Satellite
  • Day327

    Manaus

    October 10, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 25 °C

    Wir kamen kurz vor Einbruch der Dunkelheit in Manaus an. Da diese Stadt im Gegensatz meiner Erwartungen viel größer als Iquitos war, hat es mich riesig gefreut als eine bekannte vom Boot es organisieren konnte, das wir -eine kleine Gruppe von 5 Pers.- die Nacht noch auf dem Boot verbringen durften.
    Ich fand im Hostel schnell Anschluss und musste feststellen, das portugiesisch doch sehr markant von spanisch unterscheidet. Meiner Meinung nach hört es sich an wie eine Mischung aus spanisch und französisch. Es ist mehr so ein Singsang und hört sich toll an, aber ich versteh wiedermal fast nichts. 😅😅
    Die Stadt an sich ist nicht so besonders, außer das es hier wirklich viel exotische Früchte gibt. Komm gar nicht raus aus dem probieren und alles schmeckt genial. Man merkt sofort das hier alles an der Pflanze fertig reift. Es hält auch nur max. 2 Tage und San wird es matschig, wobei die enormen Temperaturen dort ihren Teil hinzufügen.
    Die pinke Delphine fühlen sich richtig toll an. Als der erste an meinem Bein entlang schwamm, dachte ich erst, es ist der Fuß meiner Nachbarin. Aber die sind doch etwas flutschiger. Genial!!
    Der große Fisch ist ein Piche das ist der wo bis zu m lang werden kann. Beeindruckend mit Wasser für einen Körper Einsatz er sich die Fische von der Schnüre holt. Bei dem Indigenem Stamm namens "Eno Tucan" dürfte ich sogar Ameisen und diese Larven (diesmal getrocknet) probieren. Wir dürften auch mit ihnen tanzen, da hatte ich natürlich keine Zeit zum Filmen. 😆😆 sehr touristisch, aber doch echt gelungen.
    Read more