sie da! 👌 Im Besucherzentrum holten wir uns kostenlos Karten und konnten das beeindruckende 110 m hohe Gebäude besichtigten. Es ist nicht nur ein Konzerthaus, sondern auch Hotel (244 Zimmer), Parkhaus und es gibt 45 Wohnungen. Man hat eine tolle Sicht auf den Hafen und die Stadt.
    Als nächstes schlenderten wir durch die Speicherstadt, schauten in der Kaffeerösterei vorbei und verabschiedeten dann Lena, die zum Zug musste.
    Zu dritt (Sören, Danny und ich) fuhren wir Richtung Alster. Mitten im Berufsverkehr mit etlichen Baustellen.... 😟. An der östlichen Außenalster parkten wir am Uhlenhorster Fährhafen. Die Sonne strahlte, aber wir hatten den kalten Wind in unsere Kleidungswahl nicht einkalkuliert. Es würde ein frischer Abend werden.🌬 In einem Café ließen wir uns ein Bierchen schmecken, verabredeten uns mit Janine, die erst am Dienstag wieder zurück musste und fuhren gemeinsam ins Schanzenviertel. Wir waren so froh, eine Zeit im warmen Auto zu sitzen!
    Im "Käpt'n Ahab" gab es tolles Abendessen und danach noch einen Absacker in "Omas Apotheke".
    Es war ein schöner wenn auch "frostiger" Tag😁.
    Read more

  • Day8

    Das grüne Bändchen

    June 10 in Germany

    Der Tag begann trüb und regnerisch. Wir haben lange geschlafen, da wir erst spät aus St.Pauli zurück waren. Aber das ist ja auch das Schöne am Camping - man kann auch mittags noch frühstücken ☕️☕️.
    Heute war der Tag, auf den wir schon so gewartet haben 🎸🎶🎤. Die Foo Fighters spielten ihr einziges richtiges Konzert der Concret and gold-Tour in Deutschland (außer die Festivals RaR und RiP). Zum Glück hörte der Regen rechtzeitig auf und auch die Sonne kam wieder zum Vorschein. Gegen 14.30 Uhr machten wir uns auf den Weg zur Trabrennbahn Bahrenfeld. 2x Bus fahren und ein wenig laufen, nach ca. einer Stunde waren wir da. Vor dem Einlass noch schnell eine Pizza und ein Bierchen. Dann trafen wir uns mit Janine, die freudestrahlend mit zum Konzert konnte, weil sie am Montag einen geschäftlichen Termin in Hamburg hat und so schon hier war. Familytime ❤️ 🎸 🎶 🎸!
    Sie war mit Freunden schon drin und die hatten alle ein grünes Bändchen, um in den vorderen Bereich zu kommen. Also schnell auf die Suche nach den verteilenden Ordnern. Und wir hatten Glück und erwischten grad noch welche! So standen wir entspannt im vorderen Bereich, es war nicht eng und die Sicht prima. 20 Uhr pünktlich nach zwei Vorbands ging es los und war wirklich einfach nur genial 😍😍😍😍!
    Read more

  • Day7

    Der Tag begann trüb und drückend. Die Sonne kam erst gegen Mittag und wir waren über jedes Fleckchen Schatten froh. Den Nachmittag verbrachten wir am Strand, schauten den Schiffen zu und genossen das Flair. Es war ganz schön was los, viele Hamburger kommen auch am Wochenende zum Erholen hierher.
    Am späten Nachmittag fuhren wir dann Richtung St.Pauli, fanden einen günstigen Parkplatz und ließen uns von Danny und Lena leiten.
    Zunächst ging es ins Schanzenviertel, wo wir auf Alex und Issi trafen. In der Bullerei (Tim Mälzers Gasttätte) tranken wir erstmal ein Bierchen/Weinchen. Zum Essen war es uns dort zu teuer. Wir verabredeten uns mit Alex für später noch auf der Reeperbahn.
    Das Schanzenviertel ist ein bisschen wie Dresdens Neustadt, überall sitzen die Menschen draußen, trinken, essen, feiern und genießen das Leben.
    Wir machten Halt im "park", aßen Burger und Hähnchen und ließen uns das Astra schmecken.
    Dann ging es weiter Richtung Reeperbahn durch die "Große Freiheit", Danny und Sören nahmen mal kurz den Weg durch die Herbertstraße (wenn man schon mal hier ist😅) und auf dem Hans-Albers-Platz ließen wir uns Guinness und Kilkenny im "Molly Malone" munden. Es war noch zu früh für die Livemusik dort, deshalb ging es erstmal zu den Landungsbrücken.
    Gegen 23 Uhr waren wir wieder im "Molly Malone" und genossen die Atmosphäre und die Musik, trafen noch auf Alex und Issi und gegen halb eins traten wir den Rückweg über die Reeperbahn zum Auto an.
    Read more

  • Day6

    Auf nach Hamburg

    June 8 in Germany

    Heute war Reisetag. Um genau zu sein, es waren nur 3 Stunden. Also gaanz gemütlich Frühstück, in aller Ruhe packen und dann los nach Hamburg. Die Fahrt durch Hamburg war schon anstrengend im Freitagsverkehr. Unser Campingplatz liegt zwischen Blankenese und Wedel direkt an der Elbe. Ein kleines idyllisches Plätzchen. Die Wohnwagen-Plätze liegen in tiefem Sand und deshalb wird man mit dem Traktor auf den Platz gezogen 😅 und das Auto muss draußen parken. Zum Glück ist der Platz nicht allzu groß, aber das ständige lLaufen im Sand ist ansrengend!
    In der prallsten Mittagshitze (30 Grad und Vollsonne) montierten wir das Vorzelt, damit wir schattig sitzen können. Das kühle Blonde hatten wir uns dann redlich verdient 😅🍻.
    Kurz an die Elbe geschaut, die Füße ins Wasser gehalten (es war Ebbe) und zu Abend panierten Seelachs im zugehörigen (Selbstbedienungs-)Café Lukas schmecken lassen. Lustige Namen haben die, wenn sie das Essen aufrufen. Wir hatten "Grinsekatze
    Der Himmel zog sich etwas zu und verdeckte die Sonne, sodass es nicht mehr ganz so heiß war. An der Elbe schauten wir noch den Schiffen zu und fuhren dann nach Altona. Hier findet im Moment die "altonale", ein Kunst- und Kulturfestival statt. Wir tranken ein Alster und genossen das Flair am Museum. Da wir noch immer Zeit hatten, biis wir Danny und Lena vom Zug abholen konnten, machten wir einen Abstecher zum "Altonaer Balkon", ein Park mit Aussichtsplattform 27 mit über der Elbe. Toller Blick auf die Docklands und den Hafen.
    Kurz vor Mitternacht holten wir Danny und Lena ab und fuhren die 12 km bis zum Campingplatz zurück. Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende 😁
    Read more

Never miss updates of Birgit und Sören with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android