Satellite
Show on map
  • Day55

    Wir entdecken Phu Quoc

    February 23, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    Den ersten Tag auf der schönen Insel starteten wir gleich aktiv.

    Zunächst machten wir uns mit der Geschichte Vietnams vertraut und betrachteten ein Kriegsmuseum. Der Krieg ist nämlich auch hier erst 45 Jahre her.
    Tatsächlich machte mir das Museum Di Tich Na Tu* ziemlich schlechte Laune. Hier werden nämlich durch lebensgroße Puppen viele Methoden veranschaulicht wie damals mit den Gefangenen umgegangen worden ist.
    Wieder einmal sind die Menschen mir ein Rätsel...

    Anschließend machten wir jedoch noch etwas wirklich schönes:
    Wir fuhren mit der längsten drei-seiligen Seilbahn der Welt über das offene Meer!
    Über uns strahlender Sonnenschein, unter uns das weite Blau mit schwimmenden Delfinen an der ein oder anderen Stelle. Herrlich 🤗🤗

    *mehr zum Museum Di Tich Na Tu:
    Der damalige Krieg herrschte zwischen Nord- und Südvietnam, da sie unterschiedliche Vorstellungen von der Führung des Landes besaßen.
    Dieses Museum zeigt deutlich, dass die Sieger (die Nordvietnamesen) die Geschichte schreiben. So berichten alle Informationstafeln sehr einseitig über die Ereignisse in diesem ehemaligen Gefängnis. Die Texte definieren klar, wer (laut den Nordvietnamesen) in dieser Geschichte die Guten und Bösen sind. Sie sprechen immernoch von der amerikanischen Marionettenregierung (= Südvietnamesen, da sie mit den Amerikanern gemeinsame Sache machten) und betiteln die Gefangenen als tapfere und patriotische Menschen.
    Read more