Satellite
Show on map
  • Day139

    Showfields, 13.01.2019

    January 13, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Spontane Ideen sind meistens die besten: Als wir gestern auf dem Turnier mit der kleinen Pippa waren, kam plötzlich die Idee auf, ich könnte ja selbst in einer Prüfung auf einem der Pferde hier starten. Das Turnier wäre allerdings schon am nächsten Tag. Das Pferd, das ich reiten könnte, ist erst 5, eine Weile nicht mehr gesprungen, ich bin es noch nie geritten und es war noch nie auf einem Turnier. Um starten zu dürfen, sollte ich am Samstagabend beweisen, dass ich mit dem Pferd (Smokey) springen konnte.
    Das Training lief überraschend gut, Smokey war zwar manchmal etwas unsicher, ist aber beinahe über alles gesprungen und auch höher, als wir am nächsten Tag springen würden, sodass mein erster neuseeländischer Turnierstart damit besiegelt wurde. Wirklich Zeit, mich und Smokey vorzubereiten blieb nun aber nicht mehr. Ich konnte mir ein paar weise Reithosen, Chaps und eine Bluse ausleihen, außerdem einen anderen Reithelm, da meiner die neuseeländischesn Standards nicht erfüllen konnte. Schuhe und Sattelzeug wurde provisorisch kurz vor unserm Start geputzt.
    Das Warmreiten auf dem Turnierplatz lief dann allerdings nicht so gut. Smokey fand alles etwas gruselig und hat jeden Sprung erst mal verweigert, bevor sie sich getraut hat zu springen. Dementsprechend lief auch unsere erste Runde im 50 cm - Springen. Vor jedem Spung musste ich Smokey überzeugen zu springen, sie war sehr unsicher und hat letztendlich drei Sprünge verweigert, sodass wir am letzten Sprung, einer "gruseligen" Mauer, kurz vor dem Ziel ausgeschieden sind. Ich war trotzdem total stolz auf sie, es war ja ihr erstes Turnier, sie hat sich gut geschlagen und ich bin sie erst zum zweiten Mal geritten.
    Von dem anschließenden 60 cm-Springen habe ich mir dementsprechend nicht viel erhofft. Der Parcours blieb allerdings gleich, die Sprünge waren nur etwas höher. Beim zweiten Warmreiten war Smokey wie ausgewechselt. Sie war total sicher, ist alle Sprünge auf Anhieb gesprungen. Mit einem guten Gefühl bin ich dann in die zweite Prüfung gegangen - und tatsächlich - wir sind fehlerfrei durch den Parcours gekommen!! Deshalb haben wir uns für das direkt anschließende Stechen qualifiziert. Hier zählte nur, fehlerfrei und möglichst schnell ins Ziel zu kommen. Da Smokey so sicher gesprungen ist, konnten wir ein bisschen an Tempo zulegen und sie blieb trotzdem fehlerfrei, sodass wir uns am Ende den vierten Platz sichern konnten. Dafür haben wir uns eine Schleife verdient und durfen in eine Ehrenrunde durch die Halle galoppieren. Ein unvergessliches Gefühl!
    Read more