Satellite
Show on map
  • Day100

    Gelbfieber

    January 20, 2018 in Brazil ⋅ ☁️ 23 °C

    Seit Anfang Jahr gibt es im Staat Sao Paulo einige Gelbfieberfälle. Man fand einige tote Affen, die den Virus trugen.
    In Santos gibt es laut Google 5 Impfzentren. Bei einer glühenden Hitze fuhren wir zu einem in der Rua Conselheiro Nebias. Die schickten uns zu dem nächsten, da sie anscheinend keine Impfungen machen. Im nächsten auch nicht! Im dritten impfen sie nur die Leute, die in Brasilien bleiben. In der vierten Klinik an der Rua Pedro Lessa waren wir endlich erfolgreich. Es war durch das Herumfahren im ÖV und per Taxi bereits 17 Uhr. Wir konnten nach einem halbstündigen Anstehen geimpft werden. Den Impfschein erhielten wir jedoch erst am nächsten Tag, da das Büro schon geschlossen war. Am nächsten Tag nach 1000 Erledigungen kamen wir um 15:05 ins Büro, wo wir den Impfschein empfangen sollten. Man sagte uns, wir wären 5 Minuten zu spät. Ich flehte die Leute an, eine Ausnahme zu machen, da wir am nächsten Tag nach Sao Paulo fuhren und erst wieder übernächste Woche zurück wären. Mein "Gringo"-Akzent hatte geholfen. Sie fragten uns, ob wir denn die Flugtickets dabei hätten, in der Hoffnung, dass wir verneinen würden. Aber wir hatten die Tickets und unsere Reisepässe dabei, somit machten die Angestellten eine Ausnahme und übergaben uns den Impfschein, trotz unserer Verspätung. In Brasilien nennt man das "jeitinho"(eine kleine Lösung)!
    Übrigens waren wir froh, dass wir die folgenden Wochen nicht mehr zum Impfen gehen mussten, Durch die Epidemie und bereits einige Todesfälle, gab es, laut Medien, Riesenschlangen von Leuten, die sich impfen wollten, also ein Anstehen von 5 - 6 Stunden!
    Das Impfen ist übrigens für jedermann gratis!
    Read more