Satellite
Show on map
  • Day43

    Paris [Freitag, 09.09, Tag 42]

    September 10, 2016 in France ⋅ ☀️ 11 °C

    Und schon ist der letzte Tag der sechs Wochen Usa-Reise erreicht. Unglaublich, wie die Zeit hier vergeht!
    Das Packen hat sich nochmal als große Herausforderung herausgestellt, unsere tausend Einzelteile mussten wieder auf acht Gepäckstücke reduziert werden. Schließlich haben wir das aber tatsächlich geschafft und durften nach dem Auschecken unser Gebäck im einem Nebenzimmer abstellen und dann den Tag noch am Meer und am Pool verbringen.
    Am Nachmittag stand uns dann aber unausweichlich die Abreise bevor. Es waren so unglaublich tolle sechs Wochen, die wir hier verbringen durften. Insgesamt 10.000 Kilometer haben Papa und ich in dieser Zeit zurückgelegt, mit Mama und Alina sind wir alleine in den letzten drei Wochen über 3000 Kilometer gefahren.
    Das klingt unendlich viel, aber dadurch konnten wir jeden Tag etwas anderes erleben und auch wenn wir an einem Tag mal eine große Etappe zurück gelegt haben, gab es doch, vorallem an der Westküste, atemberaubende Landschaftsbilder zu bestaunen, die sich an einem Tag oft mehrmals komplett verändert haben.
    Die Westküste war durch die vielen Nationalparks und gerade durch die unberührte Natur mit einer artenreichen Tierwelt abwechslungsreicher zum Erkunden, aber auch die Ostküste, mit dem tropischen Klima in Florida, dass uns zwar Tag und Nacht zum Schwitzen gebracht hat, aber dafür auch wieder eine ganz andere Landschaft mit interessanten Tieren, wie Gürteltiere oder Leguane, birgt.
    Der Staat Montana hat mir insgesamt am allerbesten gefallen, es ist so ein typisches Cowboyland mit unzähligen, wirklich riesigen Ranchen mit unzähligen Pferden und Rindern und dazwischen nichts als Steppe. Städte mit Einkaufsmöglichkeiten gibt es alle 70 bis 100 Meilen mal und irgendwie vermittelt das Ganze das Gefühl von unendlicher Freiheit und Ungebundenheit.
    Um 17 Uhr hat uns dann abef schließlich ein Taxi zum Flughafen in Miami gefahren und so haben wir uns immer mehr dem Ende unserer Reise durch die Vereinigten Staaten genähert.
    Nach der Sicherheitskontrolle haben wir uns nach in das Flugzeug begeben, das uns jetzt in neun Stunden nach Paris bringen soll.
    Beim Starten hatten wir noch einen atemberaubenden Ausblick auf Miami, bevor wir auf den kleinen Flugzeugbildschirmen Filme angeschaut haben.
    Read more

    Diego Lenz

    Vielen lieben Dank das ihr mich (unbewusst) mit auf diesen wahnsinns Trip mitgenommen habt. Es war spannender und schöner zu lesen was ihr so erlebt habt, als es irgendein Reiseführer oder sonstige Broschüren und Internetseiten je könnte. Schade das die Reise schon vorbei ist 😉 Eure Berichte werden für uns einmal ein toller Reiseführer sein, wenn wir uns mal den Wunsch nach einer USA - Rundreise erfüllen. Ich wünsche euch alles gute und hoffe auch bei der nächsten Reise dabei zu sein. Liebe Grüße Katrin

    9/15/16Reply